Natur kommt an: Messe Reiten-Jagen-Fischen endet mit Besucherrekord

 

Erfolgreicher Auftritt des Gastlandes Mongolei

Die Erfurter Messe Reiten-Jagen-Fischen wird immer beliebter. Im dritten Jahr hintereinander verzeichnet die Veranstaltung einen Besucherrekord. In diesem Jahr kamen rund 27.500 Gäste (2013: 25.500) aus ganz Mitteldeutschland auf das Erfurter Messegelände. Das ist ein erfreuliches Plus von knapp 8 Prozent. Die meisten Besucher kamen aus Thüringen, dahinter folgen Sachsen-Anhalt, Hessen und Sachsen.

„Die Reiten-Jagen-Fischen findet aufgrund ihrer gut abgestimmten Mischung aus Freizeit-, Sport- und Fachangeboten zunehmend überregionales Interesse“, resümiert Messechef Wieland Kniffka. „Die Investitionen in hochwertige Wettbewerbe und Publikumsattraktionen haben sich gelohnt. Die erstmalige Präsentation eines Gastlandes hat für zusätzliche Anziehungskraft gesorgt.“ Mittlerweile kämen etwa 33 Prozent der Besucher aus einer Entfernung bis 100 km, rund 10 Prozent würden sogar einen Anreiseweg bis 300 km auf sich nehmen, so Kniffka.

Neben dem breiten Angebot von Ausstellern und Verbänden war der mongolische Gastauftritt eines der Zugpferde der Messe. Insgesamt 30 Mitwirkende gaben am Stand der Mongolei in Halle 3 und mit Vorführungen von Trickreitern, Bogenschützen, Folkloredarbietungen sowie touristischen Informationen einen bunten Einblick in die vielfältige Kultur des flächenmäßig zweitgrößten Binnenstaates der Welt. Kniffka kündigte für 2015 eine Fortsetzung der ausländischen Präsentationen an. „Das Interesse ist groß. Wir haben auf der Messe erste Gespräche mit Vertretern Ungarns, Rumäniens und der Türkei geführt.“

In den ausgebuchten Erfurter Messehallen zeigten vom 21. bis 23. März 218 Aussteller aus 12 Ländern (Bulgarien, Dänemark, Deutschland, Kanada, Mongolei, Niederlande, Österreich, Polen, Schweiz, Slowakische Republik, Tschechische Republik, Ungarn) auf rund 25.000 qm das komplette Sortiment an Produkten und Dienstleistungen für die Hobbywelten Reiten, Jagen und Fischen. Die 17. Reiten-Jagen-Fischen findet vom 27. bis 29. März 2015 statt.

 

Stimmen zur Reiten-Jagen-Fischen 2014:

Steffen Liebig, Präsident Landesjagdverband Thüringen e.V. „Die 16. Auflage der Messe hat durch das Gastland Mongolei ein tolles internationales Flair erhalten. Es gab besonders im Jagdbereich hohes Interesse am Erfahrungsaustausch mit den Jägern, insbesondere wenn es um die Gestaltung des Lebensraumes des Wildtieres ging. Auch mit dem Hirschruferwettbewerb haben wir wieder gepunktet. Wir freuen uns schon auf die kommende Messe 2015, in der wir wieder mit attraktiven Angeboten aus der Jagd aufwarten werden.“

Matthias Tanz, Stellvertretender Vorsitzender, Pferdezuchtverband Sachsen-Thüringen e.V. „Die Messe war erneut ein Besuchermagnet. Wir sind mit der Organisation und der Messe sehr zufrieden. Die Plattform als solche wird von den Jungzüchtern sehr gut angenommen.“

Andre Pleikies, Geschäftsführer Thüringer Landesangelfischereiverband e. V., Verband der Fischwaid und zum Schutz der Gewässer und Natur e. V. „Auch in diesem Jahr ist eine steigende Zunahme der Besucherzahlen und dem damit einhergehenden Interesse am Angelsport zu verzeichnen. Wir sind sehr zufrieden, auch, dass so viele Kinder und Jugendliche an unseren Stand gekommen sind und sich für den Werdegang des Anglers interessieren.“