Meteor Preis für Warsteiner

(Kiel/ Warstein)  Der Meteor Preis 2012 des Partnerkreises Holsteiner Masters geht erstmals an ein traditionsreiches Unternehmen: Die Holsteiner Master würdigen mit der Vergabe des Preises das langjährige und umfangreiche Engagement der Warsteiner Brauerei, Haus Cramer KG, für den Pferdesport. Der Meteor Preis wird am Dienstag, dem 24. April, im Schloss Bredeneek an Catharina Cramer, geschäftsführende Gesellschafterin der Warsteiner Brauerei, überreicht.

Wohl kaum ein Unternehmen kann auf ein derart langjähriges Engagement für den Pferdesport zurück blicken wie die Warsteiner Brauerei. Dabei gilt keineswegs die Devise "Groß muss die Veranstaltung sein", das Engagement hat tatsächlich mehrere Facetten. Die Förderung von Spitzensportereignissen gehört genauso dazu, wie eine eigene Serie für Nachwuchs-Springreiter in drei Bundesländern, das eigene Reitturnier im Warsteiner Reitsportzentrum im Waldpark - ja sogar die Reitanlage auf der die berühmten Percherons der Warsteiner Brauerei zuhause sind.

Es ist eine tiefe Verbundenheit von Albert Cramer mit den einst wichtigen, vierbeinigen "Mitarbeitern" der Warsteiner Brauerei, die das gesamte Engagement prägt, ohne den imagebildenden Faktor für das Unternehmen außer Acht zu lassen. Albert Cramer, Senior der Warsteiner Brauerei beginnt mit dem Pferdesportsponsoring und übergibt diese Aufgabe auch an seine Tochter Catharina, die wie ihr Vater Respekt und Bewunderung für Pferde empfindet und diese Freude mit der gesellschaftlich-sozialen Verantwortung des Unternehmens verknüpft. Warsteiner macht Sport möglich, im Verein genauso wie bei Veranstaltungen.

Die Warsteiner Brauerei ist bereits seit 1990 ununterbrochen Sponsor und Partner des internationalen Reitturniers Baltic Horse Show in Kiel. Im Jahr 1998 zählt die Warsteiner Brauerei erstmals zu den Hauptsponsoren des CHIO Aachen und ist auch heute noch Generalsponsor des CHIO. Das Reitturnier in Balve, vom jüngst verstorbenen ehemaligen FN-Präsidenten und Meteor Preisträger Dieter Graf Landsberg-Velen aus der Taufe gehoben, wird seit Jahrzehnten von der Warsteiner Brauerei begleitet.

Im März 2013 wird zum 13. Mal die Warsteiner Champions Trophy, das nationale Reitturnier, in Warstein stattfinden und dann auch Finalstandort der Warsteiner Reitsport-Förderung sein, die sich an Junioren in Westfalen, Schleswig-Holstein und Niedersachsen richtet. Dieses Projekt folgte 2006 der Warsteiner Young Riders Trophy für Junge Reiter aus ganz Deutschland. Bei je zehn Qualifikationen können sich die Junioren und Jungen Reiter für das Finale empfehlen - ein Projekt für das die Nachwuchsreiter "Feuer und Flamme" sind.

Seit mehr als 20 Jahren stützt, fördert und ermöglicht die Warsteiner Brauerei den Pferdesport und ist damit ein verlässlicher Partner für den Pferdesport und für Veranstalter gleichermaßen geworden. Der Partnerkreis Holsteiner Masters würdigt dies Engagement, das seinesgleichen sucht, mit der Verleihung des Meteor Preises 2012 am 24. April im Schloss Bredeneek. Laudatoren werden Michael Mronz, geschäftsführender Gesellschafter des CHIO Aachen, und Alois Pollmann-Schweckhorst, internationaler Springreiter und Aktivensprecher der deutschen Springreiter, sein. Übergeben wird der Meteor Preis - eine Skulptur des 2007 verstorbenen Künstlers Hans Kock - von der Ministerin für Landwirtschaft, Umwelt und ländliche Räume des Landes Schleswig-Holstein - Dr. Juliane Rumpf - und von Peter G. Rathmann, Initiator des Partnerkreises Holsteiner Masters.

Der Meteor Preis

Mit dieser Auszeichnung werden jährlich Persönlichkeiten durch den Partnerkreis Holsteiner Masters geehrt, die sich rund um das Thema Pferd und um den Pferdesport in ganz individueller Weise verdient gemacht haben. Erstmals wird 2012 ein Unternehmen ausgezeichnet. Die Warsteiner Brauerei Haus Cramer KG  ist nach dem Springreiter Peter Luther, Ex-Bundestrainer Herbert Meyer, dem ehemaligen FN-Präsidenten Dieter Graf Landsberg-Velen (verst. 2012) und dem ehemaligen ARD-Sportkoordinator Hans-Heinrich Isenbart (verst. 2011) der fünfte Meteor Preisträger.