Linzer Pferdefestival 2012: Reitturnier mit Startrekord

Linzer Pferdefestival 2012:
Reitturnier mit  Startrekord

 

420 Nennungen für den Casino Grand Prix in Linz

Osterferien, erste entspannte Frühlingstage, Kurzurlaube - Schlagworte die es derzeit auf der Reitanlage Linz-Ebelsberg nicht gibt. Der Casino Grand Prix, die Springturnierserie, die schon traditionell in Linz startet, verlangt dem Veranstalter viel Organisationstalent ab. Seit vergangenem Sonntag werden Zahlen jongliert und Zeiten berechnet, denn für das Starterfeld von über 420 Pferden bräuchte der Tag ein paar mehr Stunden.

„Wir haben gerechnet und gerechnet, aber es bleibt uns keine andere Möglichkeit, wir müssen einen Tag früher beginnen“, meint der Veranstalter Helmut Morbitzer. Denn, selbst wenn der erste Reiter bei Sonnenaufgang in den Parcours reitet, würden die Turniertage laut Reglement zu lange dauern.

Die Österreichische Turnierordnung (ÖTO) besagt: Tageslichtbewerbe dürfen nicht vor 7:00 Uhr beginnen und müssen bei Einbruch der Dunkelheit von der amtierenden Richtergruppe im Einvernehmen mit dem Turnierbeauftragten beendet sein. Bei Bewerben, die bei Kunstlicht durchgeführt werden, sind Austragungs- und Vorbereitungsplätze hinreichend auszuleuchten. Sie müssen so rechtzeitig beginnen, dass der Großteil der Bewerbe noch vor Mitternacht

abgewickelt werden kann….“ (ÖTO, Teil A, S.3, §2.11)

Um innerhalb der vorgegebenen Zeiten zu bleiben und keinem Reiter die Teilnahme an der 25. Casino Grand Prix Serie zu verwehren beginnt das Reitturnier nun bereits am Mittwoch, 11. April 2012 um 11.00 Uhr mit drei Bewerben. Mit dabei unter anderem der Vorjahresgesamtsieger der Casino Grand Prix Serie Mario Bichler (ST), die Oberösterreicher Astrid Kneifel, Josef Schwarz jun. und Matthias Atzmüller sowie der Veranstalter Helmut Morbitzer.

Foto © linzerpferdefestival: Auch der Vorjahressieger in Linz und Casino Grand Prix Gesamtsieger Mario Bichler (St) geht in Linz an den Start