Pferdefestival Redefin 2013: Vom Weltcup zum Pferdefestival

 

(Redefin) Aus Göteborg nach Redefin - für zwei Teilnehmer des Pferdefestivals Redefin vom 3. bis 5. Mai geht es vom Weltcupfinale Springen und Dressur in Schweden gleich weiter auf das mecklenburgische Landgestüt.

Europameister Rolf-Göran Bengtsson kämpft zur Freude seiner Landsleute in Göteborg um den Sieg in der wichtigsten Indoor-Serie, Helen Langehanenberg (Münster) nimmt Kurs auf einen denkbaren Sieg.

Beide Reiter sind auch beim Pferdefestival Redefin dabei. Helen Langehanenberg tritt wie auch 2012 mit zwei jungen Talenten im Dressurviereck an, startet sowohl in der Qualifikation zum Nürnberger Burg-Pokal und stellt auch einen fünfjährigen Jungspund in der Qualifikation zum DKB-Bundeschampionat vor. Die Reiterin, die mit der deutschen Equipe Olympiasilber gewann, begeisterte sich schon beim ersten Besuch des Pferdefestivals für das Dressurviereck im Park des Landstallmeisterhauses...

Rolf-Göran Bengtsson kommt als Titelverteidiger im Großen Preis der Deutschen Kreditbank AG nach Redefin. Der in Schleswig-Holstein in Breitenburg beheimatete Schwede ist das Idol der schwedischen Reitsportfans und der erste Reiter überhaupt, der den renommierten Jerring-Priset gewann. Die schwedische Öffentlichkeit wählt aus vorgeschlagenen Sportgrößen ihren Sportler des Jahres. Bengtsson gewann nach dem EM-Gold 2011 mit über 40 Prozent Zustimmung diesen Preis.

Am Freitag, dem 3. Mai geht es los das Pferdefestival Redefin mit Teilnehmern aus 16 Nationen in beiden Disziplinen. Tickets für die überdachten Tribünen gibt es an der Tageskasse am Landgestüt oder unter der Rufnummer (05492) 808256. Karten können per e-mail an tickets@schockemoehle.de<;mailto:tickets@schockemoehle.de>; bestellt werden. Überdachte Sitzplätze auf der Tribüne direkt am Parcours kosten 10 bis maximal 23 Euro. Die Dauerkarte für drei Tage Pferdefestival Redefin kostet 40 Euro. Und Stehplätze gibt es einfach zum Nulltarif.

Infos, Starterlisten und Ergebnisse und Impressionen gibt es online auf der Website des Pferdefestivals Redefin: www..reitturnier-redefin.de

Foto von Jan-Pierre Habicht (Archiv): Rolf-Göran Bengtsson