Oldenburger Winter Mixed Sales 2012: Belgien sichert Dressurspitzen

Ein erfolgreiches Oldenburger Auktionsjahr fand seinen Abschluss mit den Winter Mixed Sales in Vechta. Friedberger v. Fidertanz-Dream of Heidelberg-Vondel v. Hendrixhof wechselte für 62.000 Euro als gefeierte Preisspitze in einen Dressurstall nach Belgien. Dieser Bewegungsmeister ist ein Halbbruder zu Renaissance Tyme v. Royal Diamond, dem Grand Prix-Nachwuchspferd von Kanadas Olympiareiterin Evi Strasser, der ebenfalls in Vechta entdeckt wurde.

Die belgischen Dressurspezialisten sicherten sich ebenfalls San Moritz v. Sandro Hit-Don Schufro-Figaro für 27.000 Euro. Dieser bewegungsstarke Wallach ist ein Vollbruder zum Prämienhengst Schufro.

Teuerstes Springpferd der Kollektion wurde mit einem Zuschlagspreis von 28.000 Euro die dreijährige Berlinale v. Eurocommerce Berlin-Quinar-Corrado. Die brillante Springperle wird in die Niederlande reisen. Aus der Stutenfamilie dieser noblen Berlin-Tochter stammen die Vererber und im schweren Parcours siegreichen Springstars Gran Corrado v. Grannus unter Yves Houtackers, Arado v. Acord II mit Joachim Heyer im Sattel und Nonplusultra v. Nimmerdor unter Prince Fahad Al Shalaan. Ebenfalls aus diesem Stamm entspringt die OS-Siegerstute des Springpferdezuchtverbandes Oldenburg-International in Rastede 2011 Contessa D v. Canturo.

14 der 38 zu versteigernden Pferde wurden von Oldenburger Freunden aus dem Ausland ersteigert. Sie werden künftig Oldenburger Freunden in Monaco (4), Belgien (2), Italien (2), USA (2), Niederlande, Schweden, Spanien und Kanada Freude bereiten.

Insgesamt wurden 520.000 Euro mit der Winterkollektion umgesetzt. Der Durchschnittspreis beträgt 13.684 Euro.

Foto: Friedberger v. Fidertanz wechselte für 62.000 Euro nach Belgien. (Ernst)