MAGNA RACINO SPRING TOUR 2013 - Week III: Ergebnisse vom Freitag

 

Italien, Deutschland, die Slowakei und England sind die Sieger vom Freitag

Magna Racino – Tagesüberblick vom 03.05.2013 – Ein buntes Nationengemisch gab es heute, Freitag (03.05.) auf den ersten Plätzen. Während in der Bronze Tourüber 1,20 m Italiens Alessandro Mazzola den Sieg nach Italien holte und die Österreicher mit Theresa Pachler (NÖ) am 6. Platz, sowie mit Markus Saurugg (St) am 9. Platz und Christopher Aschenbrenner (W) am 10. Platz punkteten, ging der Sieg in der Silver Tour über 1,30 m mit Benjamin Wulschner an Deutschland. Hier positionierten sich die Österreicher mit einem 4. Rang von Bianca Babanitz (NÖ) und einem 6. Rang von Benedikt Domaingo (NÖ).

In der CWD Gold Tour über 1,40 m war Jana Miklosova (SVK) nicht zu schlagen und mit Nina Brand (NÖ), sowie Rudolf Michael Fries (NÖ) auf den Rängen elf und 17 gab es zwei heimische Platzierungen. Nur fünf Nullrunden sah man im Weltranglistenspringen der Magna Racino Diamond Tour über 1,50 m, in der sich Englands Mark Armstrong durchsetzen konnte,.

DIAMOND TOUR – 1,50 m – FEI Longines Worldranking – 2. Qualifikation Grand Prix

78 Diamond Tour – 1,50 m

Mark Armstrongs britischer Sieg in der Magna Racino Diamond Tour

Ans Aussieben machte sich heute Parcourschef Stefan Wirth (GER) in der Magna Racino Diamond Tour über 1,50 m, die als letzte Qualifikation für den Opel Grand Prix am Sonntag galt. Von den 54 Startern in diesem Weltranglistenspringen, schieden 16 Aktive aus und lediglich fünf blieben fehlerfrei. Der Sieg ging schlussendlich Mark Armstrong (GBR), der hier im Magna Racino schon mit einem Gold- und einem Silber Tour-Sieg aufhorchen hatte lassen, heute war mit seinem, "Zagahorn" Platz eins in der Magna Racino Diamond Tour dran (72,21). Stets top-platziert präsentierte sich auf Platz zwei der Deutsche Tim Hoster mit seiner Fuchsstute "Jewel's Exclusive Touch" (72,72) und am dritten Rang glänzte die Schweizerin Simone Wettstein mit ihrem sprunggewaltigen Holsteinerwallach "ClipMyHorse Cash and Go" in 74,14 Sekunden. Ganz knapp verfehlte Barbara Belousek (AUT/St) mit einem schnellen Vier-Fehlerritt auf ihrer "Bogegaardens Apollonia" und dem 15. Rang die Platzierung.

78 Diamond Tour

Int. Jumping Competition 1,50 m

sponsered by Magna Racino

1. Zagahorn - Armstrong Mark (Foto; GBR) 0 72,21

2. Jewels Exclusive Touch - Hoster Tim (GER) 0 72,72

3. Clipmyhorse Cash and Go - Wettstein Simone (SUI) 0 74,14

4. Quannan-R - Bettinger Marc (GER) 0 76,3

5. Bee Wonderful - Heed Linda (SWE) 0 80,42

6. Cooper - O`Connor Cian (IRL) 1 85,57

7. Arcado L - Ottens Hans-Jörn (GER) 4 74,2

8. Cruise Control III - Billington Geoff (GBR) 4 74,51

9. Celano 12 - Renner Rüdiger (GER) 4 74,52

10.Indigo De la velle Ch - Smits Edwin (NED) 4 75,8

11.Wersina - Talbot Ben (GBR) 4 76,63

12.Luka`s Ninja - Zelinkova Zuzana (CZE) 4 77,1

13.Zapatero Vdl - Kürten Jessica (IRL) 4 77,38

14.Unesco 33 - Distel Jan (GER) 4 77,67

GOLD TOUR – 1,40 m

Slowakischer Amazonensieg in der CWD Gold Tour

Knapp an die 100 Starter, 24 Platzierte, 17 Nullrunden und eine siegreiche Amazone aus der Slovakei, so liest sich die Statistik der CWD Gold Tour, in der heute Jana Miklosova (SVK) mit ihrem Nelson Z-Nachkommen "Nourejev N Z" mit einer Traumrunde zum Sieg brauste. Lediglich 68,07 Sekunden hatte sie für ihre Runde über den 1,40 m hohen Parcours gebraucht und damit den Niederländer Dave Molin mit seinem Selle Francais Wallach "Quinielo Bois Margot" (70,48), sowie den Deutschen Tim Hoster mit seinem 11-jährigen Fuchswallach "Ohio du Baugy" (71,03) auf die Plätze verwiesen.

Österreich punktete hier mit einem 11. Rang von Nina Brand (NÖ) auf ihrem Schimmelhengst "Calme P", sowie einem 17. Rang von Rudolf Michael Fries (NÖ) auf dem Oldenburgerwallach "Calvaro Z".

80 Gold Tour

Int. Jumping Competition 1,40 m

sponsered by CWD Equestrian

1. NOUREJEV N Z - MIKLOSOVA Jana (SVK) 0,00 68,07

2. QUINIELO BOIS MARGOT - MOLIN Dave (NED) 0,00 70,48

3. OHIO DU BAUGY - HOSTER Tim (GER) 0,00 71,03

4. CHAUSETTE POLO - HEED Linda (SWE) 0,00 71,12

5. APOLLO - CZEKUS Zoltan (HUN) 0,00 71,49

6. QUANDO 24 - AFFLERBACH Patrick (GER) 0,00 71,72

7. GRAF GANDALF 2 - MOLIN Dave (NED) 0,00 71,78

8. KLEONS CAYENNE - KÜRTEN Jessica (IRL) 0,00 72,35

9. SIR POLDI 3 - SCHRÖDER Dirk (GER) 0,00 72,59

10.CARLOS XXI - FREIMÜLLER Paul (SUI) 0,00 72,70

11.CALME P - BRAND Nina (AUT/NÖ) 0,00 73,08

12.NIVEAU - HEED Linda (SWE) 0,00 73,32

13.CEZANNE 34 - DISTEL Jan (GER) 0,00 74,66

14.MANDY - KNIPPLING Andreas (GER) 0,00 75,56

15.SIEC CASTILLO - GROM Richard (GER) 0,00 78,09

16.UPSET DES CINQ CHENES - BELOVA Natalia (RUS) 0,00 81,21

17.CALVARO Z - FRIES Rudolf Michael (AUT/NÖ) 0,00 83,26

18.CORNETTA - SHEMSHELEV Mikhail (RUS) 2,00 88,34

19.WOODY - KAZMIERCZAK Michal (POL) 2,00 88,65

20.ALEBASTR - NORMURATOVA Nataliia (UKR) 2,00 90,70

21.SIEC COTARUS Z - SABANCI Sevil (TUR) 2,00 91,93

22.FREDERIK - HORVATH Balazs (HUN) 4,00 68,98

23.STRANGER - SHORE Keith (GBR) 4,00 69,13

24.ARCUS II - FREIMÜLLER Paul (SUI) 4,00 72,69

SILVER TOUR – 1,30 m

Deutschland punktet in der Silver Tour doppelt

Ziemlich kurzen Prozess machte Benjamin Wulschner heute mit seinen 67 Mitkonkurrenten in der Silver Tour. Der Deutsche fegte mit seinem Nonstop-Sohn "Nor Daribas" in blitzschnellen 56,96 Sekunden über den 1,30 m hohen Parcours mit Bestzeit bereits dem dritten Silver Tour-Sieg entgegen (56,96). Damit hielt er auch seinen schnellen Landsmann Marc Bettinger (GER) mit seinem kongenialen Oldenburgerwallach "Fortunato 7" locker in Schach, der mit seiner Rundenzeit 59,98 Sekunden Platz zwei holte. Rang drei ging mit Edwin Smits auf der achtjährigen Stute „Aquant B“ an die Niederlande und Österreich punktete mit einem 4. Rang von Bianca Babanitz (NÖ) auf „Ufieno“, sowie einem 6. Rang von Benedikt Domaingo (NÖ) auf „Ravenna T“.

79 Silver Tour

Int. Jumping Competition 1,30 m

1. NOR DARIBAS - WULSCHNER Benjamin (GER) 0,00 56,96

2. FORTUNATO 7 - BETTINGER Marc (GER) 0,00 59,98

3. AQUANT B - SMITS Edwin (NED) 0,00 60,60

4. UFIENO - BABANITZ Bianca (AUT/NÖ) 0,00 63,32

5. CHACCO M - KÖNEMANN Christoph (GER) 0,00 64,57

6. RAVENNA T - DOMAINGO Benedikt (AUT/NÖ) 0,00 64,66

7. POLAND - FREIMÜLLER Melanie (SUI) 0,00 64,91

8. RIMBO DU CHATEAU - HOSTER Tim (GER) 0,00 65,07

9. MIRA - TOTH Laszlo (HUN) 0,00 66,05

10.HELLZAPOPPIN - VINNICHENKO Marina (UKR) 0,00 67,33

11.COMTESSA 102 - WULSCHNER Benjamin (GER) 0,00 67,72

12.ANNASINAA - KOLLER Patricia (SUI) 0,00 67,96

13.LE ROYAL - FÜZER Gabor (HUN) 0,00 69,34

14.DUBLIN PKZ - VINNICHENKO Marina (UKR) 0,00 70,24

15.ALICANTO - LINDBERG Alexandra (SWE) 0,00 70,27

16.CUMANO B - BACHL Tobias (GER) 0,00 70,45

17.ETENDRO S - GORBACHEVA Anna (RUS) 0,00 71,32

BRONZE TOUR – 1,20 m

Alessandro Mazzola holt den Bronze Tour Sieg nach Italien

In der VIP Medium Tour hat sich Alessandro Mazzola (ITA) mit seiner Fuchsstute "Pitchoune du Homet" letzte Woche schon als Sieger verewigt, heute gelang dem italienischen Duo ein super Bronze Tour Sieg über 1,20 m vor der Doppelsiegerin von gestern, Kayleigh Watts (GBR) auf ihrem irischen Sportpferd "Wilywonty" (57,17) und seinem Landsmann Marco Marmont (ITA) auf "Crassus 13" am dritten Rang (61,33). Mit Theresa Pachler (NÖ) und ihrem Holsteinerwallach "Louis 127" am 6. Rang, sowie Markus Saurugg (St) und seinem ebenfalls in Holstein gezogenen Wallach "Baloubet by Etl" am 9. Rang und Christopher Aschenbrenner (W) auf seiner Contender-Tocher "Continue A" am 10. Rang gab es gleich drei heimische Platzierungen in diesem Springen.

74 Bronze Tour

Int. Jumping Competition 1,20 m

1. Pitchoune Du Homet - Mazzola Alessandro (ITA) 0 56,46

2. Wilywonty - Watts Kayleigh (GBR) 0 57,17

3. Crassus 13 - Marmont Marco (ITA) 0 61,33

4. Hermine 27 - Blum Simone (GER) 0 61,96

5. Wodan IX - Könemann Christoph (GER) 0 64,51

6. Louis 127 - Pachler Theresa (AUT/NÖ) 0 65,31

7. Casper 192 - Lüneburg Rasmus (GER) 0 65,89

8. Perle Du Tilleul - Mazzola Alessandro (ITA) 0 67,06

9. Baloubet By Etl - Saurugg Markus (AUT/St) 0 68,62

10.Continue A - Aschenbrenner Christopher (AUT/W) 0 71,1

11.Jinx - Watts Kayleigh (GBR) 0 71,26

12.Simply Blue - Wettstein Simone (SUI) 0 74,74

VIP TOUREN – Small (1,15m), Medium (1,25m), Large (1,40m)

VIP Tour Medium

Zu ihrem zweiten VIP Tour Medium Sieg in Folge düste heute die junge Britin Ashley Ray (GBR) auf ihrem "Hasard De Favi". Mit knapp fünf Hun­derts­tel Vorsprung landeten die beiden vor dem Inder Rishit Gupta, der hier den 14-jährigen "Parelda Van de Kapel" gesattelt hatte, auf Rang eins (60,21). Dass das erfolgreiche Reiten in der Familie liegt bewies schlussendlich die Schwester der Siegerin, Mackenzie Ray (GBR) mit dem dritten Rang auf „Paelda van de Kapel“ (60,85) und für Österreich holte Michael Seletzky (NÖ) mit seinem "Chicano Ch" und dem sechsten Rang eine Platzierung für Österreich.

Ganz klar wurde auch diese VIP Tour Small wieder von Robert Pal (SVK) und seinem achtjährigen "El Dorado Hartago" dominiert. Es ist bereits der vierte Sieg für den engagiert Reiter aus der Slowakei den er heute in unglaublichen 54,79 Sekunden nach Hause holte. Keine Unbekannte ist auch die hier zweitplatzierte Ashley Ray (GBR). Die Amazone kann schon mehere Top-Platzierungen und zwei Siege ihr Eigen nennen. In dieser Runde brachte sie ihre Polydox-Tochter "Primere" an den Start und meisterte nach 56,39 den Umlauf fehlerfrei. Rang drei ging an den Deutschen Max Haunhort und seinen Ravanelli-Nachkommen "Zalina".

Gleich mehrer Platzierungen gingen heute an Österreich vertreten durch die junge Amazone Melanie Singer (NÖ) mit "La Barca" auf Rang vier, Caroline Schaunig (St) mit "Urban" auf Rang sechs, Nora Poschalko (NÖ) mit "Loriot Z" auf Rang neun und Alexander Wagner (NÖ) mit "Eminenz 29" auf Rang zwölf.

ERGEBNISÜBERBLICK VIP TOUREN

75 VIP Tour Medium

Int. Jumping Competition 1,25 m

1. Hasard De Favi - Ray Ashley (GBR) 0 60,15

2. Parelda Van de Kapel - Gupta Rishit (IND) 0 60,21

3. Valeriane FM - Ray Mackenzie (GBR) 0 60,85

4. VG Elegance - Daridova Monika (SVK) 0 62,04

5. Coconut Kiss 10 - Alber Sandra Daniela (GER) 0 64,27

6. Chicano Ch - Seletzky Michael (AUT/NÖ) 0 66,09

7. Cassino RS - Nalepkova Alexandra (SVK) 0 66,94

8. Abc Cäsar - Alber Sandra Daniela (GER) 0 67,47

9. Beethoven 2 - Tkacova Andrea (SVK) 0 69,32

10.Warwick 78 - Pangersic Nina (SLO) 0 70,5

11.Cartoon - Tkacova Andrea (SVK) 0 71,6

12.Urban - Kalai Bassel (SYR) 0 72,8

 

76 VIP Tour Small

Int. Jumping Competition 1,15 m

1. EL DORADO HARTAGO - PAL Robert (SVK) 0,00 54,79

2. PRIMERE - RAY Ashley (GBR) 0,00 56,39

3. ZALINA - HAUNHORST Max (GER) 0,00 61,41

4. LA BARCA - SINGER Melanie (AUT/NÖ) 0,00 62,71

5. CHIPPENDALE 11 - ALBER Sandra Daniela (GER) 0,00 63,77

6. URBAN - SCHAUNIG Caroline (AUT/St) 0,00 64,22

7. SORAYA Z - JESKOVA Michaela (SVK) 0,00 64,46

8. LICORI - VINNICHENKO Svitlana (UKR) 0,00 67,99

9. LORIOT Z - POSCHALKO Nora (AUT/NÖ) 0,00 71,40

10.CATCH ME 13 - MAKAROVA Elizaveta (RUS) 0,00 71,62

11.CAPITAL CROFT - KRIVJANSKY Juraj (SVK) 0,00 72,23

12.EMINENZ 29 - WAGNER Alexander (AUT/NÖ) 0,00 72,30

BILD: Der Magna Racino Diamon Tour-Sieger Mark Armstrong (GBR) mit Zagahorn © Tomas Holcbecher & Hervé Bonnaud