PARTNER PFERD LEIPZIG 2013: Alle Ergebnisse vom Freitag mit Weltcup-Quali

Penelope Leprevost bringt den Citroen nach Hause

Leipzig - Erst Roger Yves Bost, nun Penelope Leprevost - die Nummer elf der aktuellen Weltrangliste  der Springreiter aus Frankreich gewann den Preis der Citroen Partner Leipzig, damit auch ein nagelneues Auto. Die schwere, klassische Prüfung war gleichzeitig auch Qualifikation für die Weltcup-Prüfung am Sonntag, den Rolex FEI World Cup Jumping, presented by Sparkasse, Sparkassen Cup - Großer Preis von Leipzig. Und auch die Vierspännerfahrer und Voltigierer tauchten ein ins Thema Weltcup.

Leprevost hatte ursprünglich anders geplant: "Ich wollte eigentlich ein anderes Pferd reiten, aber ich fand die Form nicht ganz überzeugend - klar bin ich jetzt zufrieden." Zumal Lebensgefährte Kevin Staut - der Europameister von 2009 - auch Platz drei belegte mit Silvana Hdc. Zwischen das französische Dreamteam schob sich noch Marco Kutscher (Riesenbeck) mit dem zehn Jahre alten Spartacus, mit dem er bereits den Großen Preis von Oslo im Herbst gewann. Insgesamt 29 Reiterinnen und Reiter sind für die Weltcup-Prüfung am Sonntag vorqualifiziert, elf Startplätze waren im Preis der Citroen Partner Leipzig noch zu vergeben, um die Maximalzahl von 40 Weltcup-Plätzen am Sonntag zu erreichen. In die mit 150.000 Euro dotierte Prüfung zogen dann der Qualifikation unter anderem die deutschen Springreiter Jörg Naeve (Bovenau), Felix Haßmann (Lienen), Torben Köhlbrandt (Ibbenbüren) und Tim Rieskamp-Goedeking (Steinhagen) ein.

Die erste Weltcuprunde der Vierspänner in der Sparkassen-Trophy gewann der schnelle Schwede Tomas Eriksson vor dem Niederländer Ijsbrand Chardon und dessen Landsmann Koos de Ronde. Wichtig ist das schon deshalb, weil die Sparkassen-Trophy über die Startreihenfolge in der Weltcup-Qualifikation am Sonntag entscheidet - das ist übrigens die achte und letzte Station vor dem Finale..... Tomas Eriksson kann sich nun am Sonntag in aller gebotenen Ruhe die Runden seiner Mitbewerber ansehen, bevor er selbst auf Punktejagd geht, denn er startet zuletzt. Die beiden deutschen Kandidaten Georg von Stein (Modautal) und Christoph Sandmann (Laehden) müssen am Sonntag als erste Starter in die spektakuläre Prüfung.

Gut, besser, Anna - das galt in der ersten Kür-Runde des Weltcups Voltigieren für Anna Cavallaro. Die Italienerin, die bereits den Weltcup-Auftakt in München gewann, hat erneut vorgelegt und will ihre Führung im Weltcup verteidigen. Bei den Herren musste der Weltcup-Favorit Lukas Klouda aus Tschechien zwei vorbei lassen: Den Weltcup-Titelverteidiger Nicolas Andreani und auch den Niedersachsen Thomas Brüsewitz aus Garbsen. Jetzt steigt der Druck für die entscheidende zweite Kür-Runde am Samstagabend zum Auftakt der Wernesgrüner Pferdenacht.....

Alle Ergebnisse vom Freitag

 

 

Partner Pferd Leipzig 2013

 

 

 

Punktespringprüfung, international:

1. Mario Stevens (Molbergen) mit Quamina, 65 Punkte; 2. Roger Yves Bost (FRA) mit Castle Forbes Vivaldo van het, 65; 3. Felix Haßmann (Lienen) mit Horse Gym's Kira, 65; 4. Victoria Gulliksen (NOR) mit Billy Buttercup, 65; 5. Max Kühner (Starnberg) mit Coeur de Lion, 65; 6. Jörg Naeve (Bovenau) mit Cony, 65

 

Preis der HSR, performance SML Tour - Small,

 

 

Qualifikation zur SML Trophy 2012/2013,

 

 

Punktespringprüfung, international:

1. Pia-Luise Distel (Wächtersbach) mit Conterna W, 65 Punkte; 2. Silvana Soldmann (Braunsbedra) mit Flair Athena, 65; 3. Yvonne Dude (Tangstedt) mit Arco, 65; 4. Volha Charnyshova (BLR) mit Evelien van Wassenhove, 65; 5. Julia Kremser (Zangberg) mit Caracas, 65; 6. Volha Charnyshova (BLR) mit Cette Star Z, 65

 

Preis der HSR performance, SML Tour - Medium,

 

 

Qualifikation zur SML Trophy 2012/2013,

 

 

Punktespringprüfung, international:

1. Ludwig Dellert (RSG Frankenhof Sonnefeld) mit Etoscha, 65 Punkte; 2. Gabriela Thoma (Allschwill) mit Lolita N, 65; 3. Pia-Luise Distel (Wächtersbach) mit Costa-Calida, 65; 4. Ludwig Dellert (Sonnefeld) mit Candela, 65; 5. Yvonne Dude (Tangstedt) mit Curtis Croix, 65; 6. Christiane Tetzlaff (DEN) mit Unita 10, 65

 

Preis der HSR performance, SML Tour - Large,

 

 

Qualifikation zur SML Trophy 2012/2013,

 

 

Punktespringprüfung, international:

1. Andre Hanisch (Sandersdorf) mit Levistos As, 65 Punkte; 2. Mario Walter (Lippach) mit Lancerto, 65; 3. Dominik Jahn (Bitterfeld) mit Santiago, 65; 4. Gregor Gröbke (Hettstedt) mit CF's Curly Sue, 65; 5. Martin Haag (Max-Hof) mit Rahmannshof's High Valley, 65; 6. Yvonne Dude (Tangstedt) mit Conley, 62

 

German Horse Pellets Tour, Finale,

 

 

Springprüfung mit Stechen, national:

1. Andre Plath (Insel Poel) mit Cosmic Blue, 0/37.26 Strafpunkte/Sekunde; 2. Dominik Jahn (Bitterfeld) mit Levist, 0/38.42; 3. Danny Schröder (Oberbarnim-Grunow) mit Chanel B, 0/39.80; 4. Jordi Sander (Schretstaken) mit Lantinus, 0/42.43; 5. Hendrik Gravemeier (Traunwalchen) mit Cortez, 8/36.59; 6. Jörg Möller (Garlitz) mit Fit for Fun M, 8/40.31

 

LE Cup, Springprüfung nach Fehlern

 

 

und Zeit, international:

1. Roger Yves Bost (FRA) mit Castle forbes cosma, 0/51.80 Strafpunkte/Sekunden; 2. Mario Stevens (Molbergen) mit Little Pezi, 0/54.07; 3. Robert Whitaker (GBR) mit USA Today, 0/54.97; 4. Pius Schwizer (SUI) mit Coolgirl, 0/55.26; 5. Philipp Weishaupt (Hörstel) mit Urmel, 0/58.33; 6. Patrick Stühlmeyer (Osnabrück) mit Lord Lohengrin, 0/58.77

 

FEI World Cup(tm) Einzelvoltigieren- Damen,

1. Umlauf, international: 1. Anna Cavallaro (ITA) mit Harley, Wertnote 8.784; 2. Simone Jäiser (SUI) mit Luk, 8.203; 3. Regina Burgmayr (Ingelsberg) mit Cappucino, 7.865; 4. Carola Sneekes (NED) mit Nolan, 7.818; 5. Pascale Wagner (SUI) mit Viva Alegria, 7.661; 6. Kristina Boe (Kirchwärder) mit Don de la Mar, 7.584

 

FEI World Cup(tm) Einzelvoltigieren- Herren,

1. Umlauf, international: 1. Nicolas Andreani (FRA) mit Radix SB, Wertnote 8.682; 2. Thomas Brüsewitz (Neuss-Grimlinghausen) mit Airbus, 8.595; 3. Lukas Klouda (CZE) mit Radix SB, 8.202; 4. Torben Jacobs (Köln) mit Radix SB, 7.881; 5. Lukas Heppler (SUI) mit Waimar CH, 6.650; 6. Koen Akkerman (NED) mit Wiseguy, 6.401

 

Preis der CITROËN Partner Leipzig, Rolex FEI World Cup(tm) –

 

 

Qualifikation zur FEI Weltcup-Prüfung der Springreiter,

 

 

Springprüfung nach Fehlern und Zeit, international:

1. Pénélope Leprevost (FRA) mit Nice Stephanie, 0 SP/64.40 sec; 2. Marco Kutscher (Hörstel) mit Spartacus, 0/64.69; 3. Kevin Staut (FRA) mit Silvana Hdc, 0/64.89; 4. Luciana Diniz (POR) mit Lacontino, 0/65.27; 5. Manuel Anon (ESP) mit Qlymp d'Ivraie, 0/65.55; 6. Marcus Ehning (Borken) mit Plot Blue, 0/65.79

 

Sparkassen Trophy, FEI World Cup(tm) Driving,

 

 

Einlaufprüfung zur FEI Weltcup-Prüfung der Vierspänner,

 

 

Zeithindernisfahren, international:

1. Tomas Eriksson (SWE) mit Gespann 3, 114.91 Sekunden; 2. Ysbrand Chardon (NED) mit Gespann 1, 116.59; 3. Koos de Ronde (NED) mit Gespann 5, 123.95 (113.95); 4. Fredrik Persson (SWE) mit Gespann 4, 130.88 (125.88); 5. Werner Ulrich (SUI) mit Gespann 8, 134.73 (124.73); 6. József Dobrovitz (HUN) mit Gespann 2, 135.56 (120.56)

Foto oben von Karl-Heinz Frieler: Penelope Leprevost

Foto Mitte und unten von Jan-Pierre Habicht: Penelope Leprevost im Citroen und Thomas Eriksson beim Sliding im Parcours