Pappas Amadeus Horse Indoors Salzburg 2012: Voltigier Weltcup und Gruppen Masters Turnier

Bald ist es wieder so weit, dann rocken die Athleten hoch zu Ross wieder die Arena der Mozartstadt. Vom 6.-9.Dezember steht das Messegelände in Salzburg ganz im Zeichen der Pferde. Neben dem Messegeschehen werden hochdotierte Turniere in den verschiedenen Sparten ausgetragen. Vor allem der Voltigiersport hat sich in den letzten Jahren etabliert. Mit dem Weltcup und dem Masters Turnier für Gruppen, wird die Voltigierdisziplin in diesem Jahr wieder für Unterhaltung erster Klasse sorgen.

Erst zum zweiten Mal in der Voltigiergeschichte findet eine Weltcup Serie statt. Und wieder durften sich die Organisatoren freuen, eine Station des Weltcups 2012/13, und zwar die Zweite, in Salzburg veranstalten zu dürfen. Mit dabei sind natürlich wieder Weltklasse Athleten/Innen, die ihrer Wintertrainingssaison mit dem Turnier in Salzburg eine glänzende Abwechslung bieten. In zwei Runden Kür geht es den Sportlern darum, wertvolle Punkte für das Gesamtranking zu erturnen. Mit dabei sind zum Beispiel die Italienische Meisterin, WM-Sechste und Siegerin vom Weltcup München Anfang November 2012, Anna Cavallaro mit Landskollegin Silvia Stoppazzini, Junioren Europameisterin 2011, WM-Zehnte 2012 und Zweite beim Weltcup München. Bei den Herren werden neben dem Tschechen Lukas Klouda, WM-Siebter und Weltcupsieger in München auch der Deutsche Viktor Brüsewitz, Bronzemedaillengewinner der EM 2011 und WM-Sechster 2012 brillieren.

Die Rot-weiß-roten Farben werden lediglich bei den Damen mit zwei Mitgliedern des Nationalkaders vertreten sein, Herren wurden für Österreich keine genannt. Zum Einen ist das die Steirerin Stefanie Kowald mit ihrer Stute La Donna Dolce an der Longe von Julia Durlacher, zum Anderen Sabine Kuntner mit Harvey und Longenführerin Elisabeth Leitner aus Klosterneuburg bei Wien. Die Vorjahres-Zweite, Salzburgs Aushängeschild im Voltigiersport, Lisa Wild, die im August auf der Weltmeisterschaft ihren Medaillenkurs wegen einer schweren Knieverletzung  nicht hatte halten können, befindet sich noch in der Reha und wird beim Heimweltcup nicht dabei sein. Aber die „Salto-Queen“, wie sie seit ihres legendären Sprungs auf der WM (erstmals gezeigter Salto rückwärts wieder am Pferd gelandet) genannt wird, befindet sich auf dem Weg der Besserung und man kann sich auf eine Lisa Wild in der Frühjahrssaison 2013 freuen.

Ein weiteres Highlight bietet das Gruppen Masters, bei dem sich Elite-Voltigierteams in ihren individuellen Stärken, der Kür, messen. In Salzburg mit dabei ist eine der weltbesten Gruppen aus Deutschland, der Voltigierverein Ingelsberg, Weltmeister 2000, 2004 und 2008, Vizeweltmeister bei den Weltreiterspielen in Kentucky 2010, Sieger des CVI Wiesbaden 2012 und Vize Deutscher Meister 2012. Weiters mit dabei ist das Team Harlekin aus der Schweiz.  Sie erweisen sich als besonders mutig, denn in dieser Gruppe ist kein Mitglied über 18 Jahre alt,  ein sogenanntes Juniorenteam, Bronzemedaillengewinner der Junioren EM 2012. Sie werden sich beim Masters mit „den Großen“ messen. Für Österreich laufen zwei Gruppen in die Arena ein: Die WM-Vierten, Staatsmeister 2012, der Reitclub Wildegg aus Niederösterreich, mit ihrem Libretto an der Longe von Maria Lehrmann. Hier mit im Team ist die Junioren Europameisterin 2010 und Vizeeuropameisterin 2011/12 Daniela Fritz. Als zweites Team gehen die Lokalmatadoren vom Union Voltigier Team Salzburg Freisaal ins Rennen. Der Verein von Supertalent Lisa Wild mit Robin, der von Nina Rossin longiert wird, gewann vor kurzem die Bronzemedaille bei den österreichischen Staatsmeisterschaften.  Das kleine, aber namhafte Starterfeld, wird mit Sicherheit in spektakulären Zweier- und Dreierübungen für Beeindruckung  im Publikum sorgen.

Zeitplan Voltigieren in Salzburg:

Los geht’s am Freitag um 9.00 Uhr mit den Voltigierbewerben der Klassen in der Messehalle. Ab 17.45 Uhr startet der Weltcup und gleich im Anschluss das Masters in der Salzburg Arena. Samstag geht es wieder in der Messehalle um 9.00 los, wobei der Weltcup und das Masters ihr Finale schon ab 14.45 Uhr in der Arena haben. Sonntag entscheiden sich alle Voltigierbewerbe in der Messehalle zwischen 10.00 und 14.00.

Bild: Die Weltcupsiegerin von München kommt nach Salzburg: Anna Cavallaro (ITA) © Nini Schäbel