MAGNA RACINO SPRING TOUR 2013 - Week III: Ergebnisse vom Grand Prix und den Touren

 

Knapp 6.000 Starts und 104 Sieger – das war die Magna Racino Spring Tour 2013

Magna Racino – Tagesüberblick vom 04.05.2013 – Die italienische Hymne wurde zum Auftakt des großen Magna Racino Spring Tour Finaltages für den Sport Quadrat Bronze Tour Sieger, Marco Marmont (ITA), gespielt und Österreich zeigte hier mit der Nachwuchsreiterin Theresa Pachler (NÖ) und dem 3. Platz auf. In den beide Finali der Trust Equestrian Silver Tours feierte Isabel Roman-Karajan (S) im A-Finale über 1,35 m einen herrlichen Abschlusssieg für Österreich und im B-Finale über 1,30 m freute sich Melanie Freimüller (SUI) über den gelungenen ersten Rang. Hier punkteten Österreichs Sascha Kainz (NÖ) auf Rang zwei und Victoria Aschenbrenner (W) auf Rang acht.

Zum echten Goldjungen wurde Olympiareiter Cian O'Connor im Zoerkler Gears GmbH Gold Tour Finale und im Opel Grand Prix - Best of Magna Racino setzte sich Cash King Keith Shore (GBR) mit drei makellosen Runden in den beiden Umläufen sowie im Stechen als der große Sieger durch.

Nach knapp 6.000 Startsund 104 gekürte Siegern ist die 4. MAGNA RACINO SPRING TOUR nun Geschichte, für das Jahr 2014 sind einige Neuerungen wie zwei zweiwöchige Touren geplant. „Good bye Magna Racino“ heißt es heute, „Welcome Magna Racino“ dann wieder 2014 bei der 5. Auflage der beliebten Frühlingstour.

OPEL GRAND PRIX – Best of Magna Racino – 1,55 m – 2 Rounds – FEI Longines Ranking

Den Opel Mokka im Visier - Keith Shore (GBR) kürt sich zum Sieger im Opel Grand Prix – Best of Magna Racino

Die besten 40 Reiter aus den drei Wochen MAGNA RACINO SPRING TOUR forderte Parcourschef Stefan Wirth (GER) im OPEL Grand Prix - Best of Magna Racino, der über zwei Runden ausgetragen wurde, ordentlich. Auf 530 Metern Bahnlänge hatte er die 1,55 m hohen 13 Hindernisse mit 16 Sprüngen herausfordernd verteilt.

Die 15 Besten qualifizierten sich für die zweite Runde, wobei sieben davon mit einem astreinen Konto der Entscheidung in diesem schwierigen Grand Prix entgegen reiten konnten. Hier warteten noch einmal auf einer Bahnlänge von 480 Metern acht mächtige Hindernisse und neun Sprünge über 1,55 Meter auf die Siegeskandidaten und neben Fehlerfreiheit war nun auch Tempo gefordert.

Mit der blutjungen deutschen Amazone Jana Wargers auf "Manou 30", dem tschechischen Reiter Zila Zdenek auf "Cavalino" und dem Briten Keith Shore auf seinem "Zagahorn" meisterten exakt drei Aktive auch diese Hürde fehlerfrei. Nun galt es die Nerven im letzten Stechen bewahren um den Opel Grand Prix Sieg zu bewahren. Das „Pech“ die Entscheidung zu eröffnen fiel auf den routinierten Briten Keith Shore, der daraus mit seinem zehnjährigen Tornado-Sohn „Mystic Hurricane„ eine Siegerrunde machte. „Ich habe versucht das richtige Maß an Tempo für eine Nullrunde zu haben, das ist mir wohl gelungen,“ feixte der 49-jährige Brite bevor er seine Runde im neuen Opel Mokka drehte. Sechs Siege hat er mit dem Opel Grand Prix Sieg hier im Magna Racino in der Tasche, dazu kommen unzählige Platzierungen, er kann zufrieden sein. „Der Rat von Geoff (Billington) war richtig“, meinte er abschließend, „hier ist es herrlich! Toller Boden, ideale Bedingungen, ich komm‘ wieder!“ – Mit sechs Siegen, zwei davon in der Diamond Tour und im Opel Grand Prix, vier zweiten Plätzen und vier vierten Rängen holte sich der stets bescheiden wirkende Brite noch einen Titel ab: „Mr. Cash King 2013“.

Sein Glück kaum fassen konnte Zila Zdenek (CZE), der mit der schnelleren 4-Fehler-Runde auf seinem 11-jährigen Cassini I-Sohn „Cavalino“ zum zweiten Rang im Opel Grand Prix brauste und mit der 22-jährigen Jana Wargers (GER) durfte man ein mit Sicherheit einen aufgehenden Stern am Reiterhimmel sehen. Vierte war sie 2012 mit dem Team bei den Young Rider Europameisterschaften im magna Racino und Siebte im Einzel, dann wurde ihr Traumpferd „Coolio“ nach Kanada verkauft und jetzt baut sie auf die sprunggewaltige Stute „Manou 30“, von der sie sich zu Recht viel erwartet.

Österreicher schaffte es leider keiner in die Finalränge, wenn auch Barbara Belousek (St) mit ihrer neunjährigen „Bogegaardens Appollonia“ und einem Abwurf im ersten Umlauf und dem 16. Rang exakt um einen Rang aus der Platzierung fiel.

92 Opel Grand Prix - Best of Magna Racino Spring Tour 2013

Int. Jumping Competition over tow rounds 1,55 m

1. Mystic Hurricane - Shore Keith (GBR) 0 49,59 - im Stechen

2. Cavalino - Zdenek Zila (CZE) 4 50,54 - im Stechen

3. Manou 30 - Wargers Jana (GER) 4 50,61 - im Stechen

4. Zagahorn - Armstrong Mark (GBR) 4 52,43

5. Uppercut - Billington Geoff (GBR) 4 54,98

6. Zapatero VDL - Kürten Jessica (IRL) 4 55,15

7. Zidande P - Opatrny Ales (CZE) 4 62,47

8. Löwenherz 81 - Spenlenhauer Alexandra (FRA) 4 67,5

9. Cara Mia von Aarhof CH - Smits Edwin (NED) 8 52,71

10.Clipmyhorse Cash and Go - Wettstein Simone (SUI) 8 53,02

10.Arcado L - Ottens Hans-Jörn (GER) 8 53,02

12.Zoe II - De Luca Lorenzo (ITA) 8 57,34

13.Quality - Hoster Tim (GER) 9 63,19

-- Clintus - De Rothschild Edouard (ISR)      

-- Wersina - Talbot Ben (GBR)

FINAL ZOERKLER GOLD TOUR – 1,45 m mit Stechen

Cian O’Connor - Ein irischer Goldjunge im Zoerkler Gears GmbH Gold Tour Finale

65 Starter nahmen heute das „Zoerkler Gears GmbH Gold Tour Finale“ in Angriff, ein mit Euro 24.651 dotiertes Weltranglistenspringen über 1,45 m, das im Stechen entschieden wurde. 16 Aktive zeigten einen fehlerfreien Grundumlauf und gaben im Stechen nochmal ordentlich Gas. Mit einer Traumrunde und einer ebensolchen Zeit freute sich am Ende der Team-Bronze-Gewinner der Olympischen Spiele von London 2012, Cian O'Connor (IRL) über seine genial springende Indoctro-Tochter "Unique" und die ansehnliche Siegesprämie von satten Euro 7,755. Marc Bettinger (GER) läuft in der letzten Woche zu echter Bestform auf und platzierte seine ebenfalls von Indoctro abstammende "Zydoctro vd Kapel" am zweiten Rang, wofür es hier Euro 4.700 gab und auf Platz drei "sahnte" Andreas Knippling (GER) mit der Marlon-Tochter "Mandy" (42,55) Euro 3.525 ab.

91 FINAL Gold Tour

Int. Jumping Competition with jump off 1,45 m

sponsered by Zoerkler Gears GmbH

1. Unique - O`Connor Cian (IRL) 0 38,40 - im Stechen

2. Zydoctro VD Kapel - Bettinger Marc (GER) 0 41,99 - im Stechen

3. Mandy - Knippling Andreas (GER) 0 42,55 - im Stechen

4. Carmen Arcus - Zvara Ondrej (CZE) 0 42,88 - im Stechen

5. Celano 12 - Renner Rüdiger (GER) 0 43,37 - im Stechen

6. Apollo - Czekus Zoltan (HUN) 0 45,01 - im Stechen

7. SIEC Castillo - Grom Richard (GER) 0 46,17 - im Stechen

8. Quintex 3 - Mühlbauer Thomas (GER) 0 49,41 - im Stechen

9. Chausette Polo - Heed Linda (SWE) 4 44,94 - im Stechen

10.Tjambika - Kort Anouk (NED) 4 45,08 - im Stechen

11.Apart - Kazmierczak Michal (POL) 4 47,17 - im Stechen

12.Asterix X - Breitenstein Stefanie (SUI) 4 50,34 - im Stechen

13.Arva - Marmont Marco (ITA) 4 53,39 - im Stechen

14.Rabea 75 - Schneider Ralf (GER) 4 63,07 - im Stechen

15.Blue Loyd 12 - Walker Nicole (CAN) 4 68,36 - im Stechen

16.Hannibal - Horvath Balazs (HUN) 8 50,30 - im Stechen

17.Indigo De la Velle CH - Smits Edwin (NED) 4 75,37

FINALS: Trust Equestrian SILVER TOUR A (1,35m) und Silver Tour B (1,30m)

Isabel Roman-Karajan (AUT/S) und Melanie Freimüller (SUI) sind die Trust Equestrian Silver Tour Final-Sieger A und B

Wie schon in den vergangenen Wochen gab es in der Silver Tour zum Abschluss ein A Finale über 1,35m, das heute von Trust Equestrian gesponsert wurde, und ein B-Finale, das über 1,30 m führte.

28 Starter, sechs fehlerfreie Grundumläufe und eine mehr als glückliche Siegerin aus Österreich, das waren die "Zutaten" für das Trust Equestrian A-Finale der Silver Tour über 1,35 m. Isabel Roman-Karajan (S) legte mit ihrem 13-jährigen Wallach "Cassandro 57" eine traumhafte Stechrunde hin und schaffte noch dazu mit absoluter Bestzeit den herrlichen Abschlusssieg für Österreich. Damit hielt die Salzburgerin auch locker die beiden schwedischen Amazonen Johanna Rinnesjö auf "Etivia VH Lindenhof" (47,51) und Alexandra Lindberg auf "Alicanto" (52,51) in Schach, die sich die Plätze zwei und drei teilten.

Mit Melanie Freimüller auf dem Polydor-Nachkommen "Poland" und 61,61 Sekunden sicherte sich eine schnelle Schweizer Amazone den Sieg im Silver Tour B-Finale über 1,30 m vor Österreichs glänzend positioniertem Sascha Kainz (NÖ) auf seiner Selle Francais Stute "Noisette de L'Isle" (63,47) am zweiten und Polens Michal Kazmierczak auf der achtjährigen "Reballa" am dritten Rang (63,62).

Eine zweite österreichische Platzierung gab es noch mit dem achten Rang von Nachwuchstalent Victoria Aschenbrenner (W) und "C'est la Vie" mit einer Nullrunde auf Rang acht.

89 FINAL A Silver Tour

Int. Jumping Competition with jump off 1,35 m

sponsered by Trust Equestrian

1. CASSANDRO 57 - ROMAN-KARAJAN Isabel (AUT/S) 0,00 44,82 - im Stechen

2. ETIVIA VH LINDENHOF - RINNESJÖ Johanna (SWE) 0,00 47,51 - im Stechen

3. ALICANTO - LINDBERG Alexandra (SWE) 0,00 52,84 - im Stechen

4. API LARGO - KÜRTEN Jessica (IRL) 4,00 43,48 - im Stechen

5. FREDERIK - HORVATH Balazs (HUN) 4,00 43,90 - im Stechen

6. ZIZA G - DEILLON David (SUI) 4,00 47,51 - im Stechen

7. NOR DARIBAS - WULSCHNER Benjamin (GER) 4,00 65,03

8. ANNASINAA - KOLLER Patricia (SUI) 4,00 65,25

9. CUMANO B - BACHL Tobias (GER) 4,00 68,25

10.COMET 210 - WENZEL Martin (GER) 4,00 68,36

11.FIONA 483 - SCHNEIDER Ralf (GER) 4,00 69,54

12.STAKORADO - KAZMIERCZAK Michal (POL) 4,00 71,42

94 FINAL B Silver Tour

Int. Jumping Competition 1,30 m

1. POLAND - FREIMÜLLER Melanie (SUI) 0,00 61,61

2. NOISETTE DE L'ISLE - KAINZ Sascha (AUT/NÖ) 0,00 63,47

3. REBALLA - KAZMIERCZAK Michal (POL) 0,00 63,62

4. BE MY BOY 3 - WARGERS Jana (GER) 0,00 65,41

5. HELLZAPOPPIN - VINNICHENKO Marina (UKR) 0,00 66,82

6. DOMBURG VAN DE RECHRI - BELOVA Natalia (RUS) 0,00 67,61

7. FLOWER II - DEILLON David (SUI) 0,00 67,65

8. C'EST LA VIE A - ASCHENBRENNER Victoria (AUT/W) 0,00 68,09

9. ZORDON - HORVATH Balazs (HUN) 1,00 72,24

10.CASH SZ CH - KÖNEMANN Christoph (GER) 1,00 72,46

11.COCO CHANEL - CORBEEK Jeanette (NED) 1,00 73,00

12.FOR YOUGSTERS - SPENLENHAUER Alexandra (FRA) 1,00 73,15

FINAL BRONZE TOUR – 1,25m

Italienische Hymne am frühen Morgen - Marco Marmont holt den Sieg im Sport Quadrat Bronze Tour Finale

Es war ein schnelles Rennen über den 1,25 m hohen Parcours vom Sport Quadrat Bronze Tour Finale. Die 31 Athleten mussten sich hier über zwei Phasen mit insgesamt elf Hindernissen kämpfen. Aber nur wer auch die erste Teilprüfung fehlerfrei hinter sich brachte, durfte auch in die Nächste weiter reiten. Dies gelang zwar allen zwölf Platzierten aber Marco Marmont (ITA) und sein Horatio-Sohn "Schaffier" düsten in 22,76 Sekunden zum Sieg. An die deutsche Amazone Jana Wargers auf der Holsteiner Stute "Jam Session 2" ging nach einer fast ebenso schnellen Runde der zweite Platz (23,92). Gut vertreten war Österreich, für das am dritten Rang Theresa Pachler (NÖ) und ihr Limbus-Nachkomme "Louis 127" punkten konnten. Nach mehreren Top-Platzierungen schafften sie heute mit einer souveränen und schnellen Nullrunde einen wohl verdienten Stockerlplatz.

93 FINAL Bronze Tour

Int. Jumping Competition in two phases 1,25 m

sponsered by Sport Quadrat

1. SCHAFFIER - MARMONT Marco (ITA) 0,00 22,76

2. JAM SESSION 2 - WARGERS Jana (GER) 0,00 23,92

3. LOUIS 127 - PACHLER Theresa (AUT/NÖ) 0,00 24,90

4. CALYPSA - KYRYLIUK Mykhailo (UKR) 0,00 26,50

5. ROBIN HOOD - WEINHARDT Virág (HUN) 0,00 28,14

6. LETS DANCE - HEED Linda (SWE) 0,00 28,88

7. CASMEEN - BLUM Simone (GER) 4,00 20,90

8. PITCHOUNE DU HOMET - MAZZOLA Alessandro (ITA) 4,00 21,14

9. GENOU - MARMONT Marco (ITA) 4,00 22,96

10.EARLY BEFORE - SCHNEIDER Ralf (GER) 4,00 25,29

11.BOGNAR JEN COR - WEINHARDT Virág (HUN) 4,00 26,83

12.HERMINE 27 - BLUM Simone (GER) 12,00 24,37

VIP TOUR FINALS – Small (1,15m), Medium (1,25m), Large

Melanie Singer (AUT), Mackenzie Ray (GBR), und Ashley Ray (GBR) holen sich die Finalsiege in den VIP Touren Small, Medium und Large

Einen feinen Sieg für Österreich gab es im Stechen um Platz eins im VIP Small Tour Finale über 1,15m. Von den 35 Startern blieben elf fehlerfrei und da setzte sich Melanie Singer (NÖ) mit ihrer Oldenburgerstute "La Barca" und flotten 37,82 Sekunden knapp vor der zweiten Österreicherin, Nicole Hinterndorfer (W) auf dem Kannan-Sohn "Peer Gynt" (37,91), sowie Svitlana Vinnichenko (UKR) auf "Licori" (39,98) durch. Platzierungen für Österreich gab es hier noch mit dem 5. Rang von Sophie Meissl (W) auf "Cavalino M", dem 6. Rang von Brigitta Straberger (W) auf "Calvin 6" und dem 11. Rang von Yasmin Karahasan (NÖ) auf "Charlotte Amalie".

An Mackenzie Ray (GBR) kam im Finale der VIP Medium Tour über 1,25 Meter keiner vorbei. Die junge Britin holte den Sieg mit ihrem Oldenburgerwallach "El Sueno's Night Fever" und einer souveränen Stechrunde (35,65) vor ihrer Schwester Ashley Ray (GBR) auf "Hasard de Favi" (36,57) und Petr Kuba (CZE) auf "Badacsony" (40,12). Mit dem 9. Rang von Sandra Ziegler (W) auf "Duchess van't Heike" gab es hier auch eine österreichische Platzierung.

Der zweite Rang im mittleren Finale der VIP Tour war Ashley Ray (GBR) heute nicht genug, die junge Britin schnappte mit ihrer Selle Francais Stute "Quattro D'Ete" als idealen Abschluss auch noch im Stechen dem VIP Tour-Seriensieger Robert Pal (SVK) den Finalsieg in der Large VIP Tour über 1,40 Meter vor der Nase weg. Platz drei ging mit Marietta Robitza (NÖ) auf der 13-jährigen Panina an Österreich.

ERGEBNISÜBERBLICK FINALS VIP TOUREN

VIP Tour Small

Int. Jumping Competition with jump off 1,15 m

1. LA BARCA - SINGER Melanie (AUT/NÖ) 0,00 37,82 - im Stechen

2. PEER GYNT - HINTERNDORFER Nicole (AUT/W) 0,00 37,91 - im Stechen

3. LICORI - VINNICHENKO Svitlana (UKR) 0,00 38,98 - im Stechen

4. BOLINDA - KJESSLER Olivia (SWE) 0,00 40,86 - im Stechen

5. CAVALINO M - MEISSL Sophie (AUT/W) 0,00 41,76 - im Stechen

6. CALVIN 6 - STRABERGER Brigitta (AUT/W) 0,00 43,17 - im Stechen

7. CATCH ME 13 - MAKAROVA Elizaveta (RUS) 0,00 44,35 - im Stechen

8. CAMILLO 95 - PIRZER Georg (GER) 4,00 34,64 - im Stechen

9. FLIRT - VINNICHENKO Svitlana (UKR) 4,00 37,93 - im Stechen

10.ANGELZARKE - BACHL Judith (GER) 8,00 39,88 - im Stechen

11.CHARLOTTE AMALIE - KARAHASAN Yasmin (AUT/NÖ) 8,00 47,98 - im Stechen

12.LAUSBUB 435 - WERNDL Katharina (GER) 1,00 74,19

96 VIP Tour Medium

Int. Jumping Competition with jump off 1,25 m

1. EL SUENO'S NIGHT FEVER - RAY Mackenzie (GBR) 0,00 35,65 - im Stechen

2. HASARD DE FAVI - RAY Ashley (GBR) 0,00 36,57 - im Stechen

3. BADACSONY - KUBA Petr (CZE) 0,00 40,12 - im Stechen

4. CLASSICA 12 - PRASEK Kornelia (GER) 0,00 43,26 - im Stechen

5. UNICENTO - WILLIAMS Elaine (GBR) 4,00 38,00 - im Stechen

6. WITRO - RAY Ashley (GBR) 4,00 39,63 - im Stechen

7. CAMORETTO - FOLKMER Norbert (SVK) 4,00 39,82 - im Stechen

8. CAPITAL CROFT - KRIVJANSKY Juraj (SVK) 4,00 45,02 - im Stechen

9. DUCHESS VAN T HEIKE - ZIEGLER Sandra (AUT/W) 8,00 43,87 - im Stechen

10.BARNEY Z - HRVOLOVA Anna (SVK) 1,00 74,43

11.EFKUSWEG - VELE Iza (SLO) 1,00 74,45

12.URBAN - KALAI Bassel (SYR) 1,00 76,47

90 FINAL VIP Tour Large

Int. Jumping Competition with jump off 1,40 m

1. QUATTRO D'ETE - RAY Ashley (GBR) 0,00 37,95 - im Stechen

2. ANSY VAN HET TEXELHOF - PAL Robert (SVK) 0,00 38,39 - im Stechen

3. PANINA - ROBITZA Marietta (AUT/NÖ) 0,00 41,42 - im Stechen

4. AFTER EIGHT - REES Anna (GBR) 0,00 42,59 - im Stechen

5. UTOPIE VD HEFFINCK - NALEPKOVA Alexandra (SVK) 4,00 37,80 - im Stechen

6. SHAKIRA 3 - HRVOLOVA Anna (SVK) 4,00 41,83 - im Stechen

7. ZANCARA - KUBA Petr (CZE) 4,00 46,46 - im Stechen

8. TITOV - PAL Robert (SVK) 8,00 41,34 - im Stechen

9. MURPHYS MAGIC TOUCH - RAY Mackenzie (GBR) 8,00 41,62 - im Stechen

10.RUBY DORCEL - REES Anna (GBR) 1,00 79,69

11.COVERGIRL 7 - PRASEK Kornelia (GER) 2,00 84,45

12.GLORIJA I - PANGERSIC Nina (SLO) 4,00 73,14

BILDER:

Keith Shore (GBR) am Weg zum Opel Grand Prix Sieg – Best of Magna Racino © Hervé Bonnaud & Tomas Holcbecher

Die Senior Chefin Ingeborg Zoerkler und Geschäftsführer Alexander Wagner von der Zoerkler Gears GmbH gratulieren mit Frank Stronach dem Sieger Cian O`Connor (IRL) © Hervé Bonnaud & Tomas Holcbecher