Peterhof Dressur Gala Perl - Borg 2015: Isabell Werth und Emilio siegen im Grand Prix Special

(Perl-Borg) „Unglaublich, der Wahnsinn und so entspannt, super!“ Die Superlative sprudelten nur so aus der Siegerin heraus: Isabell Werth und ihr erst neunjähriger Emilio gewannen nach dem Grand Prix auch den Grand Prix Special, die schwerste Dressurprüfung der Welt, bei der Peterhof Dressur Gala. 76,745 Prozentpunkte waren das Endergebnis des Siegerpaares. „Die Art und Weise, mit der Emilio hier diese zwei Prüfungen absolviert hat, mehr oder weniger ohne Fehler, sehr konzentriert und das bei seinem ersten internationalen Auftritt, bei seinem zweiten Special überhaupt – das war nicht zu erwarten.“ Werths Resümee ist eindeutig: „Das war ein super Wochenende!“ Neben den beiden Siegen mit Emilio hatte Werth auf dem Peterhof auch zwei Siege im Sattel ihres EM-Partners Don Johnson gefeiert.

Der Grand Prix Special präsentiert vom Gestüt Peterhof war der knisternde Abschluss der fünf Tage Peterhof Dressur Gala 2015. Bis zur letzten Sekunde stand nicht fest, wer gewinnen wird. Reitmeister Hubertus Schmidt hatte auf seinem Trakehnerhengst Imperio mit einer sehr guten Runde vorgelegt. Sein Ergebnis: 75,412 Prozentpunkte. „Der ging heute wirklich richtig gut. Natürlich hätte ich auch gerne gewonnen, aber in erster Linie bin ich froh und glücklich mit meinem Pferd. Er hat in dieser Saison eine tolle Entwicklung gemacht.“ Schmidt wurde am Ende Zweiter. Der dritte Platz ging an den Briten Spencer Wilton auf Super Nova mit 74,235 Prozentpunkten. Der Grand Prix Special war ein sportliches Sahnehäubchen auf die fünf Tage Dressurgenuss in Perl.

„Ich bin gerne Gastgeber!“ Prof. Edwin Kohl genießt. Die Welt war zu Gast auf dem Peterhof bei der vierten Peterhof Dressur Gala. Durch die speziell ausgeschriebene Olympiaqualifikation war das Teilnehmerfeld internationaler denn je. Die Dressursportwelt traf sich in Perl. „Ich habe mich enorm gefreut, dass so viele Nationen bei uns zu Gast waren“, strahlte Kohl. „Die Gäste durch unsere Stallungen zu führen, der Welt unser Gestüt zu zeigen – das war für mich das Schönste in diesen Tagen.“

Gerne Gastgeber. Das Gefühl, willkommen zu sein, haben die rund 10.000 Besucher der Dressur Gala 2015 überall gespürt: an liebevollen Details, an dem fröhlichen Peterhof-Team und an der gemütlichen Atmosphäre.

Gerne Gastgeber. Und um jedem Gast, zwei- und vierbeinig, noch individueller betreuen und genießen zu können, hat Hausherrin Arlette Jasper-Kohl ein Ziel für die nächste Peterhof Dressur Gala: „Es hat alles ganz toll funktioniert, aber wir sind am Rande unserer Kapazität angekommen. Wir hatten in diesem Jahr sehr viele Prüfungen und sehr viele Nennungen. Für das nächste Mal wäre ein bisschen kleiner noch optimaler.“

Gerne Gastgeber – typisch für das Ehepaar Kohl, typisch für den Peterhof und das traditionelle Motto für die Peterhof Dressur Gala.

04 Gestüt Peterhof präsentiert:
Grand Prix Special (CDI4*)
Dressurprüfung, international

1. Isabell Werth (RFV Graf von Schmettow Eversael), Emilio, 76.745%; 2. Hubertus Schmidt (RV Altenautal), Imperio, 75.412%; 3. Spencer Wilton (Great Britain), Super Nova II, 74.235%; 4. Fabienne Lütkemeier (RFV Paderborn), D'Agostino FRH, 72.843%; 5. Thomas Wagner (RSG Bad Homburger Kronenhof), Very Keen, 71.725; 6. Gareth Hughes (Great Britain), Classic Briolinca, 71.706%;

Bilder:

Gratulation dem siegenden Paar im Grand Prix Special, Isabell Werth und Emilio. Die Gratulanten sind Pierre Rossy von Schroeder-Joailliers und das gastgebende Ehepaar Prof. Edwin Kohl und Arlette Jasper-Kohl. (Foto: a-focus Altenhofer)

Der Sieger im Grand Prix Special präsentiert von Gestüt Peterhof: Emilio unter Isabell Werth (Foto: a-focus Altenhofer)