Ocala/Florida Springturnier HITS Grand Prix: Rodriguez mit zweitem Sieg-André Thieme im Umlauf raus

Ocala/Florida Springturnier HITS Grand Prix:

Rodriguez mit zweitem Sieg-

André Thieme im Umlauf raus

Ocala/Florida - Da wächst etwas heran, was den großen Springreitern auf der anderen Seite des Teiches gefährlich werden kann. Andres Rodriguez aus Venezuela, der in Wellington/Florida seine Zelte aufgeschlagen hat, siegte souverän auf Caballito (ARAO Enterprises) im mit US$ 50.000 reich ausgestatteten HITS Grand Prix.  Dabei holte er sich die Blaue Schleife erst drei Tage vorher im SmartPak Grand Prix. Rodriguez hat also den Pfizer 1 Million Grand Prix fest in die Augen gefasst. Und die Konkurrenz muss sich langsam Gedanken machen.

Im Umlauf waren 37 Paare am Start, die sich um den Einzug ins Stechen bewarben. Als Erster ging André Thieme mit Quonschbob an den Start und zeigte einen guten Ritt, bis ihm zum Schluss ein Fehler unterlief. Das Publikum in den Staaten, wo jede Menge seiner Fans sitzen, war tief betroffen. Das Stechen hatte sich für ihn erledigt. Obwohl der Parcours-Designer Martin Otto aus Münster einen machbaren Kurs bauen ließ. Immerhin 8 Paare schafften den Weg in die Finalrunde. Alle anderen Reiter-Pferd-Kombinationen scheiterten ohne Abwurf an der Zeit.

Im Stechen legte Patty Stovel mit Carigor Z die erste Doppelnull hin und setzte mit  46,139 Sekunden auch eine gute Zeit. Beide wurden am Ende Dritte. Als Tracy Fenney auf MTM Timon etwas später dann fehlerfrei blieb und die Zeit auf 44,967 Sekunden verbesserte, schien alles gelaufen. Andres Rodriguez startete im Stechen als Vorletzter und unterbot auf Caballito die Fenney-Zeit zur Überraschung des Publikums noch einmal um mehr als anderthalb Sekunden 43,344 sek). US$ 15.000 gab es für den Sieg.

© ESI Photography: Andres Rodriguez und Caballito im HITS Grand Prix