Leading Horses & Breeder der DQHA Regionalfuturity SÜD

 

 

Leading Horses & Breeder

der DQHA Regionalfuturity SÜD

Vom 10. bis 11. September 2011 trafen sich die Nachwuchstalente unter den American Quarter Horses aus dem südlichen Deutschland auf der Freestyle Ranch im hessischen Erbach zur DQHA Regionalfuturity SÜD.

Die Nachzucht von Michael Middel war dabei am erfolgreichsten und brachte ihm mit einem gewonnenen Preisgeld von 607,55 Euro den Titel des Leading Breeder ein.

Auch die Züchterin Karin Mossmann konnte sich über die Leistung des von ihr gezüchteten Wallachs Investets Hotkrymsun freuen, der mit seiner Besitzerin Andrea Schmid eine Gewinnsumme von 582,96 Euro erritt und somit das beste Pferd des Turniers war.

Damit machte er auch gleichzeitig seine Mutter Investet von Züchterin und Besitzerin Karin Mossmann zur Leading Dam der Futurity und verhalf seinem Vater One Hot Krymsun zum Titel des Leading Sire. Dessen Nachkommen gewannen insgesamt 1.014,92 Euro aus dem Futurity-Preisgeldtopf.

Erfolgreichste Reiterin wurde Julia Orth vor Christina Münster und der bekannten Trainerin Andrea Schmid. Sie erritt sich ein Preisgeld von insgesamt 570,32 Euro.

Die Deutsche Quarter Horse Association gratulieren den erfolgreichen Züchtern, Besitzern und Reitern zu diesen tollen Leistungen ihrer American Quarter Horses!

 

Q11 Futurity/Maturity –

Leading Horse und Leading Rider

Lange fieberten Reiter, Züchter und Pferdebesitzer auf die diesjährige Q11 in Aachen vom 30.09. bis 09.10.2011 hin und erlebten dann ein grandioses Auftaktwochenende bei strahlendem Sonnenschein sowie ein gut organisiertes Turnier der Superlative.

In der Futurity und Maturity präsentierten sich qualitätsvolle Pferde und starke Reiter. Die Stute „Diva Donna“ sicherte sich in diesen prestigeträchtigen Nachwuchswettbewerben den Titel des Leading Horse der Q11 mit einer Gewinnsumme von 2.289,72 Euro. Sie ist eine Tochter des Hengstes „No Chip Sherlock“ aus der Leading Dam 2010 „Chelseas Bella Donna“. Gezüchtet wurde sie von Klaus Wichtmann und befindet sich jetzt im Besitz von Luisa Webersinn. Der Trainer Alexander Eck stellte sie in verschiedenen Prüfungen vor und konnte dabei einen Sieg in der Trail Maturity erringen, einen siebten Platz in der Western Riding Maturity und einen zweiten Platz in der Western Pleasure Maturity. Darüber hinaus holte sie auch noch die Silbermedaille im Senior Trail und auf der Europameisterschaft für American Quarter Horses 2010 gewann sie zudem im Senior Trail von 46 gemeldeten Startern den Titel!

Zweiterfolgreichstes Pferd wurde der Wallach „HC Follow Me“ mit einer Gewinnsumme von  1.955,96 Euro unter seiner Besitzerin Martina Braun. Er stammt ebenfalls von „No Chip Sherlock“ ab und wurde von Antonia Kurzrock aus der „Venture In Time“ gezüchtet.

Den Titel des „Leading Rider“ auf der Q11 Futurity/Maturity erritt sich Mirko Müller mit einer Preisgeldsumme von 3.376,36 Euro vor Alexander Eck mit 3.086,59 Euro. Zusätzlich gewann Mirko in der Highlight-Klasse DQHA Western Pleasure Futurity noch die 10.000 Euro für den Sieger mit dem Erfolgspferd „Chase Me Tonite“ von Lisa und Tobias Goll. Die Stute belegt zudem den dritten Platz der Leading Horses Wertung mit einer Gewinnsumme von 1.940,43 €.