Offizielles Ankumer Dressurturnier: Farewell III macht es nochmal – Sieg beim ADC-Turnier


Offizielles Ankumer Dressurturnier:

Farewell III macht es nochmal – Sieg beim ADC-Turnier

 

(Ankum) Nach dem Kurz Grand Prix haben sich der westfälische Hengst Farewell III und Ausbilder Markus Gribbe (Lastrup) beim dritten von vier Turnierwochenenden des Ankumer Dressur Clubs auch den ersten Platz im Grand Prix de Dressage (72,90). Mit dem Championatsklassiker endete das ADC-Turnier im Auktionszentrum am See- und Sporthotel. Und wie schon bei den voran gegangenen Veranstaltungen, nutzten etliche Reiterinnen und Reiter, die Startchance und die sportlichen Bedingungen, die der Standort bietet.

Gribbe verwies Ellen Bodenkamp aus Samern mit Donner Hit OLD auf den zweiten Platz, Bianca Kasselmann (Hagen a.T.W.) pilotierte Famous Boy, einen 14 Jahre alten Oldenburger Wallach auf den dritten Rang. Die einstige Deutsche Championesse der Berufsreiter hatte zuvor bereits den Prix St. Georges der Professionals mit der 12 Jahre alten Stute Destination und 71,23 Prozent gewonnen. Dort reihte sich Markus Gribbe mit dem neun Jahre alten Fidertanz auf dem zweiten Platz ein.

Das Pendant zur St. Georg-Prüfung für die Amateure gewann Sandra Walther aus Iserlohn mit dem zehn Jahre alten Wallach Urban Legend mit 70,35 Prozent. Sandra Walther hatte zwei Pferde mit zum Ankumer Dressur Turnier gebracht und sammelte beständig Schleifen. So wie auch die Griechin Angela Sklavounous, die mit Quanderas den zweiten Platz belegte.

Drei ADC Turniere sind entschieden, jetzt folgt das vierte und letzte Dressur-Wochenende des Jahres beim Ankumer Dressur-Club vom 18. bis 20. November 2011. Auch dann stehen Dressurklassiker und Nachwuchsprüfungen auf dem Programm.  Ab Januar 2012 werden die ADC Turniere dann fortgesetzt.

 

Ergebnisse Ankum

 

Grand Prix de Dressage:

1. Markus Gribbe (Lastrup) mit Farewell III 72,90 Prozent, 2. Ellen Bodenkamp (Sammern) mit Donner Hit OLD 68,29, 3. Bianca Kasselmann (Hagen a.T.W.) mit Famous Boy 67,30, 4. Bianca Kasselmann mit Amadeus 67,23, 5. Michael Klimke (Münster) mit Harmony`s Calinus 67,16, 6. Hayley Beresford (Australien) mit Belissimo M 67,02

 

Prix St. Georges (Amateure):

1. Sandra Walther (Iserlohn) mit Urban Legend 70,35, 2. Angela Sklavounos (Griechenland) mit Quanderas 67,80, 3. Dr. Friederike Rehkamp (Gehrde) mit Wonderland 66,93, 4. Gabriele Pohlmann (RC Gut Keuschhof) mit Desiree und Natascha Dyk (RSC Osnabrücker Land) mit Savignon 65,61, 6. Sandra Walther (Iserlohn) mit Doris Day 65,26

 

Prix St. Georges (Professionals):

1. Bianca Kasselmann (Hagen a.T.W.) mit Destination 71,93, 2. Markus Gribbe (Lastrup) mit Fidertanz 70,52, 3. Therese Nilshagen (RSC Osnabrücker Land) mit Don Corleone 64,73, 4. Michael Klimke (Münster) mit Floredo 64,38, 5. Olaf Fetzner (RFV Spelle) mit Fenena 62,28, 6. Johan Zagers (Belgien) mit Don Enrico v.B. 61,66

 

Der Eintritt zum Ankumer Dressur Turnier ist übrigens frei, Besucher sind herzlich willkommen. Informationen, Zeitplan, Starter- und Ergebnislisten auch unter www.psi-events.de

Foto von ADC: Sandra Walther mit Urban Legend