Ludwig Quarter Horses Bitz: Die Stars der Szene geben sich auf dem Schwantelhof ein Stelldichein

Messestände, Modenschau & Aftershowparty sowie KUFFLERS-Vip-Catering.    

(Hans-Peter Viemann). Vom 10. bis 14. Juni treffen sich zum dritten Mal die Westernreiter auf der Schwäbischen Alb beim „LQH-Reining-Masters“ in Bitz. „Zu unserem mit über 15.000 US-Dollar (added) dotierten Turnier erwarten wir Teilnehmer aus ganz Deutschland und dem benachbarten Ausland auf dem Schwantelhof“, freuen sich Managerin Sylvia Maile und Grischa Ludwig.

Ausgeschrieben wurden Wettbewerbe in den Klassen Open (Professionals) und Non Pros – zudem steht eine separate Prüfung für die Ladies auf dem Turnierplan. Zugesagt haben bereits von der Eifel Gold Ranch die zur erweiterten Weltelite zählende Cira Baeck (Montenau, Belgien), der Kanadier Cody Sapergia, erster der Weltrangliste 2013 und seit November des Vorjahres NRHA Million Dollar Rider. Mit von der Partie ist ebenfalls der zweifache Doppel-Europameister von  2003 und 2013 (Reggio Emilia, Italien und Augsburg) Alexander Ripper sowie Terry Schulz und Quentin Gallierie aus Frankreich. Auch für die Nachwuchsreiter stehen bei Ludwig Quarter Horses wieder Wettkämpfe auf der Agenda. In drei Abteilungen: Rookies, Green-Reiner und Youth können sie in der schmucken Showarena auf dem Schwantelhof ihr Können unter Beweis stellen. Insgesamt werden in 25 Wertungs-Prüfungen die Sieger und Platzierten geehrt.

Grischa Ludwig, der WM-Vierte von den Weltreiterspielen 2014 in Frankreich, der stets ein  offenes Ohr für die Nachwuchsreiter hat, erklärte zudem: „Auch heuer sind unsere „Stars von Morgen“ wieder mit dabei. Fakt ist: auf einer solchen Veranstaltung können sie immer sehr viel lernen. Und wenn dann auch noch ihre Vorbilder mit dabei sein sollten, ist das für sie das Allergrößte.“ Pferdewirtschaftsmeisterin Sylvia Maile fügt noch an: „Grischa weiß genau wovon er spricht.“ 

Auch in diesem Jahr verwöhnt der Veranstalter zusammen mit dem gehobenen Münchener Cateringservice KUFFLER die Reiterinnen und Reiter, Freunde, Gäste sowie Zuschauer mit kulinarischen Köstlichkeiten – und einem Viergänge-Galamenü. Wie vor Jahresfrist wird auch diesmal wieder ein kleines aber feines Restaurant – mit VIP-Bereich – in der Vorhalle einge-richtet. „Warum sollten wir etwas ändern, wenn sich doch vor Jahresfrist alle bei uns wohlgefühlt haben?“, fragt Sylvia Maile und weist gleichzeitig darauf hin, dass es besser wäre, sich „für das Gala-Dinner im Vorfeld Karten zu besorgen da die Plätze einfach begrenzt sind.“

Neben dem zu erwarteten hochkarätigen Reitsport dürfen sich die Besucher auf der Reitanlage bei Ludwig Quarter Horses auf eine Modenschau & Showcats freuen. Zudem laden Messestände zum schoppen ein – und KUFFLERS-Vip-Catering zum verweilen und schlemmen. Least bot not least: auch für die „kleinen Besucher“ hat das LQH-Team vorgesorgt und eine Hüpfburg sowie Kinderreiten vorbereitet.