PAPPAS AMADEUS HORSE INDOORS 2011: Ein Olympiaticket für Anky


PAPPAS AMADEUS HORSE INDOORS 2011:

 

Ein Olympiaticket für Anky

 

 

 

… ein Traumsieg für Steve und ein Badehosenjump von Martin Fuchs –

 

Tag zwei bei der Pappas Amadeus Horse Indoors

Heute kamen alle auf ihre Kosten. Schon am frühen Morgen glänzte Dressurqueen Anky van Grunsevn mit einem genialen Salinero im Dressurviereck, Thomas Kleis und Steve Guerdat begeisterten mit ihren Siegen in den Weltranglistenspringen, Jean Francois Pignon sorgte für Begeisterungsstürme im Showprogramm und die High Fly Tour brachte mit dem 2,20 Meter-Jump von Spaniens Antiono Marinas und einem strippenden Martin Fuchs Megastimmung in die volle Halle. Hier ist der Tagesüberblick:

 

CSI4*

2,20 Meter, die Salzburger Dommauer, ein Spanier und ein Schweizer in Boxershorts – Publikumshit High Fly Tour

Wahnsinnstimmung, Gänsehautfeeling und ein großes Obora High Fly Tour Finale 2011. Die Pferde sprangen als gäbe es kein Morgen –  die Höhe von 1,90 Metern schafften alle Teilnehmer noch mühelos und das Publikum tobte. Erst bei der wahnwitzigen Höhe von zwei Metern wurde aussortiert: 2,20 Meter ohne Fehler, das schaffte als Einziger Antonio Marinas Soto. Der ritt die Salzburger Dommauer an, als ob da nichts stehen würde und war der große Sieger im Preis der Firmen Transpofix & HKL Energeianlgen AG.

Mit seinem Damhus Los Del Rio und dem zweiten Platz sicherte sich Fixkraft Teamreiter Maximilian Schmid bereits zum zweiten Mal die Gesamtwertung der High Fly Tour und durfte mit einer nagelneuen Harley Davidson nach Hause brausen.

Der Sieger der Herzen jedoch war der 19-jährige Martin Fuchs. Was wagemutiger war bleibt offen, denn der Schweizer legte Runde um Runde einen Strip, flog Runde um Runde immer leichter bekleidet über die Dommauer bis er diese schlussendlich bei 2,10 m nur mehr in Boxershorts und Stiefeln überflog.

 

Amedia Hotel Masters

Herzschlagfinale beim Pappas Amadeus Horse Indoors Masters

Im Preis der Firma Amedia Hotels blieb heute kein Stein auf dem anderen. Lange sah es in dem Weltranglistenspringen so aus als wäre dem Franzosen Romain Duguet nach der fehlerfreien Runde mit seinem Otello du Soleil in schnellen 61,08 Sekunden der Sieg sicher.

Im zweiten Drittel des Starterfeldes wurde das Feld jedoch noch einmal gehörig aufgerollt. Als 43. Starter überholte Francois Mathy Jr (BEL) den bis dato Führenden mit einer Traumzeit von 60,99 Sekunden und übernahm mit seinem erst 8-jährigen D’atlantique Royale die vorläufige Führung bis kurz vor Schluss. Da bewies nämlich die Nummer 25 der Welt, Steve Guerdat (SUI), seine absolute Top Form.

Als drittletzter Starter wendete der Salzburger Grand Prix Gewinner von 2010 noch enger als Mathy und nahm dem Belgier dadurch fast drei Sekunden ab. Eine Zeit von 57,51 Sekunden bedeutete am Ende den Sieg für den Schweizer und seine 9-jährige Holsteinerstute Sidney VIII.

Auch der beste Österreicher in diesem Bewerb, Christian Schranz (NÖ), hat ein weiteres Mal seine Klasse unterstrichen. Schon beim gestrigen Opening konnte er sich als 13.ter ganz weit vorne platzieren und auch bei der ÖWD Trophy punktete er wiederum auf Platz acht. Mit einer sauberen Nullrunde in 66,10 Sekunden bewiesen der Niederösterreicher und sein 11-jährigen Westfahle Lualdi, ihre Top-Form und schlossen den zweiten Turniertag mit Platz 12 ab.

 

ÖWD Championat

Questa Vittoria und Thomas Kleis (GER) in Hochform - Salzburgs Christian Juza sensationeller Zweiter

Schon gestern hatte Thomas Kleis (GER) für Begeisterung gesorgt, als er sich im Novomatic  Opening eindrucksvoll an der Spitze behaupten konnte. Auch das Weltranglistenspringen um die ÖWD Trophy stand heute ganz im Zeichen des sympathischen Deutschen und seiner fabelhaften Oldenburgerstute Questa Vittoria.

Lange kam keiner auch nur annähernd an die Zeit von nur 60.04 Sekunden heran, erst kurz vor Schluss wurde es für den Gewinner des Hamburger Springderbys 2009 noch einmal so richtig knapp: Der Lokalmatador Christian Juza (S) und seine 13-jährige Lord Kemm Tochter „Lady Like“ begeisterten das Publikum mit einer sauberen Nullrunde in 61.75 Sekunden.

Für den ersten Platz waren die beiden zwar einen Tick zu langsam, das tat der Freunde jedoch keinen Abbruch und Christian Juza strahlte über Platz zwei ebenso wie der Japaner Taizo Sugitani und seinen Whisper (0/62.69) auf Platz drei. Beständig in Top Form präsentiere sich außerdem Christian Schranz mit einer weiteren Nullrunde auf Lualdi und dem achten Platz.

 

CDI4*

 

Anky löst das Ticket für London!

 

Ein Gustostückerl war die Bartlgut's Austrian Dressage Tour heute vormittag. Neun Dressurreiterinnen, allesamt von hohem Niveau, das sich in acht von neun Qualifikationen für die Olympischen Spielen und sieben Vorstellungen, die über 67 % bewertet wurden, niederschlug.

Anky van Grunsven (NED) wurde ihrem Starstatus beim ersten Start in Österreich vollends gerecht. Die Niederländerin schaffte nicht nur die gewünschte Qualifikation für die Olympischen Spiele, sie begeisterte Publikum und Richter gleichermaßen. 78,194 Prozentpunkte sprechen jedoch eine deutliche Sprache und ihre sechs Prozent Vorsprung auf Platz zwei ebenso.

"Wir haben Anky länger nicht gesehen und Salinero war wirklich überragend", meinte das int. Richterkomitee unisono und wertete Anky einstimmig auf Platz eins, "eigentlich ist Salinero besser als je zuvor. Er wirkte insgesamt gelassener, hat sich toll getragen, war immer oben dran, schön vorne und einfach überragend."

Die Gelassenheit zeigte sich auch bei den Haltparaden, da hatte der 17-jährige Salieri-Sohn früher nie still halten können, heute hatte er auch da viel mehr Ruhe in sich.

Platz zwei ging mit Anja Bauer Plönzke an die Doppelsiegerin von Wien und die auch hier in Salzburg mit ihrem Le Mont d'Or wieder eine starke Vorstellung ablieferte. "Der 12-jährige Wallach von Landjuwel Gold hat eigentlich keine Schwächen und ist ein Pferd das zuverlässig am höchsten Niveau präsentiert wird", so das internationale Richterkomitte

In Österreich hat die drittplatzierte Yuko Kitai (JPN) spätestens seit ihrem dritten Platz in der Grand Prix Kür beim Wiener Pferdefest ihr Talent bewiesen. Was in Wien noch eine Überraschung war, konnte in Salzburg kein Zufallstreffer mehr sein. Auch beim Grand Prix bei den Pappas Amadeus Horse Indoors hat die in Warendorf (GER) lebende Japanerin wieder mit einer sehr sicheren und korrekten Vorführung überzeugt.

Sein erst zweites internationales Turnier und das erst im Ausland bestritt heute Jose Daniel Martin Dockx. Er ist im span. Nationalteam und sein Pferd Grandioso (von Adelante) gehört zu Kim Boyer, die ehemals die Amerikanerin Courtney King damit beritten machen wollte. Courtney, die nach einem Sturz vom Pferd noch Zeit für ihre Genesung braucht, war selbst in den letzten Tagen auf Besuch war in Spanien und "absolut happy", dass es dem Pferd so gut geht.

Der jüngste Reiter im Teilnehmerfeld war Diederik van Silfhout. Der Niederländer war mehrmals niederländischer Meister der Junioren und Young Rider und schaffte hier mit Platz sieben und 67,234% ebenfalls die Olympiaqualifikation.

 

VIP TOUREN

Die Slovakei, Brasilien und Deutschland setzen sich in den VIP Touren durch

 

Qualität setzt sich durch – beständige Top drei in der VIP Tour Bronze

Gestern wie heute führten die gleichen Reiter die Ehrenrunde in der VIP Tour Bronze an. Beim heutigen Preis des Ostschweizer Concours Club gelang der schnellste Null-Fehler-Ritt erneut dem Slovaken Ratislav Noskovic und seiner 8-jährige Carezina. Die 52.75 Sekunden konnten Pia-Luise Distel (GER) und ihre Oldenburgerstute Conterna W nicht unterbieten, für Platz zwei, vor Evamaria Nowak (AUT) und ihrem Mogli le (0/58,48) hat’s aber gereicht.

 

Alles neu in der VIP Tour Silber –

Tiago de Ales Ferraz auf Platz eins

Ein erfolgreicher Tag für Pia-Luise Distel (GER): In der VIP Tour Silber brachte sie ihre 11-jährige holländisch gezogene Carnute Tochter „Tinette“ ohne Fehler ins Ziel. Zum Sieg hat die Zeit von 57,17 Sekunden zwar nicht gereicht, da war der Brasilianer Tiago de Ales Ferraz mit seiner 11-jährigen Ascha in 51,48 Sekunden deutlich schneller. Er sicherte sich den größten Pokal und verwies Pia-Luise Distel und Luca Panerai (ITA) mit Varmisch (0/ 59,89) auf die Plätze zwei und drei. Beste Österreicherin wurde die junge Salzburgerin Sabine Eder: fehlerfrei mit ihrem El Dorado in 59,89 Sekunden bedeuteten für sie Platz fünf.

 

Deutscher Doppelerfolg in der VIP Tour Gold

Lexus heißt der 9-jährige Oldenburger Schimmel, der es in der heutigen Gold Tour Etappe am schnellsten über den anspruchsvollen Parcours geschafft hat. Die Zeit von 59.11 Sekunden war am heutigen Tag unantastbar und somit durfte sich die Deutsche Judith Bachl über den Sieg im Preis der Firma Logis AG freuen. Platz zwei ging an Sebastian Schneller von Cetto (GER) mit seinem 10-jährigen Hannoveraner Hengst Leilani K (0/61,96) vor dem Ungarn Mihaly Szazs und seinem Cayano (0/63.68). Das waren übrigens die einzigen fehlerfreien Ritte, und so durften sich Franz Steinwandtner (AUT) und seine Cassina (4/63,46) als beste Österreicher, trotz Abwurf, über den siebten Platz freuen.

 

EREGEBNISÜBERBLICK vom FREITAG, 2.12.2011

 

SALZBURGARENA

 CSI4*

09    Pappas Amadeus Horse Indoors Masters

Prize of Amedia Hotels

CSI4* Int. jumping competition against the clock (1.50 m)

1st Qualification Grand Prix - FEI RR

1. Sidney VIII - Guerdat, Steve - SUI - 0 penalties 57.51 sec

2. D'atlantique Royale - Mathy, Francois Jr - BEL - 0 penalties 60.99 sec

3. Otello du Soleil - Duguet, Romain - FRA - 0 penalties 61.08 sec

4. Royal Power - Larocca, Jose - ARG - 0 penalties 61.51 sec

5. Kelly de Fussigny - Arioldi, Roberto - ITA - 0 penalties 62.01 sec

6. Sterrehof's Tamino - Houtzager, Marc - NED - 0 penalties 62.44 sec

7. Venus - Aufrecht, Pia-Luise - GER - 0 penalties 63.16 sec

8. Kassini'jac (DE) - Philippaerts, Ludo - BEL - 0 penalties 63.54 sec

9. Jarnac - Arias Cueva, Julio - ESP - 0 penalties 63.82 sec

10. Clipmyhorse Cash and Go - Wettstein, Simone - SUI - 0 penalties 64.57 sec

11. Lune des Touches - Jazede, Bruno - FRA - 0 penalties 65.00 sec

12. Lualdi - Schranz, Christian  - AUT - 0 penalties 66.10 sec

13. Urleven van de Helle - Mallat, Maiju - FIN - 0 penalties 66.76 sec

14. Albfuehren's Memphis - Fricker, Alexandra - SUI - 0 penalties 67.31 sec

15. Davidoff V. Schl'hof CH - Schmid, Adrian - SUI - 0 penalties 68.04 sec

 

08  Pappa Amadeus Horse Indoors Trophy

Prize of ÖWD – FEI RR

CSI4* Int. jumping competition against the clock (1.45 m)

1. Questa Vittoria - Kleis, Thomas - GER - 0 penalties 60.04 sec

2. Lady Like - Juza, Christian - AUT - 0 penalties 61.75 sec

3. Whisper - Sugitani, Taizo - JPN - 0 penalties 62.69 sec

4. Pero-Z Hillock - Ericsson, Linnea - DEN - 0 penalties 62.85 sec

5. Cavity G - Wulschner, Holger - GER - 0 penalties 63.16 sec

6. L B Con Grazia CH - Liebherr, Christina - SUI - 0 penalties 63.76 sec

7. Celerina II CH - Wettstein, Simone - SUI - 0 penalties 63.89 sec

8. Quartz van de Nieuwmolen - Schranz, Christian - AUT - 0 penalties 64.21 sec

9. Liv Grete - Muff, Theo - SUI - 0 penalties 64.46 sec

10. Qwinto - Brugman, Stephanie - NED - 0 penalties 65.13 sec

11. Arc En Ciel de Muze    Couve - Correa, Tomas - CHI - 0 penalties 65.93 sec

12. Mats' Up du Plessis - Tuganov, Vladimir - RUS - 0 penalties 65.94 sec

13. O'connell Street - O'Connor, Cian - IRL - 0 penalties 68.38 sec

14. Concord - Hindelang, Carina - GER - 0 penalties 69.55 sec

15. Flashlight - Terceira, Jillian - BER - 0 penalties 70.69 sec

 

10     Pappas Amadeus Horse Indoors High Fly Tour Final 2011

Prize of Transpofix & HKL Energieanlagen AG

CSI4* Int. puissance competition

1.Beaujoulaix van het Uilenhof - Marinas, Antonio - ESP - 0 penalties - Im 4.Stechen

2.Coxter - Klaproth, Dirk - GER - 4 penalties - Im 4.Stechen

2.Damhus Los del Rio - Schmid, Maximilian - GER - 4 penalties - Im 4.Stechen

2.Lance Missile - Konlechner, Josef - AUT - 4 penalties - Im 4.Stechen

5.Cinderella - Gebath, Thomas - AUT - 4 penalties - Im 3.Stechen

5.Riot Gun - Fuchs, Martin - SUI - 4 penalties - Im 3.Stechen

7.Cumano - Duffy, Alex     IRL - 4 penalties - Im 2.Stechen

7.Lanox - Fundis, Martin - GER - 4 penalties - Im 2.Stechen

7.Capo B - Sonnberger, Daniel - AUT - 4 penalties - Im 2.Stechen

 

Stable Obora High Fly Tour Gesamtwertung 2011

1.Maximilian Schmid - GER - Damhus Los del Rio - 85

2.Konlechner Josef - AUT - Lance Missile - 75

3.Thomas Gebath - AUT - Cindarella 25 - 55

4.Antiono Marinas - ESP - Beaujoulaix van het Uilenhof - 50

 

 

CDI4*

33  Bartlgut's Austrian Dressage Tour 2011

Prize of Ebinger und Sohn

CDI4* Int. dressage competition - Grand Prix de Dressage

1. Salinero - van Grunsven, Anky - NED - 1836.5 points - 78.149 %

2. Le Mont d'Or - Plönzke, Anja - GER - 1694.0 points - 72.085 %

3. Golden Coin - Kitai, Yuko - JPN - 1612.5 points - 68.617 %

4. Grandioso - Dockx, Jose Daniel Martin - ESP - 1603.0 points - 68.213 %

5. Ronaldo II - Graf, Markus - SUI - 1600.0 points - 68.085 %

6. Rokoko N - Eversfield-Koch, Elisabeth - SUI - 1594.0 points - 67.830 %

7. Ruby - van Silfhout, Diederik - NED - 1580.0 points - 67.234 %

8. Question de Liberte - Zagers, Johan - BEL - 1565.5 points - 66.617 %

9. Royal Classic - Hergeth, Angela - AUT - 1462.5 points - 62.234 %

 

VIP TOUREN

05 VIP Tour Bronze

Preis vom Ostschweizer Concours Club OCC-Cup

CSIAm Int. jumping competition against the clock (1.15 m)

1. Carezina - Noskovic, Rastislav - SVK - 0 penalties 52.75 sec

2. Conterna W - Distel, Pia-Luise - GER - 0 penalties 54.24 sec

3. Mogli le - Nowak, Evamaria - AUT - 0 penalties 58.48 sec

4. Baju - Cavegn, Franco - SUI - 0 penalties 58.91 sec

5. La Toya - Gierlinger, Franz - GER - 0 penalties 60.77 sec

6 . Pirol - Dietz, Robin - AUT - 0 penalties 61.16 sec

7. Latoya - Fabris, Veronica - ITA - 0 penalties 63.88 sec

8. Lucky Sunday - Haberl, Wilhelm - GER - 0 penalties 64.30 sec

 

06 VIP Tour Silber

Prize of Logis AG

CSIAm Int. jumping competition against the clock (1.25 m)

1. Ascha de Ales - Ferraz, Tiago - BRA - 0 penalties 51.48 sec

2. Tinette - Distel, Pia-Luise - GER - 0 penalties 57.15 sec

3. Varmisch - Panerai, Luca - ITA - 0 penalties 59.89 sec

4. Comodor S Z - WÌrgler-Hauri, Carola - SUI - 0 penalties 61.37 sec

5. El Dorado - Eder, Sabine - AUT - 0 penalties 64.39 sec

6. Fortuna di San Martino - Cook, Annie Laurie - USA - 1 penalty 68.55 sec

7. Fantasio - Ulonska, Herbert - GER - 2 penalties 72.06 sec

8. Wancouver E - Muhrer, Elisa - AUT - 4 penalties 54.85 sec

 

 

07 VIP Tour Gold

Prize of Logis AG

CSIAm Int. jumping competition against the clock (1.40 m)

1. Lexus - Bachl, Judith - GER - 0 penalties 59.11 sec

2. Leilani K - Schneller von Cetto, Sebastian - GER - 0 penalties 61.96 sec

3. Cayano - Szazs, Mihaly - HUN - 0 penalties 63.68 sec

4. Lilli Marlen - Dahlman, Jenni - FIN - 1 penalty 70.90 sec

5. Class de Luxe - Ulonska, Herbert - GER - 2 penalties 74.22 sec

6. Landkorn - Cook, Annie Laurie - USA - 4 penalties 58.85 sec

7. Cassina - Steinwandtner, Franz - AUT - 4 penalties 63.46 sec

8. Olympe de Kerglenn - Duguet, Christiana - SUI - 4 penalties 63.75 sec

 

 

MESSEHALLE

23  Pappas Amadeus Horse Indoors Small Tour

Prize of Bertele Electronics - Small Tour

CSI2* Int. jumping competition against the clock (1.30 m)

1. Eurocommerce Agadir - Arioldi, Francesca - ITA - 0 penalties 53.35 sec

2. Tiroka - Zorzi, Alberto - ITA - 0 penalties 54.45 sec

3. Zandiego U - Carey, Shane - IRL - 0 penalties 55.93 sec

4. District - Pappone, Sara - ITA - 0 penalties 57.98 sec

5. Cornea - Laufer, Tomaz - SLO - 0 penalties 58.19 sec

6. Parsifal d'Armor - Beutel, Markus - GER - 0 penalties 58.32 sec

7. Lumi Lou Nh - Wolf, Marcel - GER - 0 penalties 58.52 sec

8. O'gaura d'Altenweiher - Sturzenegger, Lucas - SUI - 0 penalties 59.39 sec

9. Queeny V - Melliger, Kevin - SUI - 0 penalties 59.75 sec

10. Gordan - Ackermann, Marvin - GER - 0 penalties 60.92 sec

11. Lerado II - Tofte, Cecilie - DEN - 0 penalties 61.76 sec

12. Ubris - Champion, Alexis - FRA - 0 penalties 62.61 sec

13. Lakeland - Rhomberg, Katharina - AUT - 0 penalties 64.18 sec

14. Rafinesse - Zewe, Anuschka - GER - 0 penalties 64.36 sec

 

24  Small Pappas Amadeus Horse Indoors Championat

Prize of ADT Informationssysteme GmbH

CSI2* Int. jumping competition with jump-off (1.40 m)

1. Made In Margot - Melliger, Kevin - SUI - 0 penalties 37.41 sec

2. Quax - Noskovicova, Monika - SVK - 0 penalties 38.25 sec

3. Watch me IV - Tofte, Cecilie - DEN - 0 penalties 38.37 sec

4. Eucalyptus du Gibet - Bettendorf, Victor - LUX - 0 penalties 39.01 sec

5. Uster van't Heike - Lehner, Laura - AUT - 0 penalties 39.47 sec

6. Lito - Pedersen, Eva Kragh - DEN - 0 penalties 39.62 sec

7. Goldex - Talaat, Mohamed - EGY - 0 penalties 40.48 sec

8. Braise du Marcq - Guazzo, Olimpia - ITA - 0 penalties 41.08 sec

9. Lady Chanu - Arioldi, Francesca - ITA - 4 penalties 35.18 sec

10. Zerafina - HÀussler, Viktoria - LUX - 4 penalties 39.18 sec

11. Racord - Beutel, Markus - GER - 8 penalties 43.28 sec

12. Angelique - Vacher, Agathe - FRA - 8 penalties 45.17 sec

13. Balou Z - Champion, Alexis - FRA - 18 penalties 49.55 sec

14. Coldplay - Pappone, Sara - ITA - Nicht angetreten

15. Morgan's Unicom - Miozzo, Riccardo - ITA - 1 penalty 68.77 sec

16. Ari - Takeda, Reiko - JPN - 1 penalty 69.72 sec

17. Tubana - Whitaker, George - GBR - 1 penalty 70.09 sec

18. Nikita du Luot - Stampfli, Emilie - SUI - 4 penalties 61.89 sec

 

25  Pappas Amadeus Horse Indoors Junior Tour

Prize of Sportreitclub Lamprechtshausen

CSIJ-A Int. jumping competition against the clock (1.30 m)

1. Conquest of Future - Tetzlaff, Christiane - DEN - 0 penalties 54.90 sec

2. Fraeulein Wunder - Brockmann, Elisa - GER - 0 penalties 56.44 sec

3. Goshawk - Staack, Friederike - GER - 0 penalties 57.95 sec

4. Wimona - Buhofer, Simone - SUI - 0 penalties 58.63 sec

5. Quax - Buchner, Melanie - AUT - 0 penalties 58.99 sec

6. Colani - Wollnik, Gina-Ayleen - AUT - 0 penalties 59.77 sec

7. Oz della Favorita - Zani, Arianna - ITA - 0 penalties 59.81 sec

8. Verania BZ - Widmann, Simon - GER - 0 penalties 60.25 sec

9. Cartaro - Kristoffersen, Nadja - DEN - 0 penalties 60.97 sec

10. Warwick - Pangersic, Nina - SLO - 0 penalties 61.34 sec

11. Greta Garbo - Schindlbeck, Sophia - GER - 0 penalties 61.36 sec

12. Cantaloupe - Viehweg, Michael - GER - 0 penalties 61.47 sec

13. Akroma - Wollnik, Gina-Ayleen - AUT - 0 penalties 62.14 sec

14. Cracker Jack - Koch, Philipp - GER - 0 penalties 62.72 sec

 

BILDER:

Der Sieger der Transpofix & HKL Energieanlagen AG, Antonio Marinas (ESP), Martin Fuchs (SUI) in Boxershorts und der Gesamtsieger der Stable Obora High Fly Tour – Maximilian Schmid (GER). Alle Bilder © Fotoagentur Dill