Magna Racino: Camil Papousek (CZE) gewinnt das M vor Gerfried Puck

Ein buntes Programm wartete heute am ersten Tag des nationalen Springturniers im Pferdesportpark Magna Racino auf die Aktiven von der Klasse A0 bis zur Klasse M schraubte sich der Schwierigkeitsgrad in die Höhe und den genauen Tagesbericht lesen Sie hier: Von wegen aufgeregt! Nicole Jäger (W - Vienna Horsesport Association) fegte mit ihrer Schimmelstute "Cold As Candy" so schnell über den Parcours der Einlaufspringprüfung A0 über 95 cm, dass ihr keiner mehr das Wasser reichen konnte. 57,43 Sekunden war die Siegerzeit der Wienerin, womit sie Felicitas Mayr (S- URC Elixhausen) mit "Agamemnon2" und Christina Wilfinger (B - Zucht- und Ausbildungsstall Winter) mit "Donna Romana W" locker auf die Plätze verwies.

Auf den Stil und natürlich die Fehlerfreiheit kam es in der anschließenden Stilspringprüfung der Klasse A1 an und da war die Steirerin Rebecca Glock (Reitsportclub Graz-Nord) mit der Lord Lennox-Tochter "Lady De Gesto CH" eine Klasse für sich. 8,20 Punkte gab es für das Duo aus der Grünen Mark und damit unangefochten Platz eins. Auf den Plätzen zwei und drei wurde zwar mit 6,80 Punkten die idente Wertnote vergeben, doch Akela Sixta (NÖ – Reitclub Magna Racino) war mit "Macchiato S" und 80,65 Sekunden doch einen Tick schneller als die Kärntnerin Katharina Schüttelkopf (Reitverein Wörthersee) mit "Figaro's Boy" und 85,90 Sekunden.

Die Springpferdeprüfung der Klasse A wurde in zwei Abteilungen gerichtet, wobei die Oldenburgerstute "Arrabona" unter Zoltan Nemeth (HUN) bei den Vierjährigen mit 6,80 - wenn auch als einziges Pferd am Start – siegreich blieb und sich in der Abteilung der 5- 6-jährigen Pferde der Ovidius-Sohn "Celebration B" unter dem erfahrenen Alpenspanteamreiter Gerfried Puck mit 8,20 Punkten durchsetzen konnte. Die Plätze zwei und drei gingen mit Walter Schellenbauer's (Reitclub Magna Racino) "WS Sinn Fein" (8,00) und Patricia Galeitner's (Equiteam Auhof Neufeld) "Topaze D'Hammer" (7,80) nach Niederösterreich und Kärnten.

Eine relativ knappe Entscheidung gab es Standard A2 über 1,10 m, offen für alle Reiter mit 2-er Lizenz und höher. Zwei der 39 Gestarteten schafften eine Zeit unter 63 Sekunden, doch mit der Rundenzeit von 62,18 Sekunden war das Salzburger Duo Gabriel Bsteh (URC Elixhausen) und sein Schimmelwallach "Champayn" doch um einen Hauch schneller als Wiens Jennifer Steiner (URFV St. Stephan, Wien-Süßenbrunn) mit der Hannoveranerstute " WS D&G" (62,83).

Rang drei ging mit Cornelia Grimas (St - Union RC Oberwölz) auf Oldenburgerwallach "Lancaster 103" (64,82). Bei den RS4-Reitern schaffte Jeremy John Hale (St) - Reiter- und Fahrgemeinschaft Ilz) mit "Lacoretto" und 59,60 Sekunden die schnellste Runde.

Bereits den zweiten Tagessieg holte sich heute der fünfjährige in Holland gezogene Ovidius-Sohn "Celebration B" unter Gerfried Puck, diesmal jedoch in der Springpferdeprüfung der Klasse L. 8,50 Punkte gaben die Richter für das siegreiche Duo. Platz zwei ging mit 8,20 Punkten an den sechsjährigen Cornet Obolensky-Sohn "Coraggioso BB" unter Barbara Belousek (St - Reitsport-TEAM Gut Herberstorf) und Walter Schellenbauer holte mit der in Österreich gezogenen Calme P-Tochter "Calmera P" und 7,70 Punkten Rang drei.

In zwei Abteilungen wurde die Standardspringprüfung der Klasse L gewertet, wobei sich bei den R1 Reitern Katharina Schüttelkopf (K – Reitverein Wörthersee) mit "Figaro's Boy" und der einzigen Nullrunde den Sieg vor Annemarie Kloza (CZE) auf "Obora's Amalita" (1,25) und Petra Tagger-Hutschinski (W - Team Aschenbrenner) auf "Chem-Weld's Guidamia" (4,00) sichern konnte.

Die zweite Abteilung dominierte mit Jana Pernickova auf "La Catanga" eine Amazone aus der Tschechei (0/69,48) vor Burgenlands Christian Grafl (Reitstall Playground) auf "O'Paddy" (0/69,67) und Deutschlands Bianca Wander auf "Leonardo 743" (0/70,76).

Über 1,25 Meter ging es für 31 Starter in der ersten Abteilung der Standard LM, die Ewald Kottner (NÖ - Union Reit- und Fahrverein Siegersdorf) mit der Hannoveranerstute "Cora D" vor Cornelia Prasek (GER) af "Classica" und Barbara Belousek (St - Reitsport-TEAM Gut Herberstorf) auf "Ahmed du Calvaire" für sich entscheiden konnte.

In der zweiten Abteilung über 1,30 m ging der Sieg an Routinier Helfried Knotz (W - Reitclub ISODAEM) und seinen Schimmelwallach "Carlos CC". Die Plätze zwei und drei schnappten sich mit Marietta Robitza (Reitsportverein´Lassee) auf "Panina" sowie Carola Mayer-Leitzmann (Reitverein Oberweiden) auf "Alcatraz K" zwei niederösterreichische Amazonen.

In der schwersten Springprüfung des heutigen CSN-B* Starttages, dem Standard M, sah man am Ende eine Sieger aus der Tschechei. Kamil Papousek war der mit "Bel Canto Hradiste" der schnellste der lediglich fünf Fehlerfreien und verwies in 67,20 Sekunden Österreichs Paradereiter Gerfried Puck (K – LV ländl. Reiter, OG Reitclub Horse) mit dem Oldenburgerwallach "Balou Blom" (68,94), sowie Andreas Kottner (NÖ - Reitclub Hirschengarten) mit "Zalido" (71,04) auf die Plätze.

www.horseshows-magnaracino.at