Nicola Bax: „Grischa Ludwig betrachtet den Hengst nicht als Gegenstand.“

(HPV). –  Vor Wochenfrist auf der Austria-Futurity in Wiener Neustadt (Österreich) zeigte der dreijährige Quarter-Horse-Hengst SL Lil Cow Punky unter dem deutschen Vorzeigereiner Grischa Ludwig (Bitz) sein großes Können und belegte im Finale mit einer 218,5 den fünften Rang. Dabei verwies die Reiter-Pferd-Kombination aus dem Schwabenland u. a. Bernard Fonck (Belgien) mit Qeeun Elisabet Rooster, Cody Sapergia (Kanada) mit Justa Twistel Gun und den Italiener Gennaro Lendi, der My Bud Is Shinin aufgezäumt hatte, auf die folgenden Plätze. Und nach dieser Platzie-rung wundert es natürlich nicht, dass „Punky`s“ Besitzerin Nicola Bax aus Villingendorf (Landkreis Rottweil) restlos „happy“ war.

SL Lil Cow Punky (Sire: Who Whiz It – Dam: Lil Cow Paddie), wurde von Amber McDowell (USA) gezogen – und die tragende Stute an Sandra Linnig-Föhl (SL-Quarterhorses, Deggenhausertal) verkauft, wo das Pferd Mitte Mai 2009 das Licht der Welt erblickte. Zur Aufzucht stand er zunächst auf dem LQH-Schwantelhof in Bitz. Im April 2011 ging der Junghengst dann in das Eigentum von Nicola Bax über. Die neue Besitzerin erzählt: „Als wir den Hengst kauften, kam er anfangs zu einem anderen Trainer. Dies behagte uns jedoch nach einiger Zeit nicht mehr, und wir brachten ihn, es war Ende Januar dieses Jahres, auf den Schwantelhof zurück mit der Bitte, dass Grischa ihn weiter trainieren sollte.“

Einen Entschluss, den sie wahrlich nicht bereut hat, denn die Forstschritte des blut-jungen Vierbeiners unter dem neuen/alten Trainer waren beachtlich. Punky, wie sie den Hengst liebevoll nennt, „fühlte sich sichtlich wohl auf der Alb und wurde dank Sylvia Maile und dem gesamten Team auch bestens versorgt. Außerdem ist in mei-nen Augen Grischa ein seriöser und gleich bleibend überaus erfolgreicher Trainer. Er macht  seine Sache sehr gut und geht äußerst fair mit den Pferden um. Und dass er dabei die Quarter nicht als Gegenstand betrachtet, sei nicht nur so an Rande er-wähnt – es ist schlichtweg eine Tatsache“, sagte Nicola Bax.

Seit 1996 ist die Besitzerin von SL Lil Cow Punky in der Westernreitszene zu Hau-se. Davor hat sie, wie viele andere auch, 1983 die klassische Reitweise erlernt. Zum Westernreiten ist Nicola einst über einen Bekannten gekommen, der mehrere Quar-ter Horses und Apaloosas aus den USA besaß. „Dieser setzte mich in einen Wes-ternreitsattel und ermöglichte es mir, an mehreren Turnieren teil zu nehmen, wo ich dann auch den Baden-Württembergischen-Meister-Titel in den Disziplinen Pleasure und Horsemanship erreiten konnte“, berichtete Nicola Bax zum Schluss noch von ihren erfolgreichen Anfängen in der Westernreitsportszene.