Pferdefestival Redefin 2012: Ergebnisse vom Samstag

Nacorde zeigt allen wie es geht - Thieme und sein Derbyheld gewinnen Championat von Lübzer

(Redefin)  Frisch, putzmunter und in jeder Sekunde völlig konzentriert auf die Arbeit im Parcours - so hat der 17 Jahre alte niederländische Wallach Nacorde das Championat von Lübzer mit seinem Reiter Andre Thieme beim Pferdefestival Redefin gewonnen. Der braune Wallach zelebrierte seinen letzten Auftritt in einem Redefiner Parcours in allerbester Form.

Dass es die letzte Turniersaison für Nacorde wird, das hatten Thieme und Pferdebesitzer Friedrich-Wilhelm Biemann lange vorher angekündigt und die Entscheidung ist beiden nicht leicht gefallen. Andererseits - so betonen beide - habe Nacorde es verdient, leicht, locker und gesund in Rente zu gehen. Biemann: "So ein Pferd hat man nur einmal".

"Ich hoffe ich habe jetzt nicht zu viel Kraft aus ihm rausgenommen", so Thieme, "aber das Konditions- und Krafttraining ist längst abgeschlossen und die nächsten zehn Tage bis zum Derby werden wir vielleicht nochmal einen Springtag einlegen, aber sonst nix Großes machen".

Dicht gesäumt war der alte Paradeplatz von Zuschauern, die das siegende Duo aus Mecklenburg-Vorpommern begeistert feierten. In 37,73 Sekunden kamen beide ins Ziel. Nicht ganz eine Sekunde mehr brauchten Toni Haßmann (Lienen) und Vinchester PKZ: "Ich hab mich an den zweiten Platz schon gewöhnt - letzte Woche zweimal Zweiter, jetzt wieder...", scherzte der Westfale. Den dritten Platz teilten sich Vorjahressieger Hilmar Meyer (Morsum) mit seinem Schimmel Animous und Heiko Schmidt aus Neu-Benthen mit seinem Top-Pferd Cassiopeia. Auf den Sekundenbruchteil gleich in 39,18 Sekunden kamen beiden Reiter und Pferde strafpunktfrei ins Ziel. Die Frage, wer nun wem einen ausgibt, beantwortete Meyer pragmatisch: "Ich denke Heiko mir, denn er hat mehr Geld..."

Insgesamt 57 Teilnehmer aus 12 Nationen traten im mit 24.000 Euro dotierten Championat von Lübzer an, darunter auch der Weltranglistenerste und Europameister Rolf-Göran Bengtsson (Schweden), der mit Camilo LS La Silla  Platz 13 belegte. In die Siegerrunde kamen 15 Reiter.

Langehanenberg gewinnt Grand Prix de Dressage

"Jugend und Routine" - bestimmte das Geschehen im Dressurviereck am zweiten Turniertag. Den tollsten Auftritt hatte Showtime, denn der sechsjährige Sandro Hit-Sohn sicherte sich mit Dorothee Schneider (Framersheim) im Sattel die Qualifikation zum DKB-Bundeschampionat der sechs Jahre alten Dressurpferde im Preis der Hofer Nachrichtentechnik. Mit der Note 8,4 lieferten beide eine rundum solide Vorstellung - nun kann in aller Ruhe die Vorbereitung auf das Warendorfer Championat im September erledigt werden. Mit dem sechs Jahre alten Reliance stellte die Weltcup-Zweite Helen Langehanenberg einen schwarzbraunen Hengst aus Oldenburg vor, der Platz zwei mit der Note 8,1 belegte. Auch damit ist die Qualifikation für das DKB-Bundeschampionat sicher gestellt.

Den "Eleven" im Dressurviereck folgten die Routiniers im Grand Prix de Dressage, Preis von Dr. Peter Figge, und dort stellte Helen Langehanenberg den rheinischen Wallach Fürst Khevenhüller überzeugend vor. Mit dem zehn Jahre alten Dunkelfuchs gewann die zierliche Westfälin die Prüfung vor Jochen Vetters aus Stahnsdorf und seinem 18 Jahre alten Fanano. Auf Rang drei folgte Ingrid Klimke (Münster) mit dem zehn Jahre alten Liostro. Auf dem vierten Platz landete ein Niedersachse, der kurioserweise erst in letzter Minute an " sein Pferd" geriet. Hartwig Burfeind aus Sandbostel sprang super-kurzfristig für den Besitzer und Reiter des 14 Jahre alten Holsteiner Dressurpferdes Collin ein - für Jacques Albeck aus Berlin. Der war verhindert, rief seinen Trainer Burfeind an, der Collin im vergangenen Jahr selbst geritten hatte und schwupps gewannen beide eine Schleife.... Derbysiegerin Kathleen Keller (Harsefeld) wurde mit Wonder FRH Sechste.

Pferdefestival aus dem Bildschirm - das gibt es am Sonntag im Norddeutschen Fernsehen NDR im Sportclub live. Ab 13.45 Uhr bis 15.15 Uhr setzt der NDR Pferde und Reiter in Redefin in Szene.

 

Ergebnisse Pferdefestival Redefin 2012:

06 Championat von Lübzer

Int. Springprüfung mit Siegerrunde (1.50 m)

Große Tour:

1. Andre Thieme (Plau), Nacorde, 0 SP/37.73 sec; 2. Toni Haßmann (Lienen), Vinchester PKZ, 0/38.53; 3. Heiko Schmidt (Neu-Benthen), Cassiopeia, 0/39..18; 3. Hilmar Meyer (Morsum), Animous, 0/39.18; 5. Eric D. van der Vleuten (Niederlande), Baranus, 0/39.46; 6. Ference Szentirmai (Mühlen), Contero, 0/39.48

 

24 NÜRNBERGER Versicherungen präsentiert:

Führzügelklassen-Wettbewerb:

1. Aila Fähnrich (RFV Stülow e.), Walzerkönig, Wertnote 8.0; 2. Lisanne Dreier (Buschreiter e.V.), Depardieu D, 7.9; 3. Johanna Mahnel (RFV Lübtheen-Garlitz e.V.), Maxi, 7.8; 3. Mia Metzner (RV Pichelsberg e.V..), Joshy, 7.8; 5. Carolina Romanowski (RFV Stülow e.V.), Kleine Wolke, 7.7; 5. Letizia Brandt (RFV Eldena e.V.), Daisy, 7.7; 5. Jan-Christoph Schulze (Reit-u. Fahrverein Isenhagener), Jashar, 7.7; 5. Leo Metzner (RV Pichelsberg e..V.), Joshy, 7.7

 

14 Preis der Thiele Glas "In Memoriam Freiherr von Langen"

Nat. Stil-Springprüfung Kl. M* (1.25 m) für Junioren und Junge Reiter:

1. Julian Sass (Staven), Antallia, Wertnote 8.5; 2. Justine Reemtsma (Groß Walmsdorf), Logo, 8.4 (8.5); 3. Franziska Lass (Kievenow), Caroline, 8.3; 4. Christin Wascher (Redefin), Cira - T, 8.2; 5. Theresa Beste (Ziesendorf), Con La Capri, 8.1; 6. Justus Nolte (Lübeck), Chilano, 7.9; 6. Silvio Wascher (Redefin), Lipanto, 7.9

 

05 Preis der Ludwigsluster Fleisch- und Wurstspezialitäten

Int. Springprüfung nach Strafpunkten und Zeit (1.35 m)

Kleine Tour 2. Qualifikation:

1. Mynou Diederichsmeier (Blender), Cordi, 0 SP/56.96 sec; 2. Philipp Makowei (Gadebusch), Balouna Windana, 0/57.03; 3. Linn Zakariasson (Morsum), Lexa, 0/57.32; 4. Robert Bruhns (Sargleben), Bond James Bond, 0/59.51; 5. Lars Bak Andersen (Dänemark), Canton, 0/61.25; 6. Felix Haßmann (Lienen), Cayles, 0/61.39

 

20 Preis von Dr. Peter Figge

Nat. Dressurprüfung Kl. S***

Grand Prix de Dressage

1. Helen Langehanenberg (Havixbeck), Fürst Khevenhüller, 997.0 Punkte; 2. Jochen Vetters (Stahnsdorf), Fanano, 993.0; 3. Ingrid Klimke (Münster), Liostro, 978.0; 4. Hartwig Burfeind (Sandbostel), Collin, 962.0; 5. Holga Finken (Kirchwalsede), Lusingando, 946.0; 6. Kathleen Keller (Harsefeld), Wonder FRH, 938.0

 

16 Preis der Hofer Nachrichtentechnik, Schenefeld

Qualifikation zum DKB-Bundeschampionat der 6-jährige Dressurpferde

Nat. Dressurpferdeprüfung Kl. M:

1. Dorothee Schneider (Framersheim), Showtime, Wertnote 8.4; 2. Helen Langehanenberg (Havixbeck), Reliance, 8.1; 3. Holga Finken (Kirchwalsede), Sissy v.d.Heide, 7.4; 4. Ingrid Klimke (Münster), Sir Schiwago, 7.3; 4. Steffen Frahm (Elmlohe), Lord Laurie, 7.3; 6. Sophie Ludewig (Norderstedt), Rolando, 7.1

Infos, Starterlisten und Ergebnisse und Impressionen gibt es online auf der Website des Pferdefestivals Redefin: www.reitturnier-redefin.de

Foto von Karl-Heinz Frieler: Andre Thieme mit Nacorde