NÜRNBERGER BURG-POKAL 2012: Gradmesser für spätere Erfolge

Balve. Seit Sonntag stehen zwei Deutsche Meistertitel in der sportlichen Vita von Helen Langehanenberg. Nach dem zweiten Platz beim Weltcupfinale Mitte April im niederländischen s’Hertogenbosch hat die Münsteranerin ihren Erfolgen ein weiteres Kapitel hinzugefügt und ihre sportliche Leistungsfähigkeit erneut eindrucksvoll nachgewiesen. Die mit Damon Hill NRW in der Grand Prix Kür in Balve erreichten 88,40% sind zugleich die höchste Wertung, die jemals ein deutsches Paar erreichte.

Das Potential des 12-jährigen Hengstes deutet sich bereits in frühen Jahren an: Als Doppelweltmeister der jungen Dressurpferde erreichte Damon Hill mit Ingrid Klimke 2008 das Finale um den NÜRNBERGER BURG-POKAL und beendete den Wettbewerb, der als wichtiger Meilenstein gilt, auf dem zweiten Platz. Unter Helen Langehanenberg gewann der Westfale im vergangenen Jahr Mannschaftssilber bei der Europameisterschaft in Rotterdam.

Insgesamt waren in der Meisterschaftsprüfung Grand Prix Kür von Balve acht von zehn gestarteten Pferden ihren Ausbildungsweg über den NÜRNBERGER BURG-POKAL gegangen. Mit Isabell Werth und El Santo NRW (2008) sowie Monica Theodorescu und Whisper (2005) starteten sogar zwei Sieger in den Meisterschaftswertungen in Balve. Damit stellte diese Serie ihre Bedeutung für den Dressursport in Deutschland auf einmalige Art unter Beweis.

Neben diesen beiden und der frischgebackenen Doppelmeisterin stehen mit Dablino von Anabel Balkenhol und Desperados von Kristina Sprehe zwei weitere „BURG-POKAL“-Pferde im aktuellen Championatskader, aus dem sich die Equipe für die Olympischen Spiele in London zusammensetzt.

Die 1992 ins Leben gerufene Prüfung ist eine der renommiertesten Reihen im Pferdesport. Seit ihrer Gründung vor 20 Jahren ist sie bei Aktiven, Richtern und Zuschauern gleichermaßen populär und hat bislang zahlreiche Olympiasieger, Welt- und Europameister hervorgebracht. Der auf Initiative von Hans-Peter Schmidt, Aufsichtsratsvorsitzender des Namensgebers NÜRNBERGER Versicherungsgruppe, Präsident des Bayerischen Reit- und Fahrverbands e.V. und Präsidiumsmitglied der Deutschen Reiterlichen Vereinigung FN ins Leben gerufene Wettbewerb für sieben- bis neunjährige Nachwuchspferde gilt als Deutsche Meisterschaft des jungen Dressurpferdes und ist ein wichtiger Meilenstein in der Ausbildung dieser vierbeinigen Talente.

Weitere Infos unter www.nuernbergerburgpokal.de