Laura Chapot: Siege Nummer fünf und sechs in Saugerties

Saugerties/New York - Nach vier Siegen in Folge hat sich Laura Chapot noch einmal schnell in die Spur gemacht, um sich die Teilnahme am Pfizer 1 Million Grand Prix am nächsten Wochenende in Saugerties zu sichern. Quali-Punkte gab es gestern im mit US$ 25.000 ausgeschriebenen SmartPak-Grand Prix. Um den Sieg bewarben sich nicht nur Chapot und Umberto, sondern auch noch 29 weitere Paare. Parcourschef Jerry Dougherty aus Bokeelia/Florida wollte so kurz vor dem großen Finale in einer Woche die Anforderungen nicht mehr ganz so hoch schrauben. Elf Paare schafften es so in das Stechen - fünf davon gingen mit einer Doppelnull in die Siegerehrung.

Im Freitags-Grand-Prix ist das Feld meist nicht sehr stark besetzt. Hier meldet sich oftmals auch der Nachwuchs oder jüngere Pferde sind am Start. Laura Chapot hatte unter diesen Umständen mit Umberto fast leichtes Spiel. Für die US$ 7.500 Siegprämie ritt sie die schnellste Zeit und verwies mit einem Abstand von lediglich 0,6 Sekunden John Pearce und Chianto auf den zweiten Platz vor Matt Williams auf Watch Me VD Mangelaar.Chapot belegt nun vor der letzten Qualifikationsmöglichkeit am Sonntag den neunten Platz im Ranking zur Teilnahme am Pfizer 1 Million Grand Prix.

Laura Chapot macht ja bekanntlich keine halben Sachen. Nach der aufregenden Vierer-Siegesserie vor einigen Wochen und dem Blauen Band im Grand-Prix gestern war aber noch nicht Schluss mit dem Sammeln von Schleifen. Im US$ 10.000 Brook Ledge Open Welcome am Mittwoch belegte sie die Plätze eins, zwei und drei mit Umberto (B.: Mary Chapot), Zealous (B.: Mary Chapot) und Carpe Diem (B.: The Edge). Die Konkurrenz kann sich also warm anziehen...

©ESI Photography: Laura Chapot und Umberto reiten zum Sieg im SmartPak Grand Prix in Saugerties