Kalifornien: Ashlee Bond und Cadett 7 siegen - Michaels-Beerbaum auf sechs und sieben

Thermal/Kalifornien - Am letzten Donnerstag war im sonnigen Kalifornien der HITS Desert Classic für US$ 33.000 angesagt. Die Veranstalter notierten 42 Bewerber um die Siegprämie von knapp US$ 11.000. Der mexikanische Course Designer Florencio Hernandez aus Mexico City konnte mit seinem Parcours nur zwei Drittel der Starter vom Weg ins Stechen abhalten. Und von denen blieben auch noch zehn doppelt fehlerfrei. Das sollte zu denken geben, zumal auf diesem Wege international nicht viel zu holen sein wird, wenn das Holz nicht schon nach Saisonbeginn etwas höher gestapelt wird.

Ashlee Bond und Little Valley Farms Cadett 7 kann das egal sein. Sie siegten fehlerfrei mit einem Vorsprung von 12 Hundertstel auf das Paar Will Simpson und Acorina. Platz drei ging an den Brasilianer Eduardo Menezes mit Caruschka, dem eine halbe Sekunde auf die Siegzeit fehlte.

Die Plätze sechs und sieben mit jeweils einer Doppelnull und einem Zeitabstand von etwa zwei Sekunden waren für Meredith Michaels-Beerbaum und Unbelievable sowie Malou reserviert. MMB ging als erste Reiterin auf Malou ins Stechen und konnte ihre Zeit und den ersten Platz gegen die nächsten drei Paare verteidigen. Dann kam Ashlee Bond und machte mit Cadett 7 alle Hoffnungen unserer besten Springreiterin zunichte.

©Flying Horse Photography: Ashlee Bond und Cadett 7 im HITS Desert Circuit