Pferdefestival Redefin 2012: Internationales Reitturnier mit Megaetat

Pferdefestival Redefin 2012:

Internationales Reitturnier mit Megaetat

 

(Redefin)  Mit Reiterinnen und Reitern aus 13 bis 15 Nationen, mit 24 Prüfungen im Springen und in der Dressur meldet sich das Pferdefestival Redefin vom 4. bis 6. Mai pünktlich zurück zur 12. Auflage auf dem Landgestüt Redefin. Das CSI/CDN Redefin ist aus dem Pferdesportkalender gar nicht mehr wegzudenken und unterstreicht zudem den Stellenwert Mecklenburg-Vorpommerns als Pferdesportland.

Um das internationale Ereignis auf die Beine zu stellen, arbeiten sowohl Landgestüt, als auch Veranstalter PST Marketing eng zusammen. Für das Pferdefestival machen Mitarbeiter und Pferde gern Platz, außerdem bereitet man sich auf das Showprogramm vor, das die Hengste des Landgestüts ins beste Licht rückt.

Der Gesamtetat für Mecklenburg-Vorpommerns einziges internationales Turnier beträgt 550.000 Euro, allein 100.000 Euro davon fließen ins Preisgeld für die 24 Prüfungen. Zwei Springprüfungen zählen für die Weltrangliste der Springreiter - die beiden Top-Ereignisse, das Championat von Lübzer und der Große Preis der Deutschen Kreditbank AG. Sportliches Gewicht erhält das Pferdefestival nicht allein durch den internationalen Status im Springen, sondern auch durch die Einbindung bedeutender Dressurserien.. So ist Redefin Standort einer Qualifikation zum Nürnberger Burg-Pokal, der Serie für sieben bis neun Jahre alte Dressurpferde - die einzige Station in Mecklenburg-Vorpommern und ohnehin gibt es nur drei Qualifikationsturniere in ganz Norddeutschland. Wer mit einem Nachwuchspferd beim DKB-Bundeschampionat der sechsjährigen Dressurpferde mitmischen möchte, kann das Ticket nach Warendorf bereits in Redefin lösen...

Anziehungskraft entfaltet das sorgsame Springprogramm: So gibt es neben den Highlight-Prüfungen auch eine mittlere und eine kleine Tour, sowie die Youngster-Tour für die internationalen Nachwuchspferde. Das ist eine schöne Offerte zum Saisonbeginn und erlaubt den gezielten Einsatz verschiedener Pferde. Die Internationalität schafft auch für die mecklenburgischen Nachwuchsreiter Relevanz: Im Preis des Förderkreises Landgestüt Redefin, einer Dressurprüfung Kl. M* für Junioren und Junge Reiter zeigt sich die sportliche Zukunft ebenso wie im Preis der Thiele Glas "In Memoriam Freiherr von Langen", einer Stilspringprüfung Kl. M* für Junioren und Junge Reiter.

Möglich wird dies üppige Programm durch die Unterstützung wirtschaftlicher Partner. So ist die Mecklenburgische Brauerei Lübz seit der ersten Stunde Sponsor des Pferdefestivals Redefin. Seit einigen Jahren bereits zählt die Deutsche Kreditbank AG zu den tragenden Säulen des Turnierprojekts, das flankiert wird von neuen Partnern wie der Solartechnik Stiens GmbH aus Kaufungen, der Nürnberger Versicherungsgruppe, dem Land Mecklenburg-Vorpommern, MV tut gut und dem Unternehmen Fendt. Erst dieser wirtschaftliche Rahmen der Sponsoren macht das Pferdefestival Redefin erst möglich.

Infos, Starterlisten und Ergebnisse und Impressionen gibt es online auf der Website des Pferdefestivals Redefin: www..reitturnier-redefin.de. Dort sind auch Ticketinformationen  erhältlich, denn Karten für das Pferdefestival Redefin gibt es auch im Vorverkauf. Wer einen Reitsportfan in der Familie oder im Freundeskreis hat, der kann Tickets als Osterüberraschung schon jetzt erwerben. Kostenpflichtig sind lediglich die komfortabel überdachten Sitzplätze auf der Tribüne und dafür gibt es Karten von zehn bis maximal 23 Euro. Die Kombikarte für alle Turniertage kostet 40 Euro.

Wo gibt es die Tickets?

Via e-mail unter

tickets@schockemoehle.de

oder telefonisch unter der Rufnummer

(05492) 808 261.