Internationaler Reitsportmarkt erholt sich langsam: EQUITANA erneut mit mehr als 200.000 Besuchern

 

Internationaler Reitsportmarkt erholt sich langsam: EQUITANA erneut mit mehr als 200.000 Besuchern

Essen (Equitana-Pressemitteilung) Von China über Indien bis Brasilien, von Russland in die USA und zurück nach Europa: So vielfältig wie die 1.000 Pferde aus 40 Rassen, die in diesem Jahr zur EQUITANA kamen, waren auch die Besucher, die Essen einmal mehr zur Hauptstadt der Pferdewelt werden ließen. Offizielle Delegationen aus Südamerika und Asien, Züchter aus dem Nahen Osten und Investoren aus Osteuropa und Skandinavien: Sie sorgten dafür, dass die EQUITANA ihrem Ruf als internationale größte und wichtigste Messe des Pferdesports gerecht wurde.

 

 

Mit 176.000 Messebesuchern und 27.000 Besuchern der sechs Abendveranstaltungen schaffte die EQUITANA mit insgesamt 203.000 Gästen erneut den Sprung über die 200.000er Marke. Auch wenn die Bestmarken der Vorveranstaltungen (2007: 207.000 Besucher - 2009: 213.000) nicht ganz erreicht wurden, zeigte sich Hans-Joachim Erbel, Geschäftsführer der Reed Exhibitions Deutschland GmbH, zum Abschluss der neuntägigen Messe zufrieden. Rückläufe verzeichnete der Veranstalter speziell im europäischen Ausland: „Speziell in den europäischen Nachbarländern sind die Nachwirkungen der Krise auch im Reitsportmarkt noch immer deutlich spürbar."

 

 

 

Reitsportmarkt in Europa erholt sich langsam - Deutschland als Vorreiter

Das unterstreichen auch die Ergebnisse der repräsentativen Befragung der ausstellenden Unternehmen, die im Rahmen der EQUITANA erhoben wird. Demnach schätzen aktuell nur 45,2 Prozent der Aussteller die gegenwärtige Konjunktur im gesamteuropäischen Reitsportmarkt als „gut" oder „sehr gut" ein. Doch immerhin erwarten mit Blick auf die Zukunft gut 55 Prozent der befragten Firmen, dass sich der internationale Reitsportmarkt wieder erholen wird.

 Das unterstreicht auch Klaus Böckmann, der Geschäftsführer der Böckmann Fahrzeugwerke GmbH: „Vor dem Hintergrund des deutschen Marktes verlief die EQUITANA über den Erwartungen, weil wir auch im Reitsportmarkt aus einer Krisensituation kommen. Aus dem Ausland, speziell aus Europa, verzeichneten wir eine deutliche geringere Frequenz, was vor dem Hintergrund der dortigen wirtschaftlichen Situation nicht wirklich überrascht."

Hochwertige Reitsportartikel liegen im Trend

Weg von der Masse, hin zur Qualität - immer mehr EQUITANA-Besucher kauften gezielt auf der Messe ein. „Wir haben deutlich mehr versierte Einkäufer registriert, die auf hochwertige Qualität setzen", so Eva Sandriesser von Sandriesser Reitstiefel. Diese Tendenz bestätigt auch Peter Rudolph, Verkaufsleiter der CASCO Schutzhelme GmbH: „Es ist deutlich zu erkennen, dass der Trend zu qualitativ hochwertigen Produkten geht."

Züchter und Zuchtverbände sehr zufrieden

Eine weitere Premiere war die Teilnahme der Süddeutschen, die mit fünf Warmblut- und zwei Pony-Zuchtverbänden in Essen waren.Den weitesten Weg legten in diesem Jahr die Mangalarga Marchadores zurück, die aus Brasilen eigens zur EQUITANA angereist waren und auf große Aufmerksam stießen.Einer der Höhepunkte für Züchter und Zuchtinteressierte war erneut die Zuchtschau HENGSTE, die am zweiten Messetag große Blutlinien der deutschen und europäischen Warmblut- und Reitponyzucht vorstellte und 100 Top-Vererber von 46 Gestüten aus sechs Nationen präsentierte.

 Neben HENGSTE begeisterte wieder die HOP TOP Show „Fabuloso" an vier Abenden die Besucher. Die Pferdegala der EQUITANA bot in diesem Jahr die besten Showreiter der Welt auf. Ein weiterer Publikumsmagnet war die Abendshow der amerikanischen Horsemanship-Legende Pat Parelli, der in Essen seinen einzigen Europa-Auftritt in diesem Jahr absolvierte.

 

EQUITANA Innovationspreis zeichnet sechs Unternehmen aus

Von der Verladehilfe bis zum Messgerät für die Anatomie des Pferderückens - dass die Innovationskraft der Reitsportbranche ungebrochen ist, haben die Gewinner des diesjährigen EQUITANA Innovationspreises gezeigt. Von den insgesamt 62 nominierten Produkten wurden sechs Gewinner ausgezeichnet. „Die EQUITANA hat einmal mehr unterstrichen, dass Sie eine Vorreiter-Messe ist, von der für den Reitsportmarkt wichtige Impulse ausgehen", resümiert die EQUITANA-Chefin Christina Uetz stell¬vertretend für das gesamte Team die EQUITANA 2011.

Die nächste EQUITANA - Weltmesse des Pferdesports - findet vom 16. bis 24.03.2013 statt.