Internationales Wiesbadener PfingstTurnier: Der Alles-Gewinner: Michael Jung


 

 

 

Internationales Wiesbadener PfingstTurnier:

 

 


Der Alles-Gewinner: Michael Jung

 

 

(Wiesbaden) – Ob ihm das peinlich ist? „Nö“, sprach er und grinste. Michael Jung (Horb) hat zum dritten Mal in Folge die internationale Drei-Sterne-Prüfung im Wiesbadener Schlosspark gewonnen. Es war ein Dejavu aus dem vergangenen Jahr: Platz eins mit River of Joy (42,90 Strafpunkte), Platz zwei mit Leopin (47,50). 2009 hatte sich der Baden-Württemberger den Sieg mit Sam gesichert. „Meine drei Pferde sind Siegertypen“, erklärte Jung gelassen. „Leopin ist das optimale Geländepferd, River of Joy ist das optimale Drei-Sterne-Pferd und Sam ist die Nummer eins in allen Disziplinen.“ Um dem Erfolg das letzte I-Tüpfelchen aufzusetzen, wurde der Unschlagbare mit dem neunjährigen Grafenstolz-Sohn Vincent auch noch Fünfter. „Für Vincent war es die erste Drei-Sterne-Prüfung und ich bin super zufrieden mit ihm.“

Andrew Hoy traf es auf den Punkt: „Wiesbaden ist eine Top Show und ich komme gerne wieder.“

Foto: WRFC, Cymon Taylor