LPBB-Wahlen: Neues Präsidium gewählt

LPBB-Wahlen:

Neues Präsidium gewählt

Die Mitgliederversammlung des Landesverbandes Pferdesport Berlin-Brandenburg hat den Rechtsanwalt Peter Krause am vergangenen Freitag zum neuen Vorsitzenden gewählt. Krause war vorher bereits Schatzmeister und wurde vom scheidenden Vorsitzenden Danckert im Vorfeld bestärkt, dass Amt zu übernehmen. Die Wahl fiel einstimmig auf den 50-jährigen aus Münchehofe. Vizepräsidenten sind Martina Schünemann aus Oberkrämer und Gerhard Mielenz aus Neutrebbin. Prof. Dr. Peter Danckert wurde zum Ehrenpräsidenten berufen. Der gebürtige West-Berliner Krause wurde für vier Jahre gewählt und reitet selbst seit seiner Kindheit.

Krause übernimmt ein unbestelltes Feld mit vielen Herausforderungen. Die Finanzierung der Lindenau-Halle in Neustadt muss geklärt werden, in Berlin möchte er jährlich ein internationales Turnier und Deutsche Meisterschaften ausrichten, die Pferdesteuer lauert in vielen Kommunen und der Pferdesport stagniert in der Region auf mittelmäßigem Niveau. Viel Arbeit für vier Jahre. Und zuerst müsste mal die Internetseite aktualisiert werden, denn die ist seit nunmehr einer Woche noch auf dem alten Stand; kein guter Start.