PAPPAS AMADEUS HORSE INDOORS 2011: Alle Ergebnisse aus Salzburg vom Sonntag


PAPPAS AMADEUS HORSE INDOORS 2011:

Alle Ergebnisse aus Salzburg vom Sonntag

 

CSI4*

Mit der Wildcard zum Sportland Salzburg Grand Prix Sieg

Bombenstimmung, die Sitze fast bist auf den letzten Platz gefüllt und zum Teil atemlose Stille, dass man auch eine Stecknadel noch hätte fallen hören können. Der Sportland Salzburg Grand Prix war das Highlight von vier Tagen Pferdesport vom Feinsten und auch für die Prominenz aus Sport und Politik ein Fixtermin im persönlichen Kalender.

Parcourschef Georg Christoph Bödicker "servierte" den 43 internationalen Teilnehmern einen schwierigen aber durchaus fairen Parcours, den schlussendlich 13 fehlerfrei absolvieren konnten. Das Stechen fand zwar leider ohne österreichische Beteiligung statt, doch der Sieger machte mit seinem wilden Husarenritt und der sympathischen Art alles wett. Taizo Sugitani (JPN), Pferdesportkennern durch seinen Sieg im Grand Prix von Balve oder dem zweiten Platz im Grand Prix von Barcelona durchaus bekannt, war nur durch eine FEI Wildcard zu einem Startplatz in Salzburg gekommen und die hatte er mehr als optimal genutzt.

Der in Köln stationierte und von Peter Wylde trainierte Japaner kam aus dem Strahlen gar nicht mehr heraus. "Es läuft einfach super, ich habe mit Avenzio (von Animo) ein wirklich gutes Pferd mit dem ich auch schnell reiten kann", lachte er beim ORF Interview "und ich hatte ja nichts zu verlieren." Nachgedacht hat er bei all dem in Kauf genommenen Risiko dennoch, denn seine Stechrunde war abgesehen von der Schnelligkeit und Wendigkeit auch clever angelegt. Der Preis dafür konnte sich sehen lassen, Pappas Marketingchef Stephan Gantner überreichte bei der Siegerehrung einen Gutschein für einen neuen Mercedes Kombi C Klasse und der "macht sich sowieso super" meinte der frischgebackene Grand Prix Sieger.

Bunt war das Nationengemisch auf den Plätzen, Holger Wulschner (GER) holte mit Cefalo Platz zwei, Antonio Marinas (ESP) mit Al Capone den dritten Platz, Max Kühner (GER) mit dem erst achtjährigen Clintop Rang vier und der Grand Prix Sieger von Wien - Beat Mändli (SUI) - rangierte mit dem schnellsten Vierfehlerritt im Grundparcours auf Platz fünf.

 

CDI4*

In Silberstiefeln zum Schmidt Grand Prix Kür Sieg

Gestern war noch überlegt worden, ob die neuen ganz in glänzendem Silber gehaltenen Dressurstiefel von Anky van Grunsven regelkonform sind. Sie waren es! Und so glänzte heute nicht nur ein wie neugeborener Salinero unter der Starreiterin aus Holland.

Der Preis der Firma Schmidt Gebäudereinigung, die Grand Prix Kür war am heutigen Vormittag ein ganz besonderes Highlight. Vor vollen Rängen der ausverkauften Salzburgarena ließ die Weltelite ihre Pferde tanzen und begeisterte damit nicht nur das Publikum. Auch die Richter waren sich einer Meinung und belohnten das herausragende Niveau der Vorstellungen mit absoluten Traumnoten.

Der Sieg ging, wie schon am Freitag im Grand Prix, an Anky Van Grunsven (NED) und einen wirklich herausragenden Salinero. Der mittlerweile 17-jährige Salieri Sohn hat seine neu gewonnene Ruhe beibehalten und eine beinahe fehlerfreie Prüfung abgeliefert. Kleine Patzer in den Einserwechseln kosteten zwar ein paar Prozent, der Sieg war dem mehrfach erfolgreichen Olympiateam mit 79,025% aber nicht zu nehmen.

Auch die zweitplatzierte Anja Bauer-Plönzke zeigte das gesamte Wochenende konstant gute Leistungen und wurde heute für ihre schwierige und überaus ansprechende Kür mit 76,050% belohnt. Wie schon beim Wiener Pferdefest ging der dritte Rang in der Grand Prix Kür an eine aufstrebende Reiterin aus Japan. Yuko Kitai und Golden Coin (68.617%) fühlen sich offensichtlich wohl im großen Viereck und zeigten eine, von kleinen Störungen abgesehen, konstante und sichere Kür. Hier ist das internationale Richerkollegium überzeugt, dass man man von diesem Duo noch viel hören wird.

 

VOLTIGIER WELTCUP

Weltcuptitel für Joanne Eccles (GBR) und Patric Looser (SUI) - Lisa Wild und Stefan Csandl auf Platz zwei

Zwar knapp aber doch war den beiden Weltcupgewinnern der Etappe von Salzburg, Joanne Eccles (GBR) und Patric Looser (SUI), der Sieg nicht zu nehmen. Mit gelungenen Küren begeisterten die Voltigierer heute zum Ausklang der Pappas Amadeus Horse Indoors sicherlich nicht nur die "Voltifans". Sensationell war dabei wohl der Schweizer Voltigiersuperstar Patrick Looser, der ausdrucksstark und mit hohem Schwierigkeitsgrad und am Ende dem Weltcupsieg überzeugte. Gleiches kann man über Joanne Eccles (GBR) erzählen, die einem Energiebündel gleich mühelos am Pferd turnte.

Österreich kann stolz sein, denn sowohl die erst 16-jährige Lisa Wild als auch Stefan Csandl beeindruckten mit ihren Übungen, hoher Akrobatik und wunderbaren künstlerischen Noten jeweils am zweiten Platz.

Zwar nur zwei Gruppen gab es beim Gruppenmasters in der Kür zu sehen, doch die machten Stimmung und sorgten für Jubelstürme in der Salzburgarena. Die Körperbeherrschung der Teammitglieder, die wunderbare Choreografie und die atemberaubenden Figuren waren eine Reise nach Salzburg wert.

 

EUROPEAN YOUNGSTER CUP

European Youngster Cup S**

Das es gar nicht so einfach ist, schnell und dazu noch fehlerfrei zu bleiben, mussten heute einige hoffnungsvolle Jungtalente im European Youngster Cup der Kat S** zur Kentnis nehmen. Das Starterfeld war mit über 40 EY Cup Reitern groß und alle sprühten nur so vor Ehrgeiz sich hier noch einmal beweisen zu können. Klar, es gab noch ein einziges Ticket für das Frankfurter Finale zu lösen und das wollten alle gerne in ihrer Tasche haben.

Das Kunstück gelang jedoch nur dem jungen Whitaker-Spross namens George Whitaker und der hat wohl die "Reitergene" im Blut. keiner schaffte es im Stechen der lediglich drei fehlerfreien aus dem Grundumlauf so schnell, so wenig und dabei noch komplett fehlerfrei über den 1,45 m hohen Parcours zu brausen. Knapp dahinter aber doch geschlagen rangierte Christiane Tetzlaff (DEN) mit Womack van't Oud Vliegveld am zweiten Platz und Marcel Wolf (GER) holte mit Brustor Boy of Kannan Platz drei. Das beste österreichische Duo, Laura Lehner und Uster van't Heike, kam mit einem Abwurf im Umlauf auf den siebten Platz.

 

VIP TOUREN

Doppel Sieg für Pia-Luise Distel in den VIP Touren

15 Platzwechsel in der Bronzetour

Endlich Erste! In den vergangen Tagen musste sich die Deutsche Pia-Luise Distel in der VIP Bronze Tour bereits zweimal nur Ratislav Noskovic (SVK) geschlagen geben. Beim heutigen Finale, dem Preis des Salzburger Pferdesportverbandes steckten Distel und ihre 9-jährige Conterna W (0/55.46) den Slovaken erstmals in die Tasche. Platz drei erkämpfte sich der ehemalige Formel 1 Pilot Ricardo Patrese (0/56.49) der mit „nur“ einem PS heute ein bisschen zu langsam war und so mit dem dritten Platz Vorlieb nehmen musste. Als beste Österreicherin verpasste Larissa Spiegl mit einer fehlerfreien Runde in 60.02 Sekunden eine Top drei Platzierung und landete auf dem vierten Platz.

 

16 Schnell, schneller Distel

Heute war ihr Tag! Auch in der VIP Tour Silber war Pia-Luise Distel der Sieg nicht zu nehmen. Ohne Fehler in 56.76 Sekunden legte sie mit ihrer 11-jährigen Tinette eine unschlagbare Runde hin und nahm der Zweitplatzierten Jacueline Felber (ISR) und A Touch of Grey (0/59.80) so jegliche Chance auf den Sieg. Eine Zeit von 62.37 Sekunden reichte für den Ungarn Csaba Kovacs und seinen 8-jährigen Diamond noch für den dritten Platz. Als beste Österreicherin landete Sarah Fuchs (AUT) mit ihrem bereits 18-jährigen Ryngraf (0/6496) auf Platz fünf.

 

17 VIP Tour Gold – Nur die USA konnte die Schweizer schlagen

In der VIP Tour Gold, dem Preis des Salzburger Pferdesportverbandes, konnte nur die Amerikanerin Annie Laurie Cook mit ihrem Landkorn die Schweizer Equipe schlagen. 60.83 reichten für den Sieg vor Christiana Guguet (SUI) mit Olympe de Kerglenn (0/61.12) und Sean Baumgartner (SUI) mit Queensland (0/62.25) auf den Plätzen zwei und drei.

Mit Oslo de Moyon und einer sauberen Null-Runde in 69.56 Sekunden holte sich Carola Lehner (AUT) Platz fünf und den Titel als beste Österreicherin.

 

ERGEBNISÜBERBLICK vom SONNTAG, 4.12.2011

 

SALZBURGARENA

 

 

CSI4*

 

18    Pappas Amadeus Horse Indoors Grand Prix

 

 

Prize of Sport- und Tourismuslandes Salzburg

 

CSI4* Int. jumping competition with jump-off (1.60 m)

1. Avenzio - Sugitani, Taizo - JPN - 0 penalties 44.00 sec

2. Cefalo - Wulschner, Holger - GER - 0 penalties 47.47 sec

3. Al Capone - Marinas, Antonio - ESP - 0 penalties 50.06 sec

4. Clintop - Kühner, Max - GER - 0 penalties 51.06 sec

5. Louis - Mändli, Beat - SUI - 4 penalties 42.83 sec

6. Cocoshynsky - Gaudiano, Emanuele - ITA - 4 penalties 44.94 sec

7. VDL Bubalu - Vrieling, Jur - NED - 4 penalties 44.97 sec

8. L.B. Callas Sitte Z - Liebherr, Christina - SUI - 4 penalties 46.51 sec

9. Bella Baloubet - Graham, Amy - AUS - 4 penalties 47.53 sec

10. Lacontino - Diniz, Luciana - POR - 4 penalties 50.24 sec

11. Otello du Soleil - Duguet, Romain - FRA - 12 penalties 48.73 sec

12. Clipmyhorse Cash and Go - Wettstein, Simone - SUI - 14 penalties 64.24 sec

 

CDI4*

 

35    Bartlgut's Austrian Dressage Tour 2011

 

 

Prize of Schmidt GebÀudereinigung

 

CDI4* Int. dressage competition - Grand Prix Freestyle

1. Salinero - van Grunsven, Anky - NED - 1580.5 points - 79.025 %

2. Le Mont d'Or - Plönzke, Anja - GER - 1521.0 points - 76.050 %

3. Golden Coin - Kitai, Yuko - JPN - 1468.5 points - 73.425 %

4. Grandioso - Dockx, Jose Daniel Martin - ESP - 1439.5 points - 71.975 %

5. Rokoko N - Eversfield-Koch, Elisabeth - SUI - 1421.5 points - 71.075 %

6. Ronaldo II - Graf, Markus - SUI - 1397.0 points - 69.850 %

7. Question de Liberte - Zagers, Johan - BEL - 1383.5 points - 69.175 %

8. Ruby - van Silfhout, Diederik - NED - 1359.5 points - 67.975 %

9. Royal Classic - Hergeth, Angela - AUT - 1282.5 points - 64.125 %

 

VOLTIGIER WELTCUP

 

 

48 FEI World Cup Female round 2

1. Eccles, Joanne - GBR - W H Bentley (John Eccles) - 8,693

2. Wild, Lisa - AUT - Robin 482 (Nina Rossin) - 8,580

3. Cavallaro, Anna - ITA - Harley (Nelson Vidoni) - 8,426

4. Burgmayr, Regina - GER - Cappucino 11 (Alexander Hartl) - 8,393

5. Wick, Katharine - USA - Luk (Rita Blieske) - 8,240

6. Jäiser, Simone - SUI - Luk (Rita Blieske) - 8,206

7. Engelberty, Pia - GER - RS v. Wintermühle (Ines Nawroth Rossini) - 8,180

8. Eccles, Hannah - GBR - W H Bentley (John Eccles) - 8,100

9. Kristofics-Binder, Christa - AUT - Alonso (Fritz Schandl) - 8,026

 

49 FEI World Cup Male round 2

1. Looser, Patric - SUI - Record RS v. Wintermühle (Alexandra Knauf) - 9,086

2. Csandl, Stefan - AUT - Cappucino 11 (Alexander Hartl) - 8,793

3. Klouda, Lukas - CZE - Rossini RS v. Wintermühle (Ines Nawroth) - 8,293

4. Heppler, Lukas SUI - Aron von Eichhof (Vanessa Rusca) - 7,686

5. Suhner, Dimitr - SUI - Kiwi II (Michael Heuer) - 7,673

 

46 Gruppenmasters Kür 2.Umlauf

1. VVI Ingelsberg 1 - Arador 2 (Alexander Hartl) - 8,425

2. UVT Salzburg Freisaal - Robin 482 (Nina Rossin) - 8,132

 

VIP TOUREN

 

 

15 VIP Tour Bronze Final

 

Prize of Ostschweizer Concours Club OCC-Cup

 

CSIAm Int. jumping competition against the clock (1.20 m)

1. Conterna W - Distel, Pia-Luise - GER - 0 penalties 55.46 sec

2. Carezina - Noskovic, Rastislav - SVK - 0 penalties 56.49 sec

3. Fil-A-Fil - Patrese, Ricardo - ITA - 0 penalties 57.79 sec

4. Sam E - Spiegl, Larissa - AUT - 0 penalties 60.02 sec

5. Antonette - WÌrgler-Hauri, Carola - SUI - 0 penalties 60.19 sec

6. Baron As - Scherb, Isabel - AUT - 0 penalties 62.31 sec

7. Akita M - Viehweg, Sandra - GER - 0 penalties 63.29 sec

8. Collahula Clover - Hattenberger, Philipp - AUT - 0 penalties 64.73 sec

 

16  VIP Tour Silber Finale

 

Prize of Salzburger Pferdesportverbandes

 

CSIAm Int. jumping competition against the clock (1.25 m)

1. Tinette - Distel, Pia-Luise - GER - 0 penalties 56.76 sec

2. A Touch of Grey - Felber, Jacqueline - ISR - 0 penalties 59.80 sec

3. Diamond - Kovacs, Csaba - HUN - 0 penalties 62.37 sec

4. Candor III - Cavegn, Denise - SUI - 0 penalties 62.52 sec

5. Ryngraf - Fuchs, Sarah - AUT  - 0 penalties 64.96 sec

6. Under Cover - Fabris, Veronica - ITA - 0 penalties 65.60 sec

7. Casanova - Kremser, Julia - GER - 0 penalties 66.08 sec

8. La Corona - Sanader, Nadine - SUI - 0 penalties 66.83 sec

 

17  VIP Tour Gold Finale

 

Prize of Salzburger Pferdesportverbandes

 

CSIAm Int. jumping competition against the clock (1.40 m)

1. Landkorn - Cook, Annie Laurie - USA - 0 penalties 60.83 sec

2. Olympe de Kerglenn - Duguet, Christiana - SUI - 0 penalties 61.12 sec

3. Queensland - Baumgartner, Sean - SUI - 0 penalties 62.25 sec

4. Leilani K - Schneller von Cetto, Sebastian - GER - 0 penalties 65.77 sec

5. Oslo de Moyon - Lehner, Carola - AUT - 0 penalties 69.56 sec

6. Class de Luxe - Ulonska, Herbert - GER - 0 penalties 73.87 sec

7. Maximus II - Dahlman, Jenni - FIN - 1 penalty 74.57 sec

8. Cortado S - Haag, Martin - GER - 2 penalties 78.41 sec

 

MESSEHALLE

 

 

 30  Pappas Amadeus Horse Indoors Children Grand Prix

 

Prize of Reitsportnews

 

CSICh-A Int. jumping competition with jump-off (1.25 m)

1. Copi - Langwallner, Sophia - AUT - 4 penalties 34.30 sec

2. Miss Saigon - Koch, Philipp - GER - 8 penalties 36.19 sec

3. Hidden Creek's Oscar - Koller, Felix - AUT - 8 penalties 38.08 sec

4. Coolman H - Staack, Friederike - GER - 8 penalties 41.56 sec

5. Corato - Schranz, Lisa - AUT - 12 penalties 36.83 sec

6. Bella S - Krieg, Leonie - GER - 4 penalties 61.21 sec

7. Castilio Z - Holle, Sara - HUN - 4 penalties 63.04 sec

8. Golden Joyce - Fischer, Gregor - GER - 4 penalties 68.66 sec

9. V.I.P. - Schranz, Lisa - AUT - 5 penalties 76.00 sec

10. Nirvana - Langwallner, Sophia - AUT - 8 penalties 70.57 sec

11. Cashew - Holle, Sara - HUN - 9 penalties 76.49 sec

12. Gemini - Schwemberger, Benjamin - AUT - 10 penalties 78.74 sec

13. Luz de Sol - Chwoyka, Lorenz - AUT - 12 penalties 71.90 sec

14. Easy Ride - Rieger, Nicole - AUT - 16 penalties 65.69 sec

15. Imperieux - Grabher, Viktoria - AUT - 35 penalties 93.83 sec

16. Golden Gate - Ausch, Stephanie - AUT – eliminated

16. Whinny Loretto - Fehleisen, Jenny - AUT – eliminated

 

31  Pappas Amadeus Horse Small Indoors Grand Prix /

EY-Cup U25

 

Prize of horsedeluxe event GmbH

 

CSI2* Int. jumping competition with jump-off (1.45 m)

1. Tubana - Whitaker, George - GBR - 0 penalties 37.13 sec

2. Trebox Acorada - Carey, Shane - IRL - 0 penalties 37.22 sec

3. Womack van't Oud Vliegveld - Tetzlaff, Christiane - DEN - 4 penalties 37.52 sec

4. Brustor Boy of Kannan - Wolf, Marcel - GER - 8 penalties 39.04 sec

5. Caldato - Schmidt, Axel - GER - 1 penalty 67.07 sec

6. Witness van 't Paradijs - Brugman, Stephanie - NED - 1 penalty 67.64 sec

7. Landato - Englbrecht, Peter - AUT - 1 penalty 68.74 sec

8. Zerafina - HÀussler, Viktoria - LUX - 1 penalty 70.07 sec

9. Watch me IV - Tofte, Cecilie - DEN - 4 penalties 64.05 sec

10. Uster van't Heike - Lehner, Laura - AUT - 4 penalties 65.23 sec

11. Rebecca X - Queloz, Fanny - SUI - 4 penalties 65.29 sec

12. Lady Chanu - Arioldi, Francesca - ITA - 4 penalties 65.76 sec

13. Oh La'la - Barker, Rikke Belinda - DEN - 4 penalties 65.81 sec

14. Item de Quintin - Wong, Isheau - TPE - 5 penalties 67.32 sec

15. Lolita - Illbruck, Marco - GER - 5 penalties 67.45 sec

16. Balou Z - Champion, Alexis - FRA - 5 penalties 67.74 sec

 

31 E  Pappas Amadeus Horse Small Indoors Grand Prix /

EY-Cup U25- Ranking

CSI2* Int. jumping competition with jump-off (1.45 m)

1. Tubana - Whitaker, George - GBR - 0 penalties 37.13 sec

2. Womack van't Oud Vliegveld - Tetzlaff, Christiane - DEN - 4 penalties 37.52 sec

3. Brustor Boy of Kannan - Wolf, Marcel - GER - 8 penalties 39.04 sec

4. Witness van 't Paradijs - Brugman, Stephanie - NED - 1 penalty 67.64 sec

5. Landato - Englbrecht, Peter - AUT - 1 penalty 68.74 sec

6. Zerafina - HÀussler, Viktoria - LUX - 1 penalty 70.07 sec

7. Watch me IV - Tofte, Cecilie - DEN - 4 penalties 64.05 sec

8. Uster van't Heike - Lehner, Laura - AUT - 4 penalties 65.23 sec

9. Rebecca X - Queloz, Fanny - SUI - 4 penalties 65.29 sec

10. Lady Chanu - Arioldi, Francesca - ITA - 4 penalties 65.76 sec

11. Oh La'la - Barker, Rikke Belinda - DEN - 4 penalties 65.81 sec

12. Item de Quintin - Wong, Isheau - TPE - 5 penalties 67.32 sec

13. Lolita - Illbruck, Marco - GER - 5 penalties 67.45 sec

 

BILDER:

Der Sieger im Tourismusland Salzburg Grand Prix, Sugitano Taizo, Pappas Marketingchef Stephan Gantner mit Veranstalter Josef Göllner und Landeshauptfrau Mag. Gabi Burgstaller. Alle Bilder © Nini Schäbel