Olympia in Rio – DJM Dressur und Springen 2016 in Riesenbeck

Bereit für die DJM und das Finale der Jungen Reiter - das Rasenstadion von Riesenbeck International unter Flutlicht - Foto: DJM

Sport und Unterhaltung bei freiem Eintritt 

Große Reitsportereignisse stehen vor der Tür. Auf die Olympischen Sommerspiele freuen sich Aktive und Zuschauer gleichermaßen – die Olympioniken der Zukunft sehen erwartungsfroh in Richtung Deutsche Jugendmeisterschaften in Dressur und Springen, die vom 18. bis 21. August in Riesenbeck stattfinden werden. Da sich beide Turniere überschneiden, können die jungen deutschen Athleten via „public viewing“ einen Blick auf die Vorbilder in Rio werfen – und Daumen drücken. Das ganze Turnierwochenende bietet Sport und Unterhaltung gleichermaßen. Und alles bei freiem Eintritt auf wunderschönem Gelände!

 Auf der Anlage von Riesenbeck International, auf der bereits Weltmeisterschaften und Nationenpreise im Gespannfahren, internationale Turniere im Springreiten und andere Reitsportevents stattgefunden haben, sind die Organisatoren bereit für das Highlight des Jahres 2016. Während der Betreiber der Anlage, Ludger Beerbaum, seinem siebten Olympiastart entgegensieht, blickt Turnierleiter Karsten Lütteken auf die Premiere einer DJM. „Wir sind gut vorbereitet, rund 100 Helfer, viele davon Mitglieder unseres  Partners, dem Reiterverein Riesenbeck, werden sich die größte Mühe geben, schöne Meisterschaften auszurichten. 350 Teilnehmer sind insgesamt am Start, es gibt jeweils drei Prüfungen pro Disziplin und Altersklasse“, sagt er mit Blick auf das in sattem Grün liegende Rasenstadion, das bereits bei einem Flutlichtspringen im Juli getestet worden ist. Hier soll am Samstagabend (21. August) das Finale der Jungen Reiter ausgetragen werden.

Während bei den Springwettbewerben jeweils vier Deutsche Meister (Children, Pony, Junioren, Junge Reiter) allesamt im Rasenstadion ermitteln werden, erkämpfen die Dressurreiter ihre  Meister in drei Kategorien (Pony, Junioren, Junge Reiter)  in der neuen Veranstaltungshalle. Eine Besonderheit in der Dressur ist der Wettbewerb zum Bundes-Nachwuchs-Champion: 20 Dressurreiter des Jahrganges 2000 und jünger werden von der FN nominiert. Drei Prüfungen werden auf L-Niveau ausgetragen, im Finale reiten die besten drei Teilnehmer mit Pferdewechsel. Es stehen also insgesamt zwölf Dressur- und zwölf Springprüfungen auf dem viertägigen Programm.

Parallel zum Spitzensport findet erstmals die größte Gesundheits- und Lifestyle Ausstellung der Region auf dem Gelände statt. Über 60 Aussteller präsentieren auf der SURENBURG Vital in unmittelbarer Nähe zum Spitzensport ihre Produkte und Dienstleistungen aus den Bereichen Lifestyle, Gesundheit und Sport. Die SURENBURG Vital in Riesenbeck lädt ein zum Schlemmen, Shoppen und Verweilen mit dem Fokus auf Sport und Unterhaltung.