McLain Ward gewinnt erste Etappe der Global Champions Tour-Hans-Dieter Dreher bester Deutscher

 

Antwerpen/BEL (fn-press). Der US-Amerikaner McLain Ward sicherte sich beim Internationalen Springturnier (CSI*****) im belgischen Antwerpen die erste Etappe der Global Champions Tour.

Im Stechen, das lediglich fünf Paare nach fehlfreien Runden in den beiden Normalumläufen erreichen konnten, zeigte Ward mit seinem Wallach Rothchild in 37,12 Sekunden die schnellste fehlerfreie Runde. Am Ostermontag hatte das Paar im Finale des Weltcups Springen im französischen Lyon noch den neunten Platz belegt. Zweiter in Antwerpen wurde der in Schleswig-Holstein ansässige Rolf-Göran Bengtsson (Schweden). Mit dem Holsteiner Casall ASK (v. Caretino) passierte er im Stechen das Ziel fehlerfrei in 37,33 Sekunden. Platz drei ging an Constant van Paesschen (Belgien) mit Citizenguard Toscan de Sainte (null Strafpunkte in 37,93 Sekunden).

Nach den beeindruckenden Erfolgen der deutschen Springreiter beim Weltcup-Finale in Lyon hielten sich die Vertreter von Schwarz-Rot-Gold bei der Global Champions-Tour in Antwerpen etwas zurück. Bester deutscher Teilnehmer war Hans-Dieter Dreher (Eimeldingen). Mit dem Hannoveraner Hengst Embassy II (v. Escudo) kam er nach einem Abwurf in 71,70 Sekunden in der ersten Runde auf Rang 23. Der im belgischen Mechelen lebende Daniel Deusser - frisch gebackener Sieger im Finale des Weltcups - belegte mit Fyloe V. Claeyssenhof Rang 28 (vier Strafpunkte im ersten Umlauf in 72,02 Sekunden).

Foto von Stefano Grasso/LGCT: McLain Ward auf Rothchild