NRHA Breeders Derby in Kreuth 2013: Grischa Ludwig und Custom Del Cielo gewinnen CRI ***

Im Rahmen des NRHA Breeders Derbys in Kreuth hatte die NRHA Germany einen CRI * bis *** für alle drei Altersklassen ausgeschrieben. Insbesondere für die Senioren ging es hier um einiges, schließlich war dieser CRI *** die letzte Sichtung vor der FEI Europameisterschaft. 30 Pferd-Reiter-Kombinationen aus Deutschland, Österreich, Frankreich, Italien, Großbritannien, der Schweiz und Finnland hatten gemeldet, von denen schließlich 26 an den Start gingen.

Den Sieg trugen schließlich der zweifache Deutsche Meister Grischa Ludwig (Bitz ) und Custom Del Cielo (Bes. De Bruin) davon. Als 16. Starter legte der Baden-Württemberger auf dem 6-jährigen American Quarter Horse Hengst einen hervorragenden Ritt hin, den die Richter mit einer 146 belohnten. Der braune Hengst im Besitz des Schweizers Fabian Strebel wurde in den USA gezüchtet und hatte dort bereits etliche Erfolge (u.a. Tradition Intermediate open 3yr Futurity Champion 2010, All American Futurity open all ages Champion 2011). 2012 kam der Hengst nach Europa. Grischa Ludwig war mit ihm Vierter beim NRHA Breeders Derby Open. Zudem teilte sich Grischa Ludwig auf Hot Smoking Chex (Bes. Curtis Hof) mit Alex Ripper auf Wild At The Bar Platz 2 (Bes. Wolfgang Müller) – der Score für beide: 145.

Im Gegensatz zu dem bestens besuchten CRI *** der Senioren ging es bei den Junioren und Jungen Reitern ruhiger zu. Den CRI*** Junge Reiter gewann unter fünf Startern Jennifer Luhmer auf Peppys Lil Dreamer (137,5) vor Nicole Hübner auf Pepto Sugar Time (136). Beim CRI *** der Junioren teilten sich Shawn Wagner auf Oakendokie und Vanessa Engel auf Come Whiz Me unter sechs Reitern den Sieg. Beide scorten einer 139. Dritte wurde Michelle Maibaum auf Sailcommander (137,5).