Klein Roscharden: La Conda gewinnt 1. ESI Auswahl Cup

Die jüngste war auch die beste – La Conda gewann die erste Ausgabe des ESI Auswahl Cups in Klein Roscharden. Die erst vierjährige Tochter des Contendro I und ihr Ausbilder Richard Hannöver erhielten in Klein Roscharden für die Absolvierung eines Stilspringparcours mit Sprüngen bis 1,20 Meter Höhe eine 8,4, nachdem sie bereits in dem ein Meter hohen Stilspringen mit der Tageshöchstnote von 8,7 belohnt wurden.

Insgesamt traten 78 vier- bis siebenjährige Pferde an und stellten sich dem Urteil der beiden Springexperten Tjark Nagel und Heinz Meyer. Bewertet wurden der Typ, die Grundgangarten, die Springmanier, die Rittigkeit und der Gesamteindruck, natürlich stets auch in Hinblick auf das Alter der Pferde.

„Mit einer derartigen Resonanz haben wir gar nicht gerechnet“, erklärte Henrik Klatte im Anschluss. Zusammen mit Otto Vaske hatte er sich diese neue Form eines Auswahltermins für die elfte Ausgabe der erfolgreichen Elite Sales International, kurz ESI, überlegt. „Acht von den Pferden, die jetzt gezeigt wurden, erhielten eine Auktionszulassung“, darunter natürlich auch die Siegerin La Conda. Für einige weitere Pferde fanden sich bereits vor Ort Kunden. „Das Feedback von Seiten der Züchter, aber auch das von Seiten der Kaufinteressenten war durchweg positiv“, freute sich Otto Vaske. „Zum Teil wurden sogar weite Anfahrtsweg in Kauf genommen. So kamen die Pferde nicht nur aus den Zuchtgebieten Oldenburg, Hannover, Holstein und Westfalen, sondern sogar aus Sachsen.

Für La Conda aus der Zucht und dem Besitz von Erich Saathoff, Jade, hatte sich ihr Auftritt beim 1. ESI Auswahl Cup, gleich mehrfach gelohnt. Neben den beiden Siegerschleifen und der Auktionszulassung strich die braune Oldenburger Stute nämlich auch ein sattes Preisgeld von insgesamt 1.100 Euro ein. „Uns war auch der finanzielle Anreiz bei diesem neuen Format sehr wichtig“, macht Henrik Klatte deutlich.

Hinter La Conda platzierte sich im Springen bis 1,20 Meter Hindernishöhe der fünfjährige Sohn des Calido I Calligo unter Sven Lehing, der eine 8,3 erhielt, genau wie Querque unter Daniel Wolke. Im Stilspringen bis 1,00 Meter Hindernishöhe reihte sich der von Cormint I abstammende Curano unter Anne-Lene Niebank mit einer 8,6 an zweiter Stelle ein. Rang drei teilten sich La Traviata II von Long Beach-Alasca unter Jaqelien de Wit und Quality on Top mit Boris Kopp, die beide mit 8,5 bewertet wurden.

Die XI. ESI Sportpferde- und Fohlenauktion steht dann am Samstag, 29. September, in Klein Roscharden auf dem Programm. Zur Versteigerung kommen wieder an die 60 elitäre Springpferde und Fohlen.

Weitere Infos unter www.esi-auction.de

Foto von ESI: La Conda unter Richard Hannöver mit Tjark Nagel, Heinz Meyer, Henrik Klatte und Otto Vaske (v.l.)