LPO 2018: Jetzt Verbesserungsvorschläge bei der FN einreichen

Im Sommer beginnen Expertenrunden mit der Überarbeitung des Turniersport-Regelwerks

Warendorf (fn-press). Vorschläge erwünscht! In Kürze beginnen die verschiedenen Expertenrunden der Deutschen Reiterlichen Vereinigung (FN) mit der Überarbeitung der Leistungs-Prüfungs-Ordnung, die am 1. Januar 2018 in Kraft treten soll. Wie schon im Vorfeld der aktuellen LPO 2013 haben Reiter, Fahrer, Voltigierer, Veranstalter, Turnierfachleute und Trainer die Möglichkeit, Verbesserungsvorschläge für die Neufassung zu machen.

Sind Ihnen Ungereimtheiten in der LPO aufgefallen? Gibt es Neuerungen im sportlichen Umfeld, die noch nicht berücksichtigt sind? Lücken im Gesetz fallen oft erst in der Praxis auf. Falls Sie Änderungswünsche haben, nennen Sie bitte das Thema oder LPO-Kapitel, um das es geht, am besten mit den betreffenden Paragraphen, und beschreiben die aktuelle Situation sowie Ihren konkreten Änderungs-, Lösungs- oder Alternativvorschlag. Ein entsprechendes Vorschlagsformular finden Sie unter www.pferd-aktuell.de/lpo-wuensche.

Kleiner Hinweis: Es werden nur Vorschläge diskutiert, die unter voller Namensnennung abgegeben wurden, so dass gegebenenfalls Rückfragen möglich sind. Anonyme Schreiben wandern in den Papierkorb. Die Vorschläge sollten bis spätestens 30. Juni bei der Deutschen Reiterlichen Vereinigung (FN), Stichwort: LPO 2018, 49229 oder unter lpo2018@fn-dokr.de vorliegen.