Open Futurity go round der 3-jährigen: Highscore für Rudi Kronsteiner & What A QT Whiz in Level 4!

Was für ein toller Go Round in der Open Futurity 3-jährige: Nachdem Rudi Kronsteiner als erster Starter mit Spangmaker (Star Spangled Whiz x Roosters Melodymaker, Bes. Braam Quarter Horses, NED) mit einer 214 die Messlatte setzte, schraubten sich die Scores in dem 37-köpfigen Starterfeld höher und höher. Als Cody Sapergia und The Gray Tag (Whiz N Tag Chex x Gray Ollie) nach einem hervorragenden Ritt mit einer 219 aus der Arena kamen, schien lange Zeit der Sieger des Go rounds festzustehen. Doch dann setzte NRHA Million Dollar Rider Rudi Kronsteiner nochmal alles auf eine Karte und rollte mit What A QT Whiz (Dun It On The QT x Im A Classy Wiz) als vorletzter Starter das Feld nochmal von hinten auf. Der 3-jährige Hengst aus der Zucht und im Besitz von Katja Jungfer (GER) erwies sich als würdiger Sohn seines Vaters Dun It On The QT, mit dem Rudi u.a. die NRHA Breeders Futurity Open gewann. 221 lautete das Urteil der Richter für den grandiosen Ritt der beiden. Das bedeutete den Sieg im Go Round Level 4 Open. Zweiter wurde Cody Sapergia mit seinem Hengst The Gray Tag. Cody hat zudem mit This Wimps So Fly (Wimpys Little Step x Fly Flashy Jac, Bes. Sabine Lisec, Chuck Klipfel) noch ein zweites Pferd im Finale.

Den dritten Platz teilten sich mit nur einem halben Zähler Abstand Bernard Fonck auf Sailin Easy Sun (Sailin Ruf x Jaclynn Of Sun, Bes. Kimberley Wegner) sowie auf Just A Einstein (Einsteins Revolution x High Brows Chick, Bes. Ann Fonck) und Rudi Kronsteiner auf RH Legacy Whiz (Remin Whiz x Taris Legacy, Bes. Jennifer Nixdorf), der damit drei Pferde im Finale hat

In der Int. Open führt nach dem Vorlauf Lukas Brucek auf OT Gonna Walla Walla (Walla Walla Whiz x OT Taris Holly, Bes. Michala Hromadkova). Die beiden scorten eine 217 und verwiesen damit Fabio Polesel auf Mister Dual Nic Gun (Dun It Gotta Gun x Nicadual, Bes. Heike Nixdorf & Mario Karner) knapp auf Platz 2 (216,5).Auf Platz 3 liegt Davide Brighenti mit Francesco Bonadeos Topsail Electric (Jacs Electric Spark x Topsail Pride).

Fabio Polesel und Mister Dual Nic Gun führen damit gleichzeitig die Limited Open an. Auf Platz 2 folgt mit einer 214,5 Markus Gebert auf Mischief Revelation (Einsteins Revolution x Mischief Making, Bes. Gerde Thome) vor Klaus Lechner auf KH Whiz Master (Topsail Whiz x Jacs Barbara Star) und Moreno Sacchi auf Monika Pisonis Justa Topsail Cody (Just Little Tangy x Little Diamond Boss), die beide eine 213,5 erzielten. Damit liegt Markus Gebert gleichzeitig auf Platz 1 in der Level 1, gefolgt von Klaus Lechner und Moreno Sacchi auf Platz 2.

Alle Ergebnisse: www.futurity.at