Kimberley Alexandra Gibson und Apanatschi: Auswärtserfolge im hohen Norden

Am letzten Wochenende fanden in Elmlohe in der Nähe von Bremerhaven die jährlichen Reitertage statt. Zu den Startern gehören regelmäßig auch große Namen des deutschen und internationalen Reitsports. Aus Brandenburg ging Kimberley Alexandra Gibson mit Apanatschi und Bellevue in den Parcours. Mangels flächendeckender Pony-Springprüfungen in der Mark ist Elmlohe ein willkommenes Turnier, an dem auch die benachbarten Ponyreiter teilnehmen. So zum Beispiel Ivana Lesemann.

Aber zurück zu Kimbi Gibson und ihrem Superpony Apanatschi. An vier Tagen so kurz vor dem Ende der verdienten Sommerferien hatte die junge Dame aus Elisenau ein ordentliches Programm zu bewältigen. Höhepunkte für das Sportlerpaar waren neben kleineren Herausforderungen die Pony-Springprüfung der Klasse L und später die Pony-Springprüfung der Klasse M*. In der L-Prüfung kamen Kimbi und Apanatschi hinter Fabienne Gräfe auf Gina und Justine Tebbel mit DJ als Dritte durch den Parcours. Am Start waren hier 59 Paare aus ganz Deutschland. Ähnlich sah es in der M*-Springprüfung für Ponys aus. Hier kamen die beiden Elisenauer ebenfalls auf den dritten Platz hinter Carola Wegener auf Kaiser Cash sowie auf zwei Fabienne Graefe mit Champion de Lune. 57 Reiter-Pferd-Paare waren am Start.

Für Kimbi Gibson läuft es in diesem Jahr also wieder blendend. Nach der Landesmeisterschaft Berlin-Brandenburg geht es also weiter bergauf für Kimberley Alexandra Gibson aus Brandenburg.

Ergebnisse vom Turnier unter www.elmloherreitertage.de