Laura Chapot schreibt in Saugerties Geschichte: Vierter Grand Prix - Sieg in Folge

Saugerties/New York - Am Freitag blieben nach dem Stechen im mit US$ 25.000 ausgepreisten SmartPak Grand Prix die Münder der anwesenden Zuschauer offen stehen. Auf der Anzeigentafel leuchtete unter Platz eins ein Name auf, den man in dieser Saison oft - vielleicht zu oft - dort gesehen hat: Laura Chapot. In diesem Fall war es der zweite Sieg für den 8-jährigen Quointreau Un Prince, den sie vor drei Jahren von McLain Ward gekauft hatte.

"Ich wünschte, ich hätte, aber ich habe keine Erklärung für diese Siegesserie", beteuerte Chapot nach Sieg Nummer vier im Grand Prix. Dabei war das 38-er Starterfeld durchaus gut besetzt und die Chancen auf den Sieg gerecht verteilt. Auch der parcours von Danny Foster aus Milton/Ontario in Kanada war für niemanden ein Kinderspiel - auch nicht für Chapot und ihr Quointreau Un Prince. Trotzdem musste sich die namhafte Konkurrenz im Stechen hinten anstellen. Sechs Paare schafften den Weg durch das Umlaufsieb. Vier hielten die Doppelnull. Hinter Chapot reihte sich mit einem Abstand von  fünf (!) Sekunden Callan Solem auf VDL Torlando ein. Dahinter folgte Christine McCrea und Wannick WH, die noch einmal fast eine Sekund im Parcours drauf packten. Auf den vierten Rang kam mit einem Abstand zur Siegerzeit von acht Sekunden Cara Raether mit Valdato zwischen den Eisen.

Bereits am Mittwoch fand in New York an gleicher Stelle der US$ 10.000 Brook Ledge Open Welcome statt. Und nun darf der geneigte Leser kurz raten, wer Platz eins und zwei belegte: Richtig - Laura Chapot mit Elizabeth R und Carpe Diem.

©ESI Photography: Laura Chapot und Quointreau Un Prince im SmartPak Grand Prix