MUNICH INDOORS 2013: Zeitreise bei den Munich Indoors mit der Meggle Dressur-Soiree

 

München -   Dressur mal anders ist das Stichwort der Meggle Dressur-Soiree bei den Munich Indoors vom 31. Oktober bis zum 3. November. Anstelle von Piaffen, Pirouetten und Passagen in Serie, zelebriert im Wettbewerb um Sieg und Platzierung, statt Richtertisch und Notenbögen, wird am Samstagabend zur "Zeitreise" in die Olympiahalle gebeten.

Auf die vertrauten klassischen Wettbewerbe verzichtet der Veranstalter - weil fast zeitgleich bei Nürnbergs Consumenta der Nürnberger Burg-Pokal und Meggle Champions stattfinden. "Da ist ein Kräftemessen unnötig und fehl am Platz," so Münchens Turnierchef Volker Wulff. Aber, das bietet die Chance, etwas anderes zu machen: In München wird Dressur von der Pike auf gezeigt, kommentiert und arrangiert von einem der Großen des Dressursports - Klaus Balkenhol.

Von den Anfängen bis zum Grand Prix-Niveau ist es ein langer Weg, den ein Pferd absolvieren muss. Diesen Weg zeichnet die Meggle Dressur-Soiree im Zeitraffer nach. Deutschlands großartiger Pferdeexperte Klaus Balkenhol aus Münster hat sich dieser Aufgabe angenommen. Der Olympiasieger, Welt- und Europameister und seine Tochter Anabel, die bei Olympischen Spielen und den Weltreiterspielen mit deutschen Mannschaften erfolgreich antrat, folgen dafür der Einladung nach München.

Aus dem bayerischen Landgestüt Schwaiganger sind Jährlinge und zweijährige Jungpferde dabei, an denen Klaus Balkenhol erklärt, worauf es bei einem Dressurpferd ankommt: Körperbau und Bewegungspotential verraten schon in jungen Jahren, ob es was mit der Dressurkarriere werden kann. Erste Erfahrungen unter dem Sattel machen Pferde mit drei Jahren: Auktionsreiter und -pferde der Süddeutschen Reitpferdeauktion, die eine Woche nach den Munich Indoors in Marbach stattfindet, stellen diese noch weitgehend ungeschliffenen Diamanten vor.

Was ein junges Pferd mit vier Jahren lernt und was der aufmerksame Reiter beachten muss, erläutert Balkenhol mit Unterstützung von Patricia Freytag (Ingolstadt) und Guapa und Anna-Katharina Gerber (Haag) und Quando Queen. Beide Pferde sind ausgesprochene Bewegungstalente und hatten sich zu den diesjährigen DKB-Bundeschampionaten qualifiziert.

Mit fünfjährigen süddeutschen Auktionspferden und -reitern erarbeitet Balkenhol Lektionen, die in diesem Alter relevant sind und den Ausbildungsweg kennzeichnen. Anja Plönzke (München) und Nicola Haug vom renommierten Gestüt Birkhof stellen mit Samoa, der DKB-Bundeschampionatsteilnehmerin und Halbschwester des Doppel-Bundeschampions Denario, und Revolverheld NRW (Rockwell x Landstreicher; Vollbruder zu Rock For Ever) sechsjährige Dressurpferde in der Ausbildung vor. Charlotte Rummenigge (München) hat ihren neun Jahre alten Wallach Fidelio dabei und führt das Publikum unter Anleitung von Klaus Balkenhol in die höheren Weihen der Dressur ein, bis dann schließlich Anabel Balkenhol mit dem zehnjährigen Diamonds Forever den Höhepunkt setzt und die höchste Stufe in der Ausbildungsskala, die Grand Prix Lektionen demonstriert.

Kurzweilig, anschaulich und mit unterschiedlichen Kandidaten zeigt die Meggle Dressur-Soiree, worauf es ankommt bei einem aussichtsreichen Dressurpferd, was gute Ausbildung ausmacht und was ein Pferd in welchem Alter können sollte. Einen Blick für die Qualität eines Pferdes entwickeln, gute von weniger guter Entwicklung unterscheiden - darum geht es bei dieser Meggle Dressur-Soiree. Ein außergewöhnlicher Abend und eine tolle Idee, die nicht nur Bayerns Dressurfans begeistern dürfte.

Dabei sein? Tickets gibt es hier

Dauerkarten für alle Turniertage gibt es ab 59 Euro. Tickets im DKB-Familienblock gelten für den ganzen Tag und für zwei Erwachsene und bis zu vier Kinder. Diese Karten sind für 60, 66 und 90 Euro erhältlich. Tageskarten gibt es ab 27 Euro, am Samstag kann man sowohl Tages- als auch Abendkarten erwerben. Online buchbar sind Tickets unter www.engarde.de<www..engarde.de&gt; in der Rubrik Tickets. Die Karten-Hotline ist unter der Rufnummer (01805) 119 115 von Mo. bis Fr. zwischen 09 und 13 Uhr erreichbar.

Vorteil für DKB-Kunden

Kunden der Deutschen Kreditbank, die Inhaber einer DKB-VISA-Card sind, können diese Card als Eintrittskarte nutzen und müssen nicht einen Cent dazu bezahlen. Einfach die DKB-VISA-Card an der Tageskasse vorlegen, hereinspazieren und Pferdesport pur erleben....

Foto von Karl-Heinz Frieler - Gutes Beispiel für gute Dressur-Ausbildung: Bayerns Jessica Werndl von Bredow mit Unee - beide 2012 Gast der damaligen Meggle Dressur Matineé bei den Munich Indoors