Linzer Pferdefestival 2012: Land-Unter in Linz

20 Jahre CSIO und drei Dinge bleiben immer gleich: es gibt einen Nationenpreis, es gibt einen Großen Preis und es gibt Regen. Mit Beginn des Championates setzte der strömende Regen ein, und hielt bis zum Ende des Grundumlaufes an. Noch während des Bewerbes wurde beschlossen, den nachfolgenden Bewerb, das Finale der Silver tour, auf morgen Sonntag zu verschieben, um die Pferde zu schonen. Dies war dann auch ausschlaggebend dafür, dass sich die acht Reiter, die sich für das Stechen qualifiziert hatten, in Absprache mit dem Richterkollegium sowie dem Veranstalter darauf einigten, sich die Siegprämie zu teilen und auf ein Stechen zu verzichten.

Unter ihnen auch die beste Österreicherin des Bewerbes: Astrid Kneifel (OÖ) hatte sich auf Duc de Revel als einzige Österreicherin für das Stechen qualifiziert. Pech hatte der Steirer Mario Bichler, bei Hindernis 10 fiel die Stange so leise und unauffällig, dass es kaum jemand mitbekommen hatte, erst im Ziel leuchteten dann doch die vier Fehlerpunkte auf, was Rang 10 bedeutet.

Einige Reiter zogen bereits während des Bewerbes ihren Start zurück, so auch Altmeister Thomas Frühmann.

 

Dauerregen bremst Reiter ein © Linzerpferdefestival

Championat von Linz präsentiert durch Sprehe Feinkost

1 SHOWMAN 11                              BRENNER Andreas

GER    2.685,00

1 DUC DE REVEL                                     KNEIFEL Astrid

AUT   2.685,00

1 DIXSON                                         PHILIPS Ignace

BEL    2.685,00

1 QLAMP D'IVRAIE                       ANON Manuel

ESP     2.685,00

1 GINA J MEN                                 REYNOSO FERNANDES FILHO BRA

2.685,00

1 UM DIABO                                   PATERSON - ROBINSON James   AUS

2.685,00

1 QUILEBO DU TILLARD                        GONZALEZ Enrique

MEX   2.685,00

Nicht für das Stechen qualifiziert:

9 LISMEEN LANCER                     VIZZINI Lucia

ITA     4,00 73,69

10 CARRION DE LOS CONDES            BICHLER Mario                 AUT   4,00

77,17

 

Astrid Kneifel (OÖ) qualifizierte sich als einzige Österreicherin für das Stechen © Linzerpferdefestival