Pferdefestival Redefin 2013: Ergebnisse vom Sonntag mit Großem Preis

 

Van der Vleuten gewinnt auch Großen Preis der Deutschen Kreditbank AG in Redefin

(Redefin) Eric van der Vleuten hatte an diesem Wochenende die Siegerhosen an: Nach dem Championat gewann der 49 Jahre alte Niederländer mit Wan Architekt auch noch den mit 24.000 Euro dotierten Großen Preis der Deutschen Kreditbank AG im Stechen. Und zeigte dabei, dass er als letzter Starter im Stechen genauso schnell sein kann wie als erster Starter in einer Siegerrunde.

Mehr als eine Sekunde nahm van der Vleuten dem bis dahin führenden Michael Kölz aus Leisnig mit FST Dipylon ab. Dritter wurde der Vorjahressieger, Europameister Rolf-Göran Bengtsson aus Schweden mit Clarimo. "Ich habe Wan Architekt seit drei oder vier Monaten und er hat einige gute Prüfungen gezeigt - hier ja auch - wir müssen mal sehen wie weit wir beide kommen," so der Sieger, der sich beim Pferdefestival genauso wohl fühlte wie seine Pferde. Michael Kölz hatte schon "befürchtet", dass seine Führung möglicherweise nicht bis zum Ende hält: "Ich habe draußen schon gesagt, dass ich die Niederländer an sich sehr gern habe, nur nicht im Stechen...."

Kölz gewann keine 24 Stunden zuvor mit Landfee Z das Speed-Derby im Preis des Landes Mecklenburg-Vorpommern, MV tut gut. Die Stute ist eine Tochter seines Erfolgspferdes Lewinski. Rolf-Göran Bengtsson war zufrieden mit Platz drei im Großen Preis der Deutschen Kreditbank AG. "Clarimo ist seit Ende letzten Jahres bei uns und ich taste mich gerade daran, das richtige und beste Gebiss zu finden, um ihn ganz gut reiten zu können" so der Schwede bescheiden, "aber ich glaube wir sind auf einem guten Weg".

Tradition, Flair, Atmosphäre - all das schätzt auch Stefan Unterlandstättner, Vorstandsvorsitzender der Deutschen Kreditbank AG, am Pferdefestival Redefin. Das internationale Turnier ist eine der Perlen im umfangreichen Reitsportengagement der DKB und lockte allein am Sonntag rund 3500 Zuschauer auf das Landgestüt Redefin. Insgesamt konnte sich Organisationsleiterin Bettina Schockemöhle an drei Tagen über rund 10.000 Besucher freuen und die genoßen sichtlich die Frühlingssonne und spannenden Sport.

Davon gab es reichlich und zwar auch am Dressurviereck im Park des Landstallmeisterhauses, wo sich etliche Dressurfans einfanden. Der Ex-Redefiner Steffen Frahm gewann am letzten Turniertag den Grand Prix Special, Preis des Helenenhofes mit Demsey mit 71,80 Prozent. Den Sieg in der Grand Prix Kür, präsentiert von Lavazza a Modo Mia, holte sich Rainer Schwiebert mit Helenenhof`s Carabas und atmete hinterher tief durch - immerhin war es die Kürpremiere für Reiter und Pferd und die bekam auf Anhieb 75, 08 Prozent..... In der Intermediaire I ritten Holga Finken (Kirchwalsede) und Dompteur mit 71,93 Prozent ganz an die Spitze. Gleich dahinter folgte die Schweizerin Franziska Eisenmann, zukünftige Ehefrau von Matthias Alexander Rath (Kronberg) mit Don du Roi.

Ergebnisse vom Sonntag Pferdefestival Redefin 2013:

CSI 2* Int. Zeitspringprüfung - Speed-Derby –

Flutlichtspringen Mittlere Tour-

2. Qualifikation, Preis des Landes Mecklenburg-Vorpommern,

MV tut gut:

1. Michael Kölz (Leisnig) mit Landfee Z, 54.17 Sekunden; 2. Piet jun. Raijmakers (Niederlande) mit van Schijndel's Chanelly, 57.44; 3. Max-Hilmar Borchert (Stechlin) mit Alcoy Z, 57.87; 4. Werner Muff (Schweiz) mit Donna, 59.06; 5. Andre Thieme (Plau am See) mit Chanel B 2, 60.28; 6. Lotta-Riikka Rintamäki (Finnland) mit Fim Fräulein Smilla 4, 60.55;

CSI2* - Int. Zwei Phasen-Springprüfung,

Preis der Performance Sales International

Mittlere Tour - FINALE:

1. Hendrik Sosath (Lemwerder) mit Quality 9, 0.00/26.41 Strafpunkte/Zeit; 2. Markus Brinkmann (Herford) mit Pikeur Lux, 0.00/27.60; 3. Michael Kölz (Leisnig) mit Connecticut 7, 0.00/28.48; 4. Willem Greve (Niederlande) mit Sonate, 0.00/28.62; 5. Michael Cristofoletti (Italien) mit Carinou, 0.00/30.57; 6. Gilbert Böckmann (Lastrup) mit Check in 2, 0.00/32.50;

Intermediaire I - Dressurprüfung Kl. S**,

Preis der Zech Immobilien:

1. Holga Finken (Kirchwalsede) mit Dompteur 32, 71.930 Prozent; 2. Franziska Eisenmann (Schweiz) mit Don du Roi, 67.368%; 3. Roland Volkmann (Redefin) mit Lewitz 2, 67.281%; 4. Laura Aromaa (Finnland) mit Sacre bleu 2, 65.965%; 5. Annette Weiß (Lauenburg) mit Lillebror 31, 64.825%; 6. Matthias Alexander Rath (Kornberg) mit Don Henrico 2, 64.737%;

CSIYH1* - Int. Springprüfung mit Stechen,

Preis der KMG Kliniken für 7- und 8-jährige Pferde

Youngster Tour - FINALE:

1. Willem Greve (Niederlande) mit Aminka A, 0.00/38.16 Strafpunkte/Zeit; 2. Björn Nagel (Friedrichskoog) mit Risohorse Emilia, 0.00/39.51; 3. Clarissa Crotta (Schweiz) mit Caprice 463, 0.00/40.52; 4. Carsten-Otto Nagel (Wedel) mit Queen Windsor, 0.00/40.54; 5. Mandy Goosen (Großbritannien) mit Lannaro, 0.00/49.42; 6. Andreas Kreuzer (Marienheide) mit Chapeau 10, 4.00/38.05;

Grand Prix Spezial - Dressurprüfung Kl. S***,

Preis des Helenenhofs, Familie Schwiebert:

1. Steffen Frahm (Elmlohe) mit Damsey, 71.806 Prozent; 2. Ronald Lüders (Gutow) mit Tacita 2, 68.194%; 3. Ilka Boening (Telgte) mit Sommerliebe, 66.667%; 4. Alexandria Lampe (Kanada) mit De la Vega, 66.319%; 5. Zsofia Samoly (Ungarn) mit Winnie Bo 2, 65.000%; 6. Stefanie Munstermann-Zurhorst (Wriedel) mit Eastman 4, 64.583%;

CSI2* - Int. Springprüfung mit Stechen,

Großer Preis der Deutschen Kreditbank AG

Teilwertung zum Solartechnik Stiens Nordcup 2013:

1. Eric D. van der Vleuten (Niederlande) mit Wan Architect, 0.00/35.10 Strafpunkte/Zeit; 2. Michael Kölz (Leisnig) mit FST Dipylon, 0.00/36.20; 3. Rolf-Göran Bengtsson (Schweden) mit Clarimo, 0.00/37.64; 4. Mynou Diederichsmeier (Blender) mit Goldstar 34, 0.00/38.31; 5. Jacqueline Lai (Hong Kong) mit Capone 22, 0.00/39.75; 6. Laura Jane Hackbarth (Brickeln) mit Tequila Sunrise 43, 0.00/39.79;

Grand Prix Kür - Dressurprüfung Kl. S***,

LAVAZZA A MODO MIO präsentiert:

1.Rainer Schwiebert (Kattendorf) mit Helenenhof's Carabas, 15.017 Prozent; 2. Anne Torp Madsen (Dänemark) mit Poppelgardens Garant, 14.067%; 3.. Sophie Ludewig (Norderstedt) mit Dolcetto R.S., 13.733%; 4. Christoph Halter (Frankfurt) mit Don Surumu, 13.050%

Foto von Karl-Heinz Frieler: Eric van der Vleuten mit Wan Architekt