Landgestüt Redefin: Zahlreiche Erfolge zu Himmelfahrt

Zahlreiche Schleifen in Echem-Scharnebeck!

(Echem-Scharnebeck) Am Herrentag waren unsere Springreiter erneut erfolgreich für das Landgestüt unterwegs. Beim Himmelfahrtsturnier des Reit- und Fahrverein Echem-Scharnebeck u.U. e.V. vom 17.-20. Mai 2012 lehrte der Hengstnachwuchs des Redefiner Lotes in diversen Springpferdeprüfungen die Konkurrenz das Fürchten.

In der SPF Klasse A** dominierte die 1. Abteilung der Junghengst Coolmint (v. Coolidge - Piment) mit einer Wertnote von 9,1; die 2. Abteilung gewann der Check In - Landadel-Sohn Checkland, mit nur einem Zehntel weniger, vor seinem Stallkollegen Serano (Redefiner Verkaufspferd v. Sergeant Pepper - Kobold), alle drei geritten von Julian Sass, mit einer Wertnote von 8,8 und dem sprunggewaltigen Cellestial-Sohn Ce-Matin (M v Carpaccio) mit Daniel Wascher.

Ein Schwierigkeitsgrad höher, in der SPF Kl. L, bewies Coolmint unter Julian Sass erneut seine Klasse und gewann seine Abteilung mit einer weiteren Traumnote von 9,0 vor seinen Stallkollegen Cerousi (v. Cero - Ussuri xx) und Cerontue (v. Cero - Continue) mit Daniel Wascher. In der zweiten Abteilung dieser Prüfung erreichte Serano einen 10. Platz mit einer ordentlichen 7,7 unter Julian Sass.

In der Springpferdeprüfung Kl. M machten Cerousi und Cerontue, die zwei Cero-Söhne im Hengstlot der Redefiner EU-Besamungsstation, mit ihrem ständigen Reiter Daniel Wascher dann wieder alles wett und sicherten sich die Plätze 2 und 3 mit Noten von 8,3 und 8,2.

Ein rundherum gelungener Turniertag in Scharnebeck ...

Doch auch in Halle - Seeben war es nicht minder erfolgreich!

(Halle-Seeben) Michael Thieme konnte im Sattel seines erfolgreichen Dressurvererbers an die Erfolge der letzten Wochen anknüpfen und sicherte sich gleich zu Beginn den Sieg in der Dressurprüfung Kl. M** mit dem Conteur-Sohn Count Up (M v Don Primero) mit einer Punktzahl von 696 Punkten. In der nächst höheren Klasse, der Intermediaire, konnte er seine Punktzahl verbessern und erreichte mit 749 Punkten einen sicheren 5. Platz.

In der Dressurprüfung der Klasse S erhielten Michael Thieme und `sein´ Count Up mit sehr guten 858 Punkten den Reservesieg und konnten auf ein erfolgreiches Wochenende zurückblicken.

Auch hier, ein Riesenglückwunsch an Reiter und Pferd!