Jung, dynamisch, erfolgreich – s.Oliver gründet ein Team aus österreichischen Nachwuchs - Springreitern

Das neu formierte s.Oliver Team mit Lara Stampler-Ullrich, Stella Egger, Alessandra Reich und Dominik Juffinger hat eine große Zukunft vor sich. © EQUESTRIAN WORLDWIDE - EQWO.net - s.Oliver Team

Teamgeist, gemeinsame Ziele, sportliche​r Ehrgeiz​​, die Identifikation mit ​​der prägnanten Botschaft eines Unternehmens oder auch der Mehrwert, den ein Markenauftritt schafft ​ – es gibt viele Gründe einem Team angehören zu wollen oder ein solches zu gründen.

In Österreichs Pferdesport ernannten bisher lediglich einige ausgewählte Unternehmen wie Alpenspan, Fixkraft oder Mevisto bekannte ReiterInnen zu ihren Markenbotschaftern, die in unterschiedlich großen Teams auftreten. Ein Unternehmen, das jedoch ausschließlich NachwuchsreiterInnen für sein Team verpflichtet, hat Seltenheitswert. 

Sport kostet Geld

Die Idee zur Gründung des Teams hatte Markus Egger von Egger Moden, der einen Partner gesucht hat, welcher die Kinder auf ihrem Weg an die Spitze nicht nur mit Ausrüstungsgegenständen sondern auch finanziell begleiten und unterstützen möchte, denn „Sport kostet Geld!“ bringt er es auf den Punkt. Markus Stampler (Freier Group Austria GmbH – Country Manager Österreich und Italien), hat das auf drei Jahre angelegte Konzept und der Teamgedanke gleich gefallen und er steht mit der starken Marke s.Oliver voll hinter seinen Athleten. „Ich möchte den Jugendlichen auch vermitteln, dass es im Leben und im Sport nicht nur um Spaß geht, sondern auch darum, zu entscheiden, ob man professionell werden möchte.“

Das neue s.Oliver Quartett kommt aus Tirol, Oberösterreich und der Steiermark

Vier österreichische Nachwuchs Springreiter zwischen 13 und 19 Jahren bilden das neue s.Oliver Team: Lara Stampler-Ullrich kommt aus Thal bei Graz (ST) und ist mit ihren 13 Jahren die jüngste im Team. Aus Tirol stammt der 15-jährige Dominik Juffinger. Oberösterreich ist gleich doppelt vertreten im s.Oliver Team mit der 15-jährigen Stella Egger und der 19-jährigen Alessandra Reich. Martin Stampler, Geschäftsführer von s.Oliver und Markus Egger von Egger Moden sind die Führungskräfte im Hintergrund des Springsportteams.

Lara Stampler Ullrich vertritt die Steiermark im s.Oliver Team

Die 13-jährige Lara Stampler-Ullrich ist die Jüngste im neu gegründeten s.Oliver Team. Sie wohnt mit ihrer Familie in Thal bei Graz (ST) und besucht die dritte Klasse der Ganztagesschule KLEX in Graz. Ihre ersten Reitversuche startete sie bereits mit fünf Jahren. Ein Jahr später durfte sie Pony Dasty ihr eigen nennen. Im Alter von zehn Jahren absolvierte sie erfolgreich die Lizenzprüfung auf ihrer Hannoveraner Stute Lousann, die sie bis heute begleitet.

Mit der mittlerweile 14-jährigen Lousann, die sie liebevoll „Speedmaus“ nennt konnte Lara auch ihre ersten Turniererfolge wie den  steirischen Landesmeistertitel in der Jugend, den Österreichischen Vizemeistertitel Children oder den Sieg bei der Bundesländermannschaftsmeisterschaft 2014 feiern.

Mittlerweile ist die Steirerin Lara Stampler im österreichischen A-Kader der Children und daher haben Lousann und Lehrmeister Sky Lucky Seven Gesellschaft bekommen. Der 12-jährige Routinier O`Connell Street und die Nachwuchshoffnungen Caya und Air Max haben im Stall Stampler-Ullrich Einzug gehalten.

„Das Gute an einem Team ist, dass man immer Freunde hat“ freut sich Lara Stampler-Ullrich über die Möglichkeit, das s. oliver Team repräsentieren zu dürfen.

Steckbrief

Geboren am: 14.11.2002

Wohnhaft: 8052 Thal b. Graz

Eltern: Martin Stampler und Nina Ullrich

Schule: 3. Klasse Klex in Graz

Pferde

Lousann: 14 Jahre; Hannoveraner Stute -“meine Speedmaus“ kämpft für mich wie ein Löwe

Sky Lucky Seven: 15 jhg. Wallach aus Sachsen Anhalt; „Mein Lehrmeister“; macht alles für mich und gibt immer sein Bestes

O'Connell Street: 12 Jahre; Belg. Wallach; ist der Profi und weiß das auch; will es immer perfekt; wir „raufen“ uns gerade zusammen,

Caya: 6 Jahre ; Stute Nektor/ Nimmerdor, meine „Zicke“

Air Max: 6 Jahre; mein kleines schönes „Schimmerl“

Dominik Juffinger vertritt Tirol im neuen s.Oliver Team

Der ehrgeizige Tiroler Dominik Juffinger saß bereits mit drei Jahren regelmäßig am Pferd und ist mit zarten acht Jahren in den Turniersport eingestiegen. Mit seiner Ponystute Sophie`s Prince konnte der s.oliver Teamreiter Tiroler Nachwuchsmeister und mehrmaliger Mannschaftsmeister werden und holte zahlreiche Podestplätze im Ponysport.

2013 erfolgte der Umstieg auf Großpferde gleich mit einem Paukenschlag. Der damals 13-jährige Nachwuchssportler konnte den Children Grand Prix in San Giovanni (ITA) und den Children Nationenpreis in Lamprechtshausen (S) gewinnen. Es folgten die Teilnahme an den Future Champions in Hagen (GER) und den Children Europameisterschaften im Springreiten in Spanien.

2014 ging es ähnlich erfolgreich weiter mit hervorragenden Platzierungen bis zur Klasse S*, einem zweiten Platz im Children Nationenpreis in Lamprechtshausen und EM Gold mit der Children Mannschaft in Italien. Die Auszeichnung Rookie of the year war die logische Konsequenz.

In seinem ersten Junioren Jahr (2015) konnte der 15-jährige trotz des verletzungsbedingten Ausfalls seinen Top Pferdes Copido zahlreiche nationale und internationale Erfolge feiern.  Für 2016 hat er sich klare Ziele gesetzt: Die Teilnahme an der EM der Junioren in Irland, eine Medaille bei den Österreichischen Meisterschaften, internationale Grand Prix Platzierungen, nationale Grand Prix Siege und die Teilnahme an Casino Grand Prix Qualifikationen. Langfristig möchte Dominik eine Medaille bei  Europameisterschaften der Junioren erreiten und es später auch ins EM und Nationenpreis Team in der allgemeinen Klasse schaffen. „Ein Team bringt einfach eine ganz andere Atmosphäre mit sich – man kann gemeinsam den Parcours abgehen und sich gegenseitig helfen!“ freut sich der Tiroler schon auf das Leben als s.Oliver Teamreiter.

Steckbrief

Geboren am:  30.9.2000

Wohnhaft: Tirol              

Eltern: Helga und Anton Juffinger

Schule:  Handelsakademie f. Wirtschaft in Wörgl (Tirol)

Pferde                             

Copido geb. 2002

Candilla geb. 2006

Neugschwents Lady Sandro geb. 2006

Oberösterreich hat mit Stella Egger und Alessandra Reich gleich zwei heiße Eisen im s.oliver Team

15 Jahre jung und ebenso talentiert und zielstrebig wie ihre Teamkollegen ist die Oberösterreicherin Stella Egger. Erste Reitversuche startete Stella mit sechs Jahren. Drei Jahre später bekam sie erstes, eigenes Pferd geschenkt und absolvierte bereits mit zehn Jahren die Lizenzprüfung. Im selben Jahr begann auch die  - bis heute erfolgreiche - Zusammenarbeit mit ihrem Trainer Matthias Atzmüller.

Nach einer viermonatigen Verletzungspause, startete sie 2013 ihre Turnierkarriere und feierte mit Candyman erste Erfolge in den Klassen A und L. 2014 zeigte die Leistungskurve steil nach oben, denn nach Platz zwei im Children Nationenpreis von Lamprechtshausen, war Stella auch Mitglieder der „goldenen Children EM Mannschaft“ in Arezzo. Gemeinsam mit ihren Mannschaftskollegen durfte sie sich über die Auszeichnung als „Rookie of the year“ freuen.

2015 erritt die AHS Schülerin neben zahlreichen nationalen und internationalen Siegen über 1,35 m auch erste Platzierungen über 1,40 m und wurde OÖ Landesmeisterin. Vom Land Oberösterreich wurde sie in diesem Jahr mit dem Sportabzeichen in Bronze ausgezeichnet.

Nach einem Knöchelbruch beim Kadertraining, ist die s.Oliver Teamreiterin nun wieder fit und möchte 2016 mit Candyman Prüfungen über 1,45 m erfolgreich bestreiten und parallel dazu ihre Nachwuchspferde Cröte und Choppa weiter ausbilden. Nachdem ihr zweites Top Pferd Carenzo erst kürzlich verkauft wurde, ist sie nun auf der Suche nach einem neuen Partner für den großen Sport. „Am Team finde ich so cool, dass man immer Freunde hat am Turnier, die man um Rat fragen kann!“

Steckbrief

Geboren am: 20.08.2000

Wohnhaft in 4274 Schönau im Mühlkreis

Eltern: Markus + Simone Egger

Geschwister: Elias Egger

Schule: 2. Klasse AHS der Kreuzschwestern in Linz

Pferde

Candyman (geb. 2004): Der Europameister ist seit seinem 6. Lebensjahr bei uns im Stall, der größte Kämpfer und das liebenswürdigste Pferd, das man sich vorstellen kann. Es gibt keinen Besseren!

Cröte (geb.2010): sechsjährige Stute mit gewaltigem Sprungvermögen, momentan etwas zickig, aber mit allen Möglichkeiten ausgestattet, die ein modernes Springpferd auszeichnen

Choppa H (geb.2011): fünfjährige Chacco Blue Tochter mit den besten Voraussetzungen für den großen Springsport. Heuer bereits 3 Siege bei den fünfjährigen Springpferden in San Giovanni!

„Zum Reiten bin ich mit vier Jahren gekommen, als meine Eltern mich im Urlaub im Reitstall abgegeben haben, um in Ruhe Golf und Tennis spielen zu können.“ erzählte uns s.Oliver Teamreitern Nummer vier, die wir euch last but not least vorstellen möchten. Die 19-jährige Weltenbummlerin Alessandra Reich wurde in Hannover (GER) geboren, wohnte zwischenzeitlich in Vorarlberg, Wien und Zürich (SUI) und lebt derzeit wegen ihres Studiums in Mailand (ITA).

Erste Pony Turniere bestritt Alessandra bereits mit acht Jahren. Ihr Weg in den Springsport, den sie als „geprägt von vielen ups and downs, aber sehr lehrreich“ beschreibt, führte über die Ponyklasse und die im Rahmen der Casino Grand Prix Serie ausgetragenen Pony Grand Prix Springen.

Alessandra hatte im Laufe ihrer noch jungen Karriere schon die Chance von vielen renommierten Trainern zu lernen wie Thomas Fuchs, Willi Melliger oder Theo Muff. Nach ihrer Matura erfolgte ein einjähriger Aufenthalt im Stall von Rolf Göran Bengtsson und Bo Kristofferson – eine grossartige Chance für die für Oberösterreich reitende Vorarlbergerin. Derzeit trainiert die s.Oliver Teamreiterin bei Roland Englbrecht bzw. wenn sie in Italien ist mit Riccardo Pisani. Ihre Zielstrebigkeit macht sich bezahlt, denn Alessandra war bereits vier Mal bei Europameisterschaften am Start, wurde 2013 Fünfte mit dem Team bei der EM in Vejer de la Frontera und gewann insgesamt sechs Medaillen bei Österreichischen Meisterschaften. Mit 17 Jahren erhielt sie das Goldene Reitabzeichen. 2015 gelang es ihr, das Finale des Euroapean Youngster Cup in Salzburg zu gewinnen. Sie wurde außerdem vom Österreichischen Pferdesportverband (OEPS) für die Teilnahme am Programm der IJRC & Rolex Young Riders Academy vorgeschlagen und steht nun gemeinsam mit 26 weiteren Nachwuchsreitern in der engeren Auswahl für die exklusive Förderinitiative!

„Seit September letzten Jahres studiere ich an der Universität Bocconi in Mailand, denn meine Mutter hat einen Studienabschluss zur Bedingung gemacht. In den nächsten Jahren möchte ich mich als Reiterin systematisch weiter entwickeln, lernen meine jungen Pferde an den großen Sport heran zu bringen und natürlich auch mein Studium erfolgreich abschließen.“ hat Alessandra klare Pläne für die Zukunft.

Steckbrief

Geboren am: 01.11.1996 in Hannover (GER)

Wohnhaft: derzeit in Mailand

Ausbildung: Internationale Matura (IB) abgeschlossen und derzeit Bachelor International Economics and Management an der Uni Bocconi

Hobbys: Skifahren, Tennis, Basketball (eigentlich alle Ballsportarten), Freunde treffen – Reiten.

Pferde

U Mijnheer (2001)

Cim Bim (2008)

Quatro Rubin (2008)

Quintos Boy (2013)

Cuccini (2015)