Noch mehr Ergebnisse vom Freitag Springen und Voltigieren PARTNER PFERD Leipzig 2015

 

Vive la Femme – Luciana Diniz gewinnt Qualifikation zur Weltcup-Prüfung

Leipzig – Es war die Stunde der Frauen: Luciana Diniz, für Portugal startende gebürtige Brasilianerin, herzte und küsste ihren 14 Jahre alten, großen Oldenburger Lennox und strahlte über das ganze Gesicht. In 54,87 Sekunden und ohne Fehler hatte der Lifestyle-Sohn seine Reiterin durch die Qualifikation zum Longines FEI World Cup getragen. Mit einem nagelneuen Automobil der Marke Volkswagen verließ sie die Arena...

„Lennox ist ein Kämpfer und auch wenn er sehr groß ist, ist er trotzdem sehr schnell,“ so die in Wachtberg lebende Amazone, die diese Prüfung zum insgesamt dritten Mal bei der PARTNER PFERD gewinnen konnte. „Luciana war heut in einer eigenen Liga unterwegs,“ zollte der beste Deutsche, der drittplatzierte Ludger Beerbaum (Riesenbeck) der Runde seiner Kollegin Respekt. „Ich bin super-happy mit meinem dritten Platz,“ schob Beerbaum hinterher. Zwischen Diniz und Beerbaum schob sich der Franzose Kevin Staut, der 2014 genau diese Qualifikation gewinnen konnte. Mit Reveur de Hurtebise HDC hatte Staut lange Zeit das Klassement angeführt, bis eben Luciana Diniz kam. „Reveur haben wir vor zweieinhalb Jahren gekauft, er hatte allerdings eine Verletzungspause,“ so Staut über den 14 Jahre alten Wallach, der die Schwedin Malin Baryard-Johnsson als junges Pferd in den Sport gebracht hat.

Die Qualifikation wurde für neun Reiter ein Glücksfall und zwar für jene, die sich noch für den Longines FEI World Cup presented by Sparkasse, Sparkassen-Cup – Großer Preis von Leipzig qualifizieren konnten. Insgesamt 31 vorqualifizierte Reiterinnen und Reiter sind bei der PARTNER PFERD in Leipzig am Start, den Run auf neun noch zu vergebende Plätze schafften auch drei deutsche Reiter. Patrick Stühlmeyer (Osnabrück) auf Rang 15, Mario Stevens (Cloppenburg) auf Platz 19 und Toni Haßmann (Münster) auf dem 20. Rang. Zu jenen, die am Sonntag in der mit 160.000 Euro dotierten Weltcup-Prüfung mitmischen, zählen auch Christina Liebherr (Schweiz), der Ire Thomas Ryan, Schwedens Henrik von Eckermann, Zuzana Zelinkova aus Tschechien, Jaroslav Skrzyczynski (Polen) und Jessica Mendoza (Großbritannien).

 

Vive la France im Preis von J.J.Darboven

Frankreich hatte die Nase vorn im Preis von J.J.Darboven und Sponsor Albert Darboven gratulierte als erster mit „Vive la France“. Der Hamburger Unternehmer und Pferdemann drückte dem Franzosen Kevin Staut seinen Respekt aus. Mit Quismy des Vaux HDC gewann der Mannschafts-Silbermedaillengewinner der WM die klassische schwere Springprüfung. Hinter dem schnellen Franzosen reihte sich der Niederländer Wout-Jan van der Schans ein vor dem Belgier Pieter Devos. „Leipzig ist toll für uns – so enthusiastische Zuschauer,“ freute sich Staut, der 2014 bereits in Leipzig in der Qualifikation zur Weltcup-Prüfung auftrumpfen konnte. Das Hamburger Traditionsunternehmen J.J.Darboven ist seit 2014 Partner des Leipziger Weltcup-Turniers.

Mit strahlendem Lächeln quittierte die für Portugal startende Luciana Diniz die Lady`s Trophy, die Albert Darboven mit Geschäftsführer Frank Hilgenberg initiiert hatte. „Das ist ein ganz tolle Idee,“ so Diniz, die selbst zu den weltbesten Amazonen zählt. Die Lady`s Trophy von J.J.Darboven wird bei der PARTNER PFERD aus drei Prüfungen errechnet: Dem Eröffnungsspringen, dem Preis von J.J. Darboven und dem Championat von Leipzig am Samstag. Die Nase vorn hat derzeit die sechsmalige Deutsche Meisterin Eva Bitter aus Bad Essen vor Diniz, aber „abgerechnet“ werde ja erst am Samstag....

Frauen Power auch für die Baker Tilly Roelfs Trophy

Im Preis von J.J.Darboven wurde auch die erste Station der Baker Tilly Roelfs Trophy entschieden, die sich an die deutschen Springreiter richtet, aber in internationalen Prüfungen bei sechs Turnieren in der Saison 2015 geritten wird. Beste Deutsche Reiterin war die Mannschafts-Europameisterin der Jungen Reiter, Kaya Lüthi aus Aach in Baden-Württemberg. Die junge Amazone gewann bereits das Finale der ersten Baker Tilly Roelfs Trophy in München, belegte mit Pret a Tout in Leipzig Rang vier und führt damit nach der ersten Wertung.

PARTNER PFERD-Veranstalter Volker Wulff freute sich am Freitag über noch mehr Zuschauer als sonst. Schon tagsüber kamen rund 7000 Zuschauer in die Leipziger Messe, abends waren es dann rund 8.500 zur Sparkassen Sport-Gala.

Mario Walter gewinnt German Horse Pellets Tour

Stolz und zufrieden saß Mario Walter auf seinem Pferd. Der Springreiter aus Ellwangen hatte mit Lancerto erstmals das Finale der German Horse Pellets Tour gewonnen. „Das ist schon aufregend und besonders in so einer Halle zu reiten..., „ so der Springreiter. Frederick Troschke aus Hagen a.T.W. belegte mit Charis Platz zwei vor Carlo Beisswenger aus Schwäbisch Hall mit Quintus.

Noch mehr Ergebnisse vom Freitag Springen und Voltigieren PARTNER PFERD Leipzig 2015:

06 Longines FEI World Cup™ -

Qualifikation zur FEI Weltcup-Prüfung der Springreiter

Springprüfung nach Fehlern und Zeit, international, Höhe: 1.50 m

1. Luciana Diniz (Portugal), Lennox, 0 SP/54.87 sec; 2. Kevin Staut (Frankreich), Reveur de Hurtebise HDC, 0/56.49; 3. Ludger Beerbaum (Hörstel), Chaman, 0/57.19; 4. Maikel van der Vleuten (Niederlande), VDL Groep Verdi TN N.O.P., 0/57.90; 5. Simon Delestre (Frankreich), Ryan des Hayettes, 0/57.93; 6. William Whitaker (Großbritannien), Fandango, 0/58.16

06 Longines FEI World Cup™ -

Qualifikation zur FEI Weltcup-Prüfung der Springreiter

Springprüfung nach Fehlern und Zeit,

international, Höhe: 1.50 m

1. Luciana Diniz (Portugal), Lennox, 0 SP/54.87 sec; 2. Kevin Staut (Frankreich), Reveur de Hurtebise HDC, 0/56.49; 3. Ludger Beerbaum (Hörstel), Chaman, 0/57.19; 4. Maikel van der Vleuten (Niederlande), VDL Groep Verdi TN N.O.P., 0/57.90; 5. Simon Delestre (Frankreich), Ryan des Hayettes, 0/57.93; 6. William Whitaker (Großbritannien), Fandango, 0/58.16

25 A FEI World Cup™ Einzelvoltigieren – Damen -

1. Umlauf, international

1. Simone Jäiser (Schweiz), Luk, Wertnote 8.953; 2. Anna Cavallaro (Italien), Harley, 8.875; 3. Christine Kuhirt (Haan), Fuzzy, 8.301; 4. Carola Sneekes (Niederlande), Nolan, 7.992; 5. Kristina Boe (Husum), Rockard H, 7.697; 6. Esther Sneekes (Niederlande), Nolan, 6.853

26 A FEI World Cup™ Einzelvoltigieren – Herren -

1. Umlauf, international

1. Thomas Brüsewitz (Garbsen), Airbus, Wertnote 8.740; 2. Erik Oese (Radebeul), Down Under, 8.721; 3. Daniel Kaiser (Delitzsch), Down Under, 8.547; 4. Lukas Klouda (Tschechien), Landar, 8.201; 5. Viktor Brüsewitz (Garbsen), Rockard H, 8.058; 6. Adam Lukac (Slowakei), Landar, 7.902

27 A FEI World Cup™ Voltigieren – Pas de Deux -

1. Umlauf, international

1. Jacobs / Engelberty (Deutschland), Danny Boy, Wertnote 9.056; 2. Sneekes / Sneekes (Niederlande), Nolan, 7.924; 3. Thiel / Csandl (Österreich), Crossino 2, 7.883

14 SPOOKS-Amateur Trophy - Small Tour -

Punktespringprüfung, international, Höhe: 1.15 m

1. Silvana Soldmann (Braunsbedra), Flair Athena, 65 Punkte; 2. Celine Kothe (Kitzscher), Penny Lane, 65; 3. Molly Ohrstrom (Vereinigte Staaten von Amerika), Jimy, 65; 4. Lilli Kremer (Kaarst), Quite Classic, 65; 5. Alexandra Liesche (RV Greppin 1990), Happy Day, 65; 6. Ann-Kathrin Bartram (Adelebsen), Notting Hill, 65

17 SPOOKS-Amateur Trophy - Medium Tour -

Punktespringprüfung, international, Höhe: 1.25 m

1. Natalie Blanke (Nordhausen), Concarneau, 65 Punkte; 2. Nancy Krause (Westdorf), A Sweet, 65; 3. Dominik Jahn (Greppin), Chellistin B, 65; 4. Kai Scharffetter (Bokel), Landorino, 65; 5. Thomas Sagel (Brakel), Levisto's Erbe, 65; 6. Markus Schlamann (Brakel), Society-Lady, 65

20 SPOOKS-Amateur Trophy - Large Tour -

Punktespringprüfung, international, Höhe: 1.40 m

1. Kai Scharffetter (Bokel), Cantara, 65 Punkte; 2. Mario Walter (Ellwangen), FBW Charlotta, 65; 3. Daniel Gantner (Wört), Arusha, 65; 4. Alessa Köhnke (Hetlingen), Siska, 65; 5. Thomas Sagel (Brakel), Lemon Park, 65; 6. Franziska Zimmermann (Odenthal), Boss, 65

33 German Horse Pellets Tour – Finale -

Springprüfung mit Stechen, national, Höhe: 1.40 m

1. Mario Walter (Ellwangen), Lancerto, 0 SP/35.20 sec; 2. Frederick Troschke (Hagen), Charis, 0/36.64; 3. Carlo Beisswenger (Schwäbisch Hall), Quintus, 4/34.83; 4. Robert Bruhns (Karstädt), Gepsom, 4/34.97; 5. Uli Hacker (Kolbermoor), Cornea, 4/36.17; 6. Melanie Bischoff (Bruchmühlbach-Miesau), Arcasia, 4/36.83

04 Preis von J.J. Darboven -

Springprüfung nach Fehlern und Zeit -

Teilwertung zur Baker Tilly Roelfs Trophy 2015,

Teilwertung zur "Lady's Trophy von J. J. Darboven –

international, Höhe: 1.45 m

1. Kevin Staut (Frankreich), Quismy des Vaux HDC, 0 SP/53.00 sec; 2. Wout-Jan van der Schans (Niederlande), Aquila SFN, 0/54.86; 3. Pieter Devos (Belgien), Equipharma Dax van 'Dabdijhoev, 0/55.58; 4. Kaya Lüthi (Aach), Pret a Tout, 0/55.67; 5. Felix Haßmann (Lienen), Cayenne WZ, 0/55.69; 6. Simon Delestre (Frankreich), Stardust Quinhon, 0/56.14

Bilder:

Ein Husarenstück gelang Luciana Diniz - die Portugiesin gewann bei der PARTNER PFERD mit Lennox die Qualifikation zur Weltcup-Prüfung. (Foto: Stefan Lafrentz)

Albert Darboven (li.) und Volker Wulff (re.) gratulieren dem Sieger Kevin Staut mit Quismy de Vaux. (Foto: Thomas Hellmann)