Internationale Oldenburger Pferdetage 2011 mit frischem Wind


 

 

Internationale Oldenburger Pferdetage 2011 mit frischem Wind

 

Oldenburg - Die Internationalen Oldenburger Pferdetage vom 10. bis 13. November sind ein kultiges Ereignis, ein Treffpunkt für Pferdesportfans jeden Alters und für Züchter. International, bunt, unterhaltsam und mit neuen Ideen präsentiert sich Oldenburgs Reitsportereignis unter dem Hallendach.

Was bleibt, sind die internationalen Prüfungen für die Elite des Spring- und Dressursports. Oldenburg ist Station der internationalen MASTERS LEAGUE. Wer bis dahin sein Ticket für das hochkarätige Finale beim Frankfurter Festhallen-Reitturnier noch nicht gelöst hat, kann in Oldenburg am Samstag und am Sonntag die letzten Chancen nutzen. Ebenso birgt das internationale Dressurprogramm eine Etappe der Dressurserie MEGGLE CHAMPIONS. Der Grand Prix als Einlaufprüfung und der Grand Prix Special der Internationalen Oldenburger Pferdetage sind Teil der Serie, die die jeweils drei besten Teilnehmer des GPS zum Finale nach Dortmund bringt und dort geht es um insgesamt 60.000 Euro.

Mit neuem Schwung werden die Prüfungen für die Reiterinnen und Reiter der Region angegangen. Der Pferdesportverband Weser-Ems e.V. und ESCON-Marketing haben das Angebot überarbeitet und gestrafft – vor allem aber mit einem Top-Preis versehen über den sich vor allem die Dressurreiter der Region freuen werden. Ein Trainingswochenende mit Matthias Alexander Rath auf dem Schafhof in Kronberg. Der Reiter, der mit der deutschen Equipe EM-Silber gewann, coacht die besten Jungtalente. Voraussetzung ist allerdings ein Top-Ergebnis in Oldenburg. Analog großer international renommierter Serien wird mit einer Einlaufprüfung auf dem jeweiligem Niveau begonnen. Die Besten qualifizieren sich weiter für die Finals, die ab Freitag ausgetragen werden. Das Konzept, die guten Youngster nach Oldenburg einzuladen und dort eine sportlich attraktive Plattform zu bieten, wird in beiden Disziplinen umgesetzt und ist mit unterschiedlichen Ehrenpreisen ausgestattet. Unverändert bleibt das Prüfungsangebot für die erwachsenen Reiterinnen und Reiter und auch die so beliebte Mannschaftsdressur der Vereine aus dem Bezirksverband Oldenburg.

Und noch etwas ist neu: Erstmals wird das renommierte Bekleidungsunternehmen Barbour Partner der Internationalen Oldenburger Pferdetage. Die Spezialisten für wetterfeste Outdoor-Bekleidung, die seit vielen Jahren in der Reitsportszene bekannt und beliebt ist, engagieren sich erstmals für die Traditionsveranstaltung im Pferdehochzuchtgebiet Oldenburg. Turnierchef Dr. Kaspar Funke: „Wir freuen uns riesig darüber. Schließlich passen Barbour und Pferdesport einfach perfekt zusammen.“

Oldenburgs internationales Hallen-Reitturnier beginnt am Donnerstag, dem 10. November bereits mit einer Dressurprüfung der Kl. S und dem Finale im Schulwettbewerb des PSVWE. Dann sorgen pferdebegeisterte Kinder und Jugendliche erneut für Riesenstimmung in den Hallen. Bestandteil des Sportprogramms sind von Donnerstag bis Sonntag auch Serien wie der European Youngster Cup (Young Masters League) und die MASTERS LEAGUE im Springen, sowie die Dressurprüfungen der Generationen U18 und U25.