Nadine Capellmann und Diamond Girl zum zweiten Mal im Finale NÜRNBERGER BURG-POKAL

Lingen. Für die Mannschafts-Olympiasiegerin aus Würselen und ihre neunjährige Stute lief es beim Lingener Dressurfestival einfach rund. Sowohl in der Einlaufprüfung als auch in der Qualifikation am Sonntag ließ Nadine Capellmann der Konkurrenz keine Chance. Während am Freitag gute 70,45% zum Sieg reichten, konnte sich das Paar am Sonntag deutlich steigern und zeigte eine Klasseleistung. Mit 72,65% hielt sie die Konkurrenz auf Distanz und löste das Ticket für das prestigeträchtige Finale am Jahresende in der Frankfurter Festhalle.

Insgesamt 21 Teilnehmer gingen im Dressurviereck von Lingen an den Start, darunter auch die neue Deutsche Meisterin Helen Langehanenberg, die die achtjährige Trakehnerstute Cote d’Azur vorstellte. Am gestrigen Sonntag reichte es für die Amazone des Reiterverein Münster allerdings nur zu Platz sechs. Hinter Nadine Capellmann komplettierten Jan-Dirk Gießelmann und Real Dancer sowie Nadine Carterier mit Traversale OLD das Podium.

Bereits im vergangenen Jahr hatten Nadine Capellmann mit Diamond Girl für das Finale des NÜRNBERGER BURG-POKAL qualifiziert und zählen damit zu den wenigen Paaren, denen dieser Erfolg zweimal gelang.

Die 1992 ins Leben gerufene Prüfung ist eine der renommiertesten Serien im Pferdesport. Seit ihrer Gründung vor 20 Jahren ist sie bei Aktiven, Richtern und Zuschauern gleichermaßen populär und hat bislang zahlreiche Olympiasieger, Welt- und Europameister hervorgebracht. Der auf Initiative von Hans-Peter Schmidt, Aufsichtsratsvorsitzender des Namensgebers NÜRNBERGER Versicherungsgruppe, Präsident des Bayerischen Reit- und Fahrverbands e.V. und Präsidiumsmitglied der Deutschen Reiterlichen Vereinigung FN ins Leben gerufene Wettbewerb für sieben- bis neunjährige Nachwuchspferde gilt als Deutsche Meisterschaft des jungen Dressurpferdes.

Im Emsland zählt der NÜRNBERGER BURG-POKAL seit der ersten Austragung des Dressurfestivals zu den festen Programmpunkten. Als letzte Prüfung des Turnierwochenendes bildet der als Deutsche Meisterschaft des jungen Dressurpferdes geltende Wettbewerb den Höhepunkt der Veranstaltung.

Im Finale des Vorjahres in der Frankfurter Festhalle Vorjahr ging die goldene Schleife an Carola Koppelmann und Desperado OLD. Die Warendorfer holte sich bei der 20. Auflage den prestigeträchtigen Erfolg mit hervorragenden 75,40 % vor Isabell Werth mit Flatley und Oliver Oelrich, der Rock Forever vorstellte.

Weitere Infos unter www.nuernbergerburgpokal.de

Die Stationen im NÜRNBERGER BURG-POKAL 2012

Redefin

Dorothee Schneider  St. Emilion          73,122 %

Mannheim

Uta Gräf   Damon Jerome                70,780 %

Isabell Werth    Laurenti               70,780 %

Lübeck

Kathleen Keller  Desperados       74,309 %

München-Riem

Patrik Kittel   Uno Donna Unique        78,098 %

Balve (Deutsche Meisterschaften)

Marion Engelen Sir Oliver            70,732 %

Lingen

Nadine Capellmann       Diamond Girl     72,650 %

Die nächsten Stationen:

Bonhomme (Potsdam) 21.06. - 24.06.

Freudenberg   12.07. - 15.07.

Bettenrode   19.07. - 22.07.

Verden (WM junge Pferde)   01.08. - 05.08.

Dresden   10.08. - 12.08.

Perl-Borg   08.09. - 09.09.

Donaueschingen   13.09. - 16.09.

Gut Auric Krefeld   29.09. - 30.09.

Nürnberg   30.10. - 04.11.

Frankfurt   13.12. - 16.12.