Munich Indoors – Es kann losgehen

 


Munich Indoors – Es kann losgehen


München –  Wie bei einem guten Gericht, kommt alles auf das Timing an: Für die Munich Indoors vom 4. bis 6. November ist alles angerichtet – die 14. Auflage des internationalen Hallen-Reitturniers kann beginnen. Rund 400 Boxen warten auf die vierbeinigen Gäste aus 22 Nationen. Auf Teilnehmer und Zuschauer warten von Freitag bis Sonntag 34 Prüfungen in den drei Disziplinen Springen, Dressur und Voltigieren.

Für die einen geht es um die DKB-Riders Tour (Springen), die nächsten konzentrieren sich auf den Weltcup (Voltigieren) und den Dressurreitern schwebt die Qualifikation zum Serienfinale Meggle Champions und zum Nürnberger Burg-Pokal vor. Lauter gute Gründe für das internationale Hallen-Reitturnier in Münchens Olympiahalle. Ein wenig Neugier schwingt zudem mit, denn erstmals können Rösser und Reiter die am 29. September eröffnete neue Kleine Olympiahalle nutzen. Die birgt einen geradezu luxuriös dimensionierten Abreiteplatz zusätzlich zu dem vertrauten Vorbereitungsplatz in der Olympiahalle.

Bei den Munich Indoors wird um ein Preisgeld von insgesamt 400.000 Euro inklusive DKB-Riders Tour gekämpft, ein Löwenanteil davon entfällt auf die Dotierung des Großen Preises der Deutschen Kreditbank AG mit 80.000 Euro. Tatsächlich bietet das Programm des CSI4* sogar fünf Springprüfungen mit einem Preisgeld ab 20.000 Euro aufwärts und das birgt Punkte für die Weltrangliste. Neben dem Großen Preis sind das die Munich Indoors Trophy am Freitagabend, das Championat der Deutschen Kreditbank AG am Samstagnachmittag, sowie der LGT Speed-Cup und der Gold-Cup am Samstagabend.

Das Weltcup-Fieber grassiert in der Olympiahalle am Samstag und Sonntag, hat schon jetzt internationale Athleten aus sieben Nationen „befallen“, darunter auch eine US-Amerikanerin – Katharine Wick. Der Star des Aufgebotes ist zweifellos Welt- und Europameister und Weltcupsieger Patric Looser aus der Schweiz, der seine Karriere im Jahr 2012 beenden will. Gepackt vom Voltigier-Weltcup wurden allerdings auch drei bayerische Voltigierclubs: Die Vereine Ingelsberg, Gießenbach und München-Daglfing treten zum Fan-Contest an. Achtung: Das bedeutet heißeste Stimmung auf der Tribüne!

Mit jeweils 8000 Euro sind die beiden Glanzlichter der Meggle Dressur Matinée in München ausgeschrieben, die Grand Prix Kür und der Meggle Grand Prix Special. Soviel gibt es bei einem CDN keineswegs an jedem Wochenende zu gewinnen und der Special birgt zudem für die besten drei Teilnehmer die „Fahrkarte“ ins Finale von Meggle Champions. Das ist mit sagenhaften 60.000 Euro dotiert. Insgesamt 26.000 Euro stehen in den vier schweren Dressurprüfungen der Munich Indoors zur Disposition.

Das besondere Plus ist in diesem Jahr die Einbindung einer Qualifikation zum renommierten Nürnberger Burg-Pokal – dem „Laufsteg“ schlechthin für die Top-Dressurpferde der Zukunft….

Es ist also alles angerichtet, aufgebaut, vorbereitet in und um die Olympiahalle herum für Pferdesportfans und für Pferde, Reiter und Voltigierer aus allen Teilen der Welt. Noch kein Ticket? Dann schnell an die Tageskassen in der Olympiahalle….

Ticket-Hotline: 01805 – 119 115   |   www.munich-indoors.de

 

MUNICH INDOORS

4.–6. November 2011, Olympiahalle München

CSI 4* / CDN / Final-Etappe der DKB-Riders Tour