Manuel Bammel und Hayden erreichen in Bettenrode das Finale um den NÜRNBERGER BURG-POKAL 2015

Hof Bettenrode / Nürnberg. In überzeugender Manier setze sich das Paar in einer qualitativ hochwertigen Prüfung durch und sicherte sich mit 73,317% den Startplatz in der Frankfurter Festhalle. Für Bammel und den achtjährigen Hannoveraner Wallach ist es die erste Finalteilnahme in dieser Turnierreihe. Den Sieg in der zweiten Abteilung sicherte sich die Schweizerin Jasmin Sanche-Burger mit ihrer Nachwuchshoffnung Baron und 72,073%. Aufgrund der großen Nachfrage wurde die Qualifikation in Bettenrode geteilt, insgesamt 26 Reiterinnen und Reiter stellten ihre jungen Talente vor, darunter auch Olympiasiegerin Heike Kemmer.

Für den glücklichen Sieger wird es im Dezember ein Heimspiel sein, denn der 33-jährige stammt gebürtig aus der Mainmetropole und ist aktuell auf Hof Rosenthal in der Lüneburger Heide beheimatet.

Dass Siege im NÜRNBERGER BURG-POKAL von Bettenrode ein gutes Omen sind, bewiesen Reitmeister Hubertus Schmidt und sein Trakehner-Hengst Imperio beim CDIO in Hagen am Teutoburger Wald. Beide gehörten zur Nationenpreismannschaft und sind auf höchstem internationalem Niveau angekommen. Zu den im Anschluss an den Nationenpreis nominierten Pferden für die Europameisterschaft in Aachen zählen mit Desperados FRH (Kristina Bröring-Sprehe), Don Johnson FRH (Isabell Werth) und Unee BB (Jessica von Bredow-Werndl) drei Pferde, die aus dem NÜRNBERGER BURG-POKAL hervorgingen.