KMG Cup - Internationaler Springsport in Sommerstorf

Denis Nielsen war 2015 beim internationalen KMG Cup dabei. (Foto: Frieler)

Das CSI KMG Cup in Sommerstorf ist vom 17. - 19. Juni wieder das Ziel etlicher Reiterinnen und Reiter aus dem In- und Ausland. Von Freitag bis Sonntag steht Springsport pur im Mittelpunkt auf dem vor wenigen Jahren sanierten und modernisierten Platz im kleinen Sommerstorf. Die Reitanlage „Alter Landsitz“ nahe Waren/ Müritz liegt in einer der landschaftlich schönsten Regionen Mecklenburg-Vorpommerns. Und dort treffen jedes Jahr Reiterinnen und Reiter aus bis zu 13 Nationen aufeinander.

Feines Sportprogramm

Der KMG Cup, die insgesamt dritte von vier internationalen Veranstaltungen im Pferdeland, bietet eine Kleine, eine Mittlere und eine Große Tour, dazu ein CSI für junge Pferde und internationale Amateur-Prüfungen, gefördert von der Dr. Wolfgang Neubert Stiftung. Das Gesamtpreisgeld des KMG Cup beläuft sich auf 96.700 Euro. Eine Offerte, die gut ankommt bei den Reiterinnen und Reitern des gastgebenden Bundeslandes und den internationalen Teilnehmern. Aus 10 bis 13 Nationen rollen im Juni die Pferdetransporter nach Sommerstorf.

PS-starker Preis

Glanzlicht ist der mit 31.500 Euro dotierte Große Preis der KMG Kliniken und des Autohauses Rosier. Auf den Sieger wartet ein brandneuer Audi A1 aus dem Autohaus Rosier. Schon am Samstag geht es im Championat um 26.000 Euro. Soll heißen: der KMG Cup bietet gleich zwei Chancen, Weltranglistenpunkte zu sammeln.

Zu den Top-Prüfungen zählen am Abend auch das Six Barrs unter Flutlicht und das spektakuläre Jump & Drive. Neu im Programm ist ein Polo-Event mit den Spielern des BPE baltic Polo Events. Ein weiteres Highlight in diesem Jahr ist ein spannendes Polomatch mit den Spielern des BPE baltic Polo Events.