Jörg Oppermann, Ivaylo Bonev und Hugo Simon für das October Festival in der Lake Arena genannt

 

Lake Arena – Sie sorgten bereits beim diesjährigen Sommerevent für großen Jubel in den eigenen Reihen und ließen es sich daher nicht nehmen, auch beim zwei Wochen andauernden October Festival ihre Nennung abzugeben: Internationale Hochkaräter wie Jörg Oppermann, Ivaylo Bonev oder Österreichs Nationalheld Hugo Simon wollen sich die Zwei-Sterne-Events in der Lake Arena nicht entgehen lassen und haben ihre besten Pferde genannt.

Das internationale Programm wartet mit insgesamt acht Veranstaltungstagen, knapp 140.000,- Euro Gesamtpreisegeld und zwei Weltranglistenspringen auf. Zudem ist wieder Derby-Time angesagt, denn am zweiten Wochenende findet am Samstagabend das prestigeträchtige Ostarichi Indoor Derby statt, wo die Halle der Lake Arena zum Schauplatz des bunt aufgemachten Parcours wird, der sich mit seiner Länge und farbenfrohen Aufmachung doch von den gewöhnlichen Springprüfungen abhebt.

Neben den perfekten Rahmenbedingungen, die kaum noch einen Wunsch offen lassen, werden wohl auch die Akteure im Sattel für zwei spannende Wochenenden sorgen. Zum wahrlich großen Siegesanwärter zählt Jörg Oppermann, der sich mit seinen vier Pferden „Che Guevara 17“, „Lux As If“, „Cassedy 18“ und „Fast Lucca“ in die Nennliste hat eintragen lassen. Mit seinem Paradepferd „Che Guevara 17“ konnte er ja heuer das Championat of Lake Arena für sich entscheiden und zwei Wochen später mit seiner Doppelnullrunde die deutsche Equipe zum Nationenpreiserfolg in Bratislava führen. Danach gab es den überragenden Grand Prix Sieg in Ising beim diesjährigen Chiemsee Pferdefestival und beachtliche Ergebnisse beim CSIO4* im brasilianischen Porto Alegre, wo er sich erst vor wenigen Tagen neben Platz zwei im Nationenpreis auch den dritten Endrang im Großen Preis sicherte.

Ein Wörtchen mitzureden wird ebenso Ivaylo Bonev haben, der nach diesem Sommer die Lake Arena mit Sicherheit zu einem seiner Lieblingsturniere erklärt hat: Er schaffte ja beim abschließenden CSI3*-Event eine kleine Sensation und jumpte mit „Amazing 27“ zum Sieg im hochdotierten Ostarichi Grand Prix. Ebenfalls als Grand Prix-Siegerin wird Natalia Belova nach Wiener Neustadt anreisen. Das Nachwuchstalent aus Russland konnte ja im vergangenen Jahr schon ein Weltranglistenspringen in der Lake Arena für sich entscheiden und wird – wie wir sie kennen – auch heuer wieder ihr Bestes geben, um vorne dabei zu sein. Für gute Runden bekannt sind zudem Luisa und Armin Himmelreich, Mariann Hugyecz oder Kathrin Müller, die sich auch immer wieder mit Platzierungen auf den vordersten Rängen auszeichneten.

Österreich kann mit dem wohl größten Nationalhelden dagegenhalten: Hugo Simon kürte sich ja gerade eben zum zweifachen Grand Prix-Winner in der Arena Nova und hat sein Kommen für die zweite Woche des October Festivals angekündigt. Schützenhilfe gibt es aus österreichischer Sicht von Anton Martin Bauer, seinen jüngst sehr erfolgreichen Schülern Theresa Pachler, Victoire Martin und Valerie Wick sowie Bernard Maiers Truppe rund um Johanna Sixt, Johanna und Josefina Goess-Saurau. Darüber hinaus hat auch Josef Schwarz jun. genannt sowie Matthias Raisch, Gerald Beck und Bianca Babanitz, die ja mit ihren wahrlich bemerkenswerten Resultaten in den letzten beiden Wochen für Schlagzeilen am laufenden Band sorgte.