Oldenburger Platt trifft auf Internationale Pferdetage

 


Oldenburger Platt trifft auf Internationale Pferdetage

Oldenburg – Kilmerstuten und Grünkohl gehören genauso wie das Plattdeutsche zum Oldenburger Land. Bei den Internationalen Oldenburger Pferdetagen (10.-13. November 2011) wird erstmals in der Turniergeschichte Arnold Hannöver (Garrel), bekannt als regionaler Turniersprecher, simultan zur „Stimme des Pferdesports“ von Stefan Krawczyk (Verden) kommentieren. Um den Reiz und die sympathische Eigenart des Plattdeutschen bei den Oldenburger Pferdetagen zu integrieren und gleichzeitig internationales Flair auszusprühen, spricht Stefan Krawczyk Englisch.

Beginnend mit dem Preis der Nordwest-Zeitung am Freitagnachmittag (11.11.2011), über das regionale Highlight für Vereine, der Mannschaftskür der Vereine am Abend (ab 18.15 Uhr) sowie das Vierspännerfahren im Anschluss, werden einige Prüfungen der Tagesveranstaltungen am Samstag und Sonntag auf Plattdeutsch“ und Englisch gesprochen. Selbstredend werden alle anderen internationalen Prüfungen - wie bisher - deutsch und englisch angesagt.

Wo erlebt man sonst internationale Spitzen wie Einzeleuropameister Rolf-Göran Bengtsson (Schweden), Mannschaftsweltmeisterin und Aachensiegerin Janne-Friederike Meyer (Schenefeld) und Carsten-Otto Nagel (Wedel) im großen Parcours zu plattdeutschem Kommentar? Ein Highlight! Nutzen Sie es!

Sichern Sie sich jetzt Ihre Tickets für die Internationalen Oldenburger Pferdetage unter: 0421 36 36 36 oder auf www.escon-marketing.de

Erleben Sie die Internationalen Oldenburger Pferdetage auch im TV: Der NDR überträgt den Preis der Oldenburger Wirtschaft als Highlight der Tagesveranstaltung am Samstag, den 12. November 2011 von 15.30 Uhr – 17.00 Uhr und den Großen Preis von Oldenburg am Sonntag von 13.45-15.15 Uhr live, ebenfalls im NDR Fernsehen.