Ministerin Ute Schäfer besucht CHIO: „NRW kann stolz sein auf den CHIO Aachen“

Ministerin Ute Schäfer besucht CHIO:

„NRW kann stolz sein auf den CHIO Aachen“

Am Montag besuchte Ute Schäfer, Ministerin für Familie, Kinder, Jugend, Kultur und Sport des Landes Nordrhein-Westfalen, das Gelände des Weltfests des Pferdesports, CHIO Aachen. Die Ministerin war bereits beim vergangenen Turnier am Finaltag zu Gast in der Aachener Soers. Auch vor dem Hintergrund der Bewerbung Aachens für die EM 2015 nahm sie nun gerne die Einladung von Carl Meulenbergh, Präsident des CHIO-Ausrichters Aachen-Laurensberger Rennverein e.V. (ALRV), an, dem Turniergelände noch einmal in Ruhe einen Besuch abzustatten. Nach ihrem zweistündigen Rundgang zeigte sie sich von der Anlage ebenso beeindruckt wie von ihren Erinnerungen an den letzten CHIO: „Das Sportland NRW kann stolz darauf sein, dieses traditionsreiche und auch international renommierte Sport-Großereignis zu haben. Wir wissen das Engagement des ALRV sehr zu schätzen und werden alles tun, um das Turnier und seine Organisatoren auch in Zukunft zu unterstützen.“

www.chioaachen.de

Das Bild zeigt Ministerin Ute Schäfer und ALRV-Präsident Carl Meulenbergh im derzeit verschneiten Hauptstadion des CHIO Aachen.