Nationenpreis-Serie Vielseitigkeit: Deutschland nach fünf Stationen auf Platz zwei

Boekelo/NED (fn-press). Die renommierte Drei-Sterne-Vielseitigkeit in Boekelo (CCI3*) ist auch in diesem Jahr die letzte Station der Nationenpreis-Serie. Nach fünf Prüfungen – eine weitere Station in Strzegom/Polen fiel aus –, führt Großbritannien die Wertung mit 48 Punkten vor Deutschland mit 47 Punkten an.

Trotz des geringen Abstandes hat Großbritannien für den Serien-Sieg die besseren Karten. So konnten britische Teams in diesem Jahr bereits drei Nationenpreise für sich entscheiden: in Houghton Hall/GBR, Montelibretti/ITA und zuletzt in Waregem/BEL. Dafür gab es jeweils 11 Punkte. Hinzu kamen ein zweiter Platz in Aachen (9 Punkte) und ein fünfter Platz in Fontainebleau/FRA (6 Punkte). Vorjahressieger Deutschland hat dagegen zwei Siege – in Frankreich und Aachen – auf dem Konto, dazu einen zweiten Platz in Houghton Hall sowie zwei dritte Plätze (jeweils 8 Punkte) in Montelibretti und Waregem. Gewertet werden am Ende allerdings nur die besten fünf Ergebnisse. So hätte Deutschland im Falle eines Sieges in Boekelo nicht automatisch auch die Serie gewonnen, vielmehr hängt alles vom Ergebnis der Briten ab. Sollten beide Teams einen Gleichstand erzielen, würden die Platzierungen der Teamreiter zur Berechnung des Gesamtsieges herangezogen. Hb

Informationen unter www.fei.org