Internationale Marbacher Vielseitigkeit lockt auf die Alb

Marbach a. d. Lauter (fn-press). Die Vorbereitungen für die 26. Internationale Marbacher Vielseitigkeit laufen bereits auf Hochtouren. Vom 11. bis 13. Mai steht das baden-württembergische Haupt- und Landgestüt an diesem Wochenende ganz im Zeichen der Vielseitigkeit. Drei internationale Vielseitigkeitsprüfungen stehen auf dem Programm: eine Drei-Sterne-Kurzprüfung (CIC***), in deren Rahmen wieder der Deutsche Berufsreiter-Champion Vielseitigkeit ermittelt wird. Junge Pferde und junge Reiter können außerdem Punkte für den Derby Dynamic Cup beziehungsweise den FN-Nachwuchsförderpreis sammeln. Im CIC* tragen die baden-württembergischen Reiter und Senioren ihren Meister aus und im Alpencup 2012 messen sich Ponyreiter aus verschiedenen europäischen Ländern. Im Rahmen dieses CCIP* wird in diesem Jahr der „Preis der Besten“ der Pony-Vielseitigkeitsreiter ausgetragen, so dass die besten Paare Deutschlands am Start erwartet werden. Für sie ist Marbach die erste Sichtung zu den Europameisterschaften der Ponyreiter, die in diesem Jahr in Fontainebleau ausgetragen werden. Die Veranstaltung beginnt am Freitag, 11. Mai traditionell mit den Dressurprüfungen. Der Samstag ist dem Prüfungsteil Gelände vorbehalten. Als zusätzliche Veranstaltung findet am Samstag außerdem das baden-württembergische Championat der Reiter mit Behinderung (Dressur) statt. Dabei haben diese behinderten Reiter die Möglichkeit, im Rahmen einer internationalen Veranstaltung ihr Können zu zeigen. Am Sonntag schließlich sorgen in der großen Arena des Haupt- und Landgestüts Marbach die abschließenden Springprüfungen nochmals für Spannung, bevor die Sieger aller drei Vielseitigkeitsprüfungen geehrt werden. Weitere Informationen gibt es im Internet unter www.eventing-marbach.de.

Hb